Dienstag, 28. November 2017

Zur Adventszeit wird es gemütlich

Ist doch ganz schön kalt geworden da draußen. Wir müssen eeeewig warten bis unser Frauchen so richtig pustewindfest angezogen ist. Ach, wie schön war das im Sommer. Rein in die Schlappen und los ging es. Und jetzt ... dicker Pullover, Strickjacke, Schal, Anorak, Handschuhe, Mütze, warme Schuhe ... das kann dauern. Da muss Hund echt Geduld haben.
Emma
Dabei haben wir doch gar nicht mehr sooo viel Zeit zum spazieren gehen. Wird ja immer zeitiger dunkel. Der halbe Nachmittag fehlt. 
Unterwegs sind wir immer im Bewegung. Nur unsere Zweibeiner legen kurze Fotopausen ein. Aber nur bis die Finger an der Knipsmaschine eiskalt werden.
Lotte
Dann mahnt Lotte zur Eile: "Frauchen halt dich fest. Wir gehen jetzt nach Hause."
Zu Hause genießen jetzt auch wir die wohlige Wärme. Nach einem Spaziergang muss Hund sich schließlich ausruhen. Wenn der Ofen bollert machen wir es uns gemütlich und dann kommt Bärtolt.
Bärtolt
Bärtolt ist aus Frauchens Wollkorb gehüpft und ganz lieb. Er hat einige Bücher dabei. Wir dürfen uns immer eines davon aussuchen. Dann setzt er seine große Brille auf und liest uns daraus vor. Ok, wir geben es zu. Wir wollen immer die Geschichte vom kleinen Krümel hören. Ist eben eine richtige Hundegeschichte.
gehäkelter Bär
Bärtolt hat immer sein Schnuffeltuch dabei. Falls es mal traurig wird, wischt er sich damit ganz verstohlen eine Träne weg. Ja, die Geschichte vom kleinen Krümel ist schon spannend. Er erlebt nämlich auch ganz viele Abenteuer.
Buchvorstellung "Krümel stellt sich vor"
Wollt ihr mal gucken? Krümel ist ein kleiner Hund und wohnt mit seiner Mama Dolli bei einer lieben Familie und stellt auch so manchen Unsinn an. Ihr seht ja schon das er unterwegs dem Häschen hinterher rennt. Auf seinem Weg durch den Wald findet er eine Blechdose, steckt seinen Kopf rein und bekommt ihn nicht wieder raus. Nun sieht er nichts mehr und fällt in den Bach. Aber ihr braucht keine Angst zu haben. Die Geschichte geht gut aus. Krümel wird gerettet *puh, schwitz*
Teddy häkeln
Wenn ich dann zufrieden eingeschlafen bin, schleicht sich Bärtolt mit dem Büchlein zu Lotte und liest die Geschichte noch einmal vor.
Bär häkeln

Lottchen hat schon ganz kleine Augen. Sie strengt sich richtig an, um das Ende nicht zu verpassen. Aber dann schnarcht auch sie.
Bärtolt. der kleine Bär
Pssst, wir müssen leise sein.
Seid ihr noch da? Jetzt ist es schon ganz dunkel geworden. Hoffentlich hat euch unsere Lesestunde gefallen. Wir warten jetzt auf unser Abendbrot und vielleicht können wir ja Bärtolt überreden uns noch eine Geschichte vorzulesen. Vom Tausendfüßler, oder vom Bauernhof oder vom Dschungel oder doch lieber wieder vom Hund Krümel.
Eure Emma und Lotte
verlinkt mit Häkelline
und Weihnachtszauber

