Mittwoch, 7. November 2018

Lotte ist ein Wetterfrosch

Boah Leute, ist das ein Wetterchen. Auf dem Thermometer, welches im Gärtchen in der Sonne steht, standen gestern Nachmittag 26 Grad. Ist das eigentlich noch ein Sommerrest? Mir, der Emma, ist das ja schon wieder zu warm und jetzt fange ich an mein Fell zu wechseln. Ich haare was das Fell hergibt.
Emma
Für Lotte ist das Wetter ideal um den Wintermantel zu vervollständigen. Was haben die Zweibeiner für einen Schrecken bekommen als Lotte im Sommer auf einmal nackig da stand. Dabei hätten sie es doch wissen müssen. Lotte war schon immer ein Wetterfrosch.
Emma und Lotte
Sie hat ganz genau die richtige Zeit abgepasst für ihren radikalen Fellwechsel. Irgendwie muss sie gespürt haben das es noch lange warm bleibt. Denn noch nie hatten wir Anfang November solche Temperaturen. Auch unterwegs entdecken wir einige Blümchen. Hier wollte euch Lotte eigentlich die schönen Blüten zeigen ... und dann bin ich durchs Bild gelatscht. Ich hoffe, ihr könnt sie trotzdem noch erkennen ... also die Blümchen.
Lottes Fell wird immer dichter und länger. Jetzt hat Frauchen wieder was zum kämmen. Zu Hause liegt Lotte auch nicht mehr lange im Körbchen. Das neue Fell wärmt Lotte schon wieder. Darum liegt sie dann nach kurzer Zeit wieder auf dem Fußboden. Die Einkuschelzeiten sind erstmal vorbei.
Lotte im Herbst
Wenn es nun langsam kälter wird, dann ist Lotte gut gerüstet für die Winterzeit. Außerdem hat sie ja immer noch ihre große Mantelkollektion. Wegen Lottes neuer Frisur wurde Herrchen schon angesprochen, ob jetzt ein neuer Hund bei uns wohnt. Hahaaaa, die Leute haben Lotte nicht erkannt.
gibt es was zu ernten
Jetzt genießen wir unsere Spaziergänge bei Sonnenschein. Lotte sucht immer noch nach Hagebutten. Seitdem sie festgestellt hat das ihr die Dinger schmecken, kontrolliert sie jeden Strauch ob nicht doch die roten Früchtchen irgendwo hängen. Auch wenn es gar kein Hagebuttenstrauch ist *lach*
Herbst
Jeden Tag verfärben sich die Bäume mehr. Der Herbst hat Zeit um seine Farben zu verteilen.
herbstliches
Weil wir nun nicht mehr so oft im Gärtchen sind, ist auch der Sperber zurück gekommen. Leider mussten wir mit ansehen wie er sich einen Grünfink gekrallt hat. Er hat ihn einfach nicht los gelassen und ist mit ihm davon geflogen. Allerdings sah der Sperber sehr dünn aus. Er hat bestimmt dringend Futter gebraucht. So ist das in der Natur. Traurig war es trotzdem.
Wir wünschen euch noch eine schöne Woche und hoffen das ihr auch so tolles Wetter habt.
Eure Emma und Lotte

Kommentare:

  1. Wir haben heute auch wieder einen tollen spaziergen gemacht . da von werde ich morgen erzählen.

    Ja das Wetter ist einfach toll, und so versucht wohl jeder auf seinen Art diese Schöne Wetter so gut es geht zu nutzen. Dem einem Wächst das Haar und der andere von euch beiden schmeißt es quasi raus - Emma versuche nicht zuviel zu verlieren, den die kalte Zeit kommt bestimmt bald.... nicht das du dann frierst.

