Mittwoch, 15. August 2018

Querbeet

Leute, wie schnell doch die Zeit vergeht. Jetzt haben wir schon die ersten roten Hagebutten entdeckt und wir haben euch noch gar nicht unsere Rosenbilder gezeigt. Ein Glück das es hier diese Querbeet Kategorie gibt. Da können wir das ganz schnell nachholen. Die Rosen haben nämlich nur ein paar Tage geblüht. Ganz schnell war die Blütenpracht vorbei.
Emma
Jetzt aber los. Von hier oben hatte ich schon mal Ausschau gehalten. Ja, wir müssen bei jedem Windrad die Treppe hoch kraxeln. Einmal die Runde um die Windmaschine und dann wieder runter. Die Rosen hatte ich schon gesehen.
Rosen
Jetzt noch schnell quer über den Acker. Stand ja eh nichts drauf. Lotteeee, wo bist du? 
Ich bin schon lange hier. Komm her, Frauchen möchte Fotos machen.
Puh, ganz schön warm war es zur Rosenzeit.
Lotte bei den Rosen
Obwohl wir ganz zeitig früh unterwegs waren, schien die Sonne schon kräftig. Die großen Rosenbüsche verwöhnten uns mit Schatten ... und mit einem irren Duft. Hach, unser Frauchen war begeistert. Sie fotografierte Rosen ...
Rosen
... und Emma ruhte sich aus. Ich musste Wache halten. Einer muss ja auf alle aufpassen.
Emma und Lotte
Nun hast du dich aber genug ausgeruht. Bist doch sonst immer so neugierig. Weiter geht es. Wir wollen doch zu Hause sein, bevor es richtig heiß wird.
Ja, ich musste da mal drängeln. Sonst hätte Emma da noch ein Schläfchen eingelegt.
Beagle
Ich komm ja schon. Sonst überholen uns noch die Raupen. Davon gab es hier viele. Ob das wohl schöne Schmetterlinge geworden sind?
Raupe
Wir haben lieber einen großen Bogen um die Raupen gemacht. 
Beagle unterwegs
Über die Wiese ging es wieder nach Hause. Wir haben dann doch ein bisschen abgekürzt. So querfeldein macht auch mal Spaß.
mit Hund unterwegs
Lottchen hat noch blaue Blumen gefunden ...
damit Hunde Spaß haben
... und ich konnte sogar noch eine flotte Runde drehen.
Hoffentlich hat euch auch diesmal unser Querbeet Beitrag gefallen. Manchmal kommen wir einfach nicht hinterher mit den Fotos. Entweder vergeht die Zeit zu schnell oder die Zweibeiner machen zu viele Fotos. Hauptsache wir langweilen euch nicht damit. 
Habt alle noch eine schöne Woche.
Eure Emma und Lotte

Sonntag, 12. August 2018

Bunte Farbkleckse in der Trockenheit

Euch haben die Mohnblumen aus dem letzten Post so gut gefallen. Deshalb haben wir heute kleine bunte Kostbarkeiten in der Trockenheit ausgesucht. Die Blütezeit der Mohnblumen scheint für dieses Jahr nun endgültig vorbei zu sein.
Emma
Vorige Woche waren sie noch da und beim gestrigen Spaziergang haben wir keine mehr gefunden. Schade, es waren immer so schöne Farbkleckse in der trockenen Landschaft. Unser Frauchen mochte die roten Mohnblumen sehr.
rote Mohnblumen
Natürlich sind wir auch mit dabei. Wir waren wirklich froh das es sich gestern etwas abgekühlt hatte. So könnte es bleiben. 25 Grad reichen uns vollkommen. Darum konnten wir sogar ein Stündchen länger schlafen.
Lotte
Sogar Lottchen hat länger geschlummert. Macht schon was aus, wenn die Nächte nicht mehr so warm sind. Da schläft auch Hund besser. Aber dann ging es endlich los und wir liefen eine schöne große Runde. Jetzt verplappern wir uns doch.
Blumen am Feldrand
Wir wollen euch doch zeigen das es durchaus bunte Stellen gab in der heißen, trockenen Zeit und hinter manchen Blümchen konnte Lotte sich sogar verstecken. Ich, die Emma, zeige euch den Holunder. Die Beeren sind leider vertrocknet.
Beagle
Lotte hat auch Blumen gefunden. Pssst, wir wissen nicht was das für Blümchen sind. Aber sie sehen schön aus.
Hund im Gras
Sogar in unserem Gärtchen haben Mohnblumen geblüht. Den Samen hatte Frauchen von Nadia (leider jetzt ohne Blog) bekommen und siehe da, diesmal hat es geklappt mit den ... Mohnblumen???
Lila Mohnblumen
Jaaa, wir hatten lila Mohnblumen. Frauchen hat sich sehr gefreut.
Klatschmohn
So Frauchen, sind das genug Mohnblumen?
Mohnblumen und Kamille
Jetzt müssen wir wieder gaaanz lange auf die bunte Blütenpracht am Feldrand warten. Die Kornblumen haben wir allerdings in diesem Jahr vermisst.
Wir wünschen euch noch einen schönen Sonntag und dann einen guten Start in die neue Woche.
Eure Emma und Lotte

Donnerstag, 9. August 2018

Ist denn schon Herbst?