Samstag, 25. November 2017

Alle Plagegeister eingesammelt

Es ist Wochenende und schon regnet es in Strömen. Aber wisst ihr was? Diesmal stört es uns weniger. Wir hatten nämlich Mittwoch und Donnerstag unser Wochenende. (Also manchmal kommen unsere Zweibeiner bei diesen verschobenen Wochenenden wirklich etwas durcheinander und müssen überlegen welchen Tag wir gerade haben.)
Lotte
Wir wissen das natürlich ganz genau. Wochenende ist wenn die Zweibeiner ganz viel Zeit haben und Sonntag ist wenn es ein gekochtes Ei für uns gibt. Ist doch ganz einfach.
Jedenfalls hatten wir an "unserem" Wochenende frühlingshafte Temperaturen und haben schöne Spaziergänge gemacht.
Bergamasker Mischling
Leider fanden so kleine fiese Tierchen das Wetter auch ganz schön. Allerdings haben sie schon geahnt das es nicht so bleibt und wollten alle mit uns nach Hause.
ab in den Süden
Nein, das sind nicht die fiesen Tierchen. Die großen Vögel waren bestimmt auf dem Weg in den Süden und hatten hier eine kurze Rast gemacht. Hoffentlich kommen sie dort gut an, bevor es ganz kalt wird.
Die kleinen Tierchen lauerten auf der Wiese auf uns und dann haben sie uns regelrecht überfallen.
Beagle Emma
Obwohl Emma sehr schnell mit ihren Fliegeohren unterwegs war, krabbelten sogar auf ihr etliche Zecken rum. Dabei verirren sich nur ganz selten welche zu Emma.
Zeckenplage im November
Sie nehmen sonst immer mich, die Lotte, als Mitfahrgelegenheit. Aber auch in meinem langen Fell klammerten sie sich richtig fest. Frauchen hat ja schon unterwegs jede Menge von den Krabbelviechern abgelesen.
mit Hund unterwegs
Zu Hause ging es dann richtig los. Jede einzelne Fellsträhne hat Frauchen untersucht und echt 27 Zecken gefunden. Emma hatte auch noch mal 8 Stück dabei.
Emma und Lotte
Also soooo viele Zecken hatten wir schon lange nicht. Jetzt muss doch Hochsaison für die Plagegeister sein.
der Hund im Herbst, zwischen bunten Blättern und Zecken
Wir hoffen das es bei euch nicht so schlimm ist und wünschen euch ein schönes Wochenende.
Eure Emma und Lotte

Mittwoch, 22. November 2017

Gegensätze

Es liegt ganz bestimmt an dem "tollen" Regenwetter der letzten Tage das uns nichts besseres einfällt. Vorige Woche hatten wir herrlichstes Herbstwetter und seit dem Wochenende regnet es fast ununterbrochen. Richtig hell wurde es auch nicht mehr. 
Lotte
Zum Glück ist aber Besserung in Aussicht ... zumindest für zwei Tage. Genau so wechselhaft wie der Sommer bei uns war, geht es also auch im Herbst weiter. Wir pendeln zwischen strahlend blauem Himmel und dunkelgrauer Suppe. So sehen leider auch unsere Fotos aus.
Herbstlandschaft
Trotzdem gehören sie auf den Blog, denn wenn es Lottchen gut geht, dann macht jeder Spaziergang Spaß. So gegensätzlich wie das Wetter ist, so unterschiedlich sind auch wir und das fängt auch schon beim Wetter an. 
Spaziergang mit Hund
Lotte mag nämlich kein Regenwetter, aber sie liebt es unter nasse Sträucher zu kriechen oder durch nasses Gras zu laufen. Zu Hause liegt sie gern auf dem kühlen harten Fußboden und ist jedes Mal beleidigt wenn sie von den Zweibeinern ins Körbchen oder auf die Decke geschickt wird.
mit Hund unterwegs
Ich, die Emma, mag am liebsten kühles Nieselwetter, aber zu Hause kuschele ich mich gern unter einen großen Deckenberg. Da kann es gar nicht warm genug sein und oft rolle ich mich im Zweibeinerbett in die Zudecke ein.
Wenn es etwas zu entdecken gibt, bin ich immer vorsichtig. Obwohl ich ja eigentlich ein Jagdhund und unerschrocken sein soll. Nein, ich lasse da lieber Lotte den Vortritt und halte mich etwas im Hintergrund. Der Rückzug will ja schließlich auch abgesichert sein.
interessante Gassirunden für den Hund
Wenn wir zu viert unterwegs sind, bin ich meistens mit Herrchen vorneweg und Lotte kommt mit Frauchen hinterher getrödelt. Lotte nimmt sich immer viel Zeit und muss alle Nachrichten ganz genau lesen. So viel Zeit habe ich nicht. Manchmal muss ich da ein bisschen drängeln und auch mal gucken gehen, wo die beiden bleiben.
Emma
Ab und zu veräppelt mich Lotte nämlich ... und Frauchen macht da auch noch mit *mal frech rüber schiel* Dann guckt die Lotte ganz spitzbübisch wo ich gerade bin ... und geht mit Frauchen klammheimlich einen anderen Weg lang.
Bergamasker Mischling, Hütehund
Das finde ich echt gemein. Einen kleinen Beagle trickst man doch nicht aus. Ganz nervös und unruhig werde ich dann ... bis ich Lotte und Frauchen wieder entdecke. Ich habe auch schon mit Herrchen geschimpft, weil er nicht aufgepasst hat, aber er meinte prompt das es meine Aufgabe wäre auf die Beiden zu achten.
Lotte, Lottchen, mit Hund unterwegs, Hundeblog, Dogblog, zwei Hunde
Tja und ich lasse mich auch nicht so gern fotografieren wie die Lotte. Das dauert mir alles viel zu lange. Gegen mich ist Lottchen ein richtiges Model. Ok, manchmal zickt Lottchen auch rum. Aber das haben Models nun mal so an sich.
Da könnt ihr mal sehen wie unterschiedlich wir sind. Jede hat ihren eigenen Charakter und ihre hundischen Eigenarten. 
Aber genau deshalb haben uns unsere Zweibeiner sooo lieb.
Eure Emma und Lotte

Sonntag, 19. November 2017

Ein sonniger Herbstspaziergang ...