    lg gabi & dina

    AntwortenLöschen
  2. Heute war das Wetter wirklich klasse. Habe es fast bedauert das ich arbeiten musste. Ich hätte es wirklich gerne genossen :))
    Schöne Bilder von den Fellnasen
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  3. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Ihr Lieben,

    gell, es ist schon komisch wenn man raus geht und von der Sonne geblendet wird. Man läßt einfach die Jacke daheim am Haken hängen und geht hemdsärmelig. Ist Euch Armen leider versagt, Haare hängen nur an der Bürste oder im Kamm, aber nicht am Garderobenhaken. Sowas blödes, schon wieder schwitzen, seht Euch mal bei der Meierin um wie sie das handhabt. Nein, Mäuse sucht sie nicht, aber die Kühle der Erde. Daß der Winter kommt und Schlafenszeit angesagt ist, das weiß sie schon, darum geht sie auch selbstständig ins Bett. Nur wir wollen das so nicht, denn der Frost würde sie ja schockgefrieren und dann hätte sie sich quasi selbst bestattet. Also dann doch lieber wieder lange Haare, liebes Lottchen, schließlich kann man ja noch eine Hochsteckfrisur machen, wenns gar zu lästig wird. Laß Euch Grüße da und wir schaun mal wie es weiter geht mit dem Hochsommer im November. Euere Helga

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe die Wärme noch, denn ich bin so eine Frostbeule.... Aber ich finde es witzig, dass man meinte, Lotte sein anderer Hund. Dieses Erlebnis hatten wir auch schon einmal. Es war die Zeit, als ich die Unterwolle aus Socke zum großen Teil entfernt hatte.

    Zum Glück sind es doch unsere geliebten Originale.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. ganz so warm war es bei uns nicht, "nur" 15 Grad, aber auch gefühlt eher Sommer als November, schon erschreckend irgendwie. Ganz liebe Grüße von Kathrin mit Lo & Li

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Emma,
    so wie dir, würde auch Isi bei diesem wetter die Zunge raushängen.
    Lotte weiss eben, WAS ihr gut tut :-)
    Dass sie jetzt überall die Bäumchen nach Hagebutten absucht, das finde ich total süß. Sicher ist halt sicher - oder die Hoffnung...
    Langsam fällt hier ganz herbstlich das Laub von den Bäumen, aber die Temperaturen sind sommerlich.
    Bis Weihnachten kann das ruhig so bleiben.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Da ist die Lotte ja eine ganz tüchtige, sogar in dem speziellen Jahr hat sie vor allen erkannt wie die Temperaturen werden - da haben sicher die Vitamine der Hagenbutte ihres dazu beigetragen.
    Grüsse von Ayka die gestern ech vier Regentrofen auf dem Fell hatte.

    AntwortenLöschen
  8. Lottchen ist ja klug und weiß was ihr gut tut. Das Wetter war gestern aber auch sehr sehr schön. Also ab in die Pampa nur hatten wir keine 26 Grad, es waren gerade mal 14 Grad und im Moment friere ich so, vielleicht verliere ich gerade auch mein Fell, keine Ahnung.

    Mit ganz lieben Grüßen an Euch alle.

    Eva

    AntwortenLöschen
  9. Ja die Natur ist manchmal grausam und dann wieder wunderschön - das sieht man gleich in deinem Beitrag. Wunderschöne Herbstbilder und traurige Vogelgeschichten.

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  10. Da habt ihr aber schöne Blümchen gefunden. Bei uns blüht nichts mehr. 26 Grad haben wir aber auch nicht mehr, bei uns ist der Herbstnebel angekommen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  11. Ganz so warm war es bei uns nich, aber auch immerhin 16 Grad. Schon verrückt, dieses Novemberwetter. Aber wir nutzen das auch noch für schöne Spaziergänge aus.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  12. Bei uns ist es nicht so warm ... da ist ein dickerer Fellmantel schon angebracht ;) Aber Lotte hat es wirklich gut abgepasst und bis es bei euch kühl wird ist sie wieder gut eingepackt.
    Wir freuen uns, wenn es hier trocken und nicht so neblig ist - denn bei etwas Sonne machen Spaziergänge doch gleich mehr Freude.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Du kannst deinen Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich löschen lassen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.