Nachdem ihr im letzten Post Lotte bei ihrer Lieblingsbeschäftigung beobachten konntet, sollen die Fotos heute wieder etwas bunter aussehen. Ähhhh ... bunter??? Das ist nun wirklich nicht mehr einfach, denn eigentlich sieht es hier aus wie im Herbst.
wie im Herbst
Das sieht aber nur so aus. Wir stapfen bei 32 Grad durch Raschelblätter. Jaaa, die Blätter rascheln. Es hat nämlich immer noch nicht geregnet. Obwohl ... gestern Abend kamen so 3 ... 5 ... 7 Tropfen an. Bestimmt ist der Regen auf dem Weg zur Erde verdampft. Dabei könnte unser Regenfaß mal wieder aufgefüllt werden.
Lotte
Vorsicht ihr Mäuse. Der graue Wolf schleicht wieder durchs Revier. Eigentlich ist in den letzten Tagen nicht viel passiert. Wir spazierten früh morgens durch die Felder und Wiesen. Dann suchten wir zu Hause die kühleren Fleckchen, falls es die überhaupt noch gibt.
Emma
Auch spät abends kühlt es sich nicht merklich ab. Wir hecheln uns praktisch durch den Tag und durch die Nacht. Aber lange kann es ja nicht mehr dauern und dann ist wirklich der Herbst da. Man müsste sich so ein bisschen Wärme für die bibberkalten Wintertage aufheben können.
Ganz bestimmt werden wir uns an diesen Sommer noch lange erinnern. Ich, die Emma, flitze ja gerne durch das hohe Gras. Immer in der Hoffnung das ein bisschen Feuchtigkeit drin steckt. Aber nichts. Staubtrocken ist es dort ...
ab durchs Gras
... und die Grassamen klammern sich sogar in meinem kurzen Fell fest. Na toll, jetzt fällt Frauchen bestimmt mit der Bürste über mich her. Das kann ich gar nicht leiden. Aber ich lasse es tapfer über mich ergehen ... mit einem ganz ernstem Blick.
Blick übers Feld
Wo sollen wir hier denn was buntes finden? 
Pause am Hochstand
Wenigstens hier am Hochstand sieht es noch grün aus. Wenn wir hier vorbei kommen schnuppere ich erst rund um den Hochstand alles ab und dann ruhe ich mich in seinem Schatten etwas aus, bevor wir nach Hause gehen.
Lotte und die Mohnblumen
Ganz ohne Blümchen soll unser Post nun wirklich nicht enden. Unser Lottchen ist ja immer sooo lieb. Sie buddelt eben nicht immer nach Mäusen, sondern bringt auch etwas Farbe in diesen Post.
Damit wünschen wir euch heute schon ein schönes Wochenende und vielleicht etwas Abkühlung mit ein bisschen Regen. Und das alles bitteschön ohne Unwetter.
Eure Emma und Lotte

Montag, 6. August 2018

Der frühe Hund fängt die Maus

Also diese Redensart hat sich Lotte doch geklaut. Bestimmt heißt das ganz anders und gilt gar nicht für Hunde. Der frühe Hund kann mich mal ... Ich, die Emma, würde viel lieber noch ein bisschen schlummern. Aber nein, wegen der Hitze muss Hund in aller Herrgottsfrühe aus dem Körbchen klettern.
Emma
Ich bin hundemüde. So, und den Ausdruck gibt es wirklich. Nicht mal am Wochenende konnte ich ausschlafen. War ja fast noch duster als wir los gegangen sind. Ich habe mich gleich in den Schatten verkrümelt und lieber noch ein wenig vor mich hin gedöst.
Lotte
Lotte war natürlich voll gut drauf und ist mit Fliegeohren über die trockene Wiese gedüst. Juchhuuu, endlich mal in Ruhe auf Mäusejagd gehen, hat sie gebellt. Boah, da war ich viel zu faul dazu. Ich habe ihr dabei zugesehen. Und das könnt ihr jetzt auch.
Hund auf Mäusejagd
Lotte macht dann immer ihren langen Giraffenhals und stapft vorsichtig über das Feld.
Hunde buddeln gern
Wenn sie ein interessantes Mäuseloch gefunden hat klinkt sie sich ein und dann wird gebuddelt und ins Loch geprustet. Wenn die Buddelei mit den Pfoten nicht schnell genug geht, wird auch in die Erde gebissen und gezottelt.
ein Hundegeschirr taugt nicht zum buddeln
So kopfüber im Mäuseloch kann ihr schon mal das Geschirr verrutschen. Dann geht Lotte zu Frauchen. So kann Hund ja nicht mehr richtig buddeln. Frauchen macht Lottchen dann wieder schick. Die Mäuse sollen sie ja nicht auslachen. Wir stellen fest: So ein Geschirr ist nicht buddeltauglich.
Huch, jetzt ist die Maus weg
Huch, da war wohl die Maus schneller. Ja, manchmal passieren auch Mißgeschicke. Aber davon lässt sich ein Lottchen nicht beirren. So ein zweites Frühstück wäre doch zu schön.
Dreckig, aber glücklich
Nun reicht es aber. Ich musste Lotte doch mal rufen. Sooo viel Geduld habe ich ja nun auch wieder