... und ein bisschen Nachhilfeunterricht

Am Freitag hatten wir wunderschönes Herbstwetter. Die Sonne schien und die Temperaturen waren eigentlich frühlingshaft. Das triste Novembergrau war wie weg geblasen und der Himmel strahlte in seinem schönsten Blau.
Lotte
Juchhuuuuuuu, endlich feinstes Lotte-Wetter jubelte Lottchen und wollte einen gaaanz langen Spaziergang machen. Na den Wunsch erfüllten wir doch gerne bei dem schönen Wetter.
Habt ihr Lust mitzukommen? 
Emma und Lotte haben herrliche Sicht auf den Petersberg
Wir hatten herrliche Sicht über die Felder bis zum Petersberg.
Und auf der anderen Seite ... doch halt, hier unter den Bäumen schnupperte es soooo interessant. Wer war denn hier unterwegs?
Emma und Lotte schnuppern immer zusammen. Das ist echte Nasenarbeit für einen Hund.
Wir mussten unbedingt zusammen schnuppern und verpassten doch fast die Rehe, die auf der anderen Seite vor uns davon rannten. Wo hatten die sich denn versteckt?
Rehe auf dem Feld
Leider haben wir nur noch die weißen Popser von den Rehen gesehen. Och menno!
Naja, lange haben wir den Rehen nicht hinterher geschaut, denn in der Zwischenzeit hatten wir etwas viel besseres entdeckt.
mit Hund unterwegs
Kommt mit. Ich habe eine prima Idee.
Es gibt im Bloggerland einen soooo süßen Hundemann. Noch ganz jung ist er und übt gerade, wie sich Hund dreckig macht. Jetzt gehts los:
Emma und Lotte geben Nachhilfeunterricht
Hallo Shadow, du musst dir mal eine schöne Schlammpfütze suchen. Schlammpackungen sind gesund. Kannste glauben. Das tut soooo gut.
Schlammbäder sind gesund ... findet Emma
Du musst dich längelang da rein legen.
Beagle mit Stiefel
Wenn du aufstehst, hast du wunderhübsche Stiefelchen an und der Duft ist einfach hundig schön. Es ist ein herrliches Gefühl wenn der Schlamm so vom Bauch zähflüssig runter trieft.
Dein Frauchen wird begeistert sein.
Bei mir hält das leider nicht so lang. Der Rückweg durch das Gras reichte, um mein Fell wieder zu säubern. Aber der dezente Duft blieb.
Novemberlandschaft
Ein Glück das wir diesen Nachmittag so richtig ausgenutzt haben. Vielleicht war es sogar das letzte Pfützenbad für dieses Jahr, denn am Wochenende war schon wieder das Novembergrau zurück und ein kalter Wind pfeifft ums Haus.
Wir hoffen das euch unser Spaziergang gefallen hat. 
Also der kleine Shadow, der jetzt bestimmt schon größer ist als wir, konnte viel von uns lernen.
Lotte
Habt alle noch einen schönen Sonntag und dann einen guten Start in die neue Woche.
Eure Emma und Lotte, 
die übrigens ausnahmsweise mal kein Schlammbad genommen hat ;-)

Donnerstag, 16. November 2017

Von kleinen und großen Vögeln und von Snoopy

Mindestens einmal in der Woche müssen wir kontrollieren ob die Rehe hier noch Mittagsschlaf machen. Ihr wisst schon, dort wo der Zaun am Wiesenrand ist. Die Löcher im Zaun schnuppern zu verführerisch. Frauchen ermahnt uns immer das wir da nicht durchkrabbeln dürfen.
Emma und Lotte
Sie hat nur Angst das wir uns dann nicht wieder raus finden und sie irgendwann mal auf dem Bauch uns hinterher robben muss. Hahaaa, na das wäre doch mal ein Bild.
Leider haben wir die Rehe in den letzten Tagen verpasst.
Zaunkontrolle
Es schnupperte aber doch sooo interessant. Nur diesmal aus der anderen Richtung. Während wir suchten, war unser Frauchen von diesem rot leuchtenden Strauch ganz angetan.
rotes Herbstlaub
Also wenn Frauchen es dort so schön findet, gehen wir auch mal gucken. Frauchen fotoknipste nach oben und wir glubschten unten durch die Äste.
Lotte
Boah, was war das denn? Auf der anderen Seite vom roten Strauch stakselten zwei große weiße Vögel über die Wiese. Wollt ihr auch mal gucken?
Silberreiher
So einen großen weißen Vogel hatten wir noch nicht gesehen. Erst später, als wir zu Hause waren, hat Frauchen gegoggelt und heraus gefunden das es Silberreiher sein könnten.
Silberreiher
Wir wollten die Vögel nicht stören und zogen uns lieber leise zurück.
ein Blog über Emma und Lotte, Hundeblog, Dogblog, zwei Hunde unterwegs,
Wie jetzt, wollen wir nicht noch gucken?
Nein, ich gehe mit Frauchen mit. Wir können auch zu Hause Vögel gucken.
Stimmt, da ist ja gerade Badetag.
Spatz, Sperling
Ja, bei uns wohnen sehr reinlichen Spatzen. Die Planschschüssel ist fast jeden Tag gut besucht. Zum trinken haben sie natürlich eine extra Schale. Können ja schließlich nicht ihr Badewasser trinken ;-)
Spatz, Sperling
Hahaaa, wie sieht der denn aus. Ohje, der hat heute seinen Bad Hair-Day.
Oder besser Bad Feder-Day.
Da gucken wir uns lieber die Vöglein an, die Snoopy besucht hat. Die sind sooo schön bunt. 
Ganz mutig war Snoopy und hat den Kontakt zu ihnen gesucht .... also so Nase an Schnabel und hat doch tatsächlich einen gefiederten Freund gefunden. Aber Snoopy hat noch ganz viele andere Tiere getroffen.
Wenn ihr jetzt neugierig seid, dann klickt euch HIER lang. ( Bilder bitte wieder groß klicken)
Alle Snoopy Berichte findet ihr HIER.
Für euch haben wir noch ein kleines Blümchen, was ganz im Verborgenen blühte.  Auch Mitte November finden wir noch Blumen.
kleine Blume am Wegesrand im November
Eure Emma und Lotte

Montag, 13. November 2017

Typisch November

Unser Wochenende war grau, duster und nass. Kein schöner bunter Herbst mehr und auch noch kein Winter. Obwohl wir gestern bei einigen Bloggern schon Schnee gesehen haben. 
Nein, der Winter kann sich ruhig noch Zeit lassen.
Beagle Emma
Wir sind noch nicht fertig mit Herbst. Aber unser Frauchen ist irgendwie in letzter Zeit dauermüde. Sie wird doch nicht in Winterschlaf fallen. Wir müssen sie immer wieder an die frische Luft locken. Ja Frauchen, es ist ganz schön frisch. Dagegen hilft flitzen.
Lotte
Da guckt, Lottchen hat das auch begriffen. Nur unser Frauchen träumt von schönen sonnigen Herbsttagen, mit blauem Himmel, weißen Wölkchen und sich färbenden Blättern.
Herbstlandschaft
Frauchen wach auf! Los komm und fang mich. Ich kann hoppeln wie ein Häschen.
Emma
Unserer Knipsmaschine gefällt das Wetter auch nicht. Das ist echt ne Memme. Immer öfter meldet sie in letzter Zeit "Kamerafehler" und schaltet sich einfach aus. Sie lässt sich nach einiger Zeit zwar wieder anschalten, aber dadurch können wir gar nicht mehr so viele Fotos machen, wie früher. Die macht das so lange, bis sie einfach ausgetauscht wird. 
Dann kann sie für immer Winterschlaf machen.
Hundefotografie
Die Zweibeiner befürchten nämlich das die Knipsmaschine sich irgendwann gar nicht wieder einschalten lässt. Darum muss für diesen Notfall eine neue Knipsmaschine her. Aber welche? Zweibeiner können sich sooo schwer entscheiden. Auf jeden Fall muss sie wieder in die Jackentasche passen. Sie soll einen schnellen Autofokus haben (damit wir nicht ewig still sitzen bleiben müssen) und einen guten Zoom.
Hundeblog, mit Hund unterwegs
So eine Knipsmaschine muss eben einfach zu uns passen. Das ist doch ganz leicht. Wir haben keine Ahnung warum die Zweibeiner da sooo lange suchen und vergleichen und sich ewig nicht entscheiden können. 
Ihr merkt schon, an uns liegt es nicht das wir euch noch Fotos vom Oktober zeigen. Aber sooo lange ist es ja auch noch nicht her und auf dem Kalender steht auch noch "Herbst". Also zeigen wir Herbstbilder *hihiii* Nur eben nicht brandaktuell. Wir arbeiten uns langsam vor.
was erleben Emma und Lotte
Nein Frauchen, du kannst keinen Winterschlaf machen. Heiliger Bimbam, sie gähnt schon wieder. Ich habe es genau gesehen. Wir hoffen ja das ihre Müdigkeit verschwindet wenn sich die Sonne mal wieder blicken lässt. Vielleicht hilft ja auch ein kleines Blümchen.
Blume am Wegesrand
Wir wünschen euch eine schöne Woche.
Eure Emma und Lotte

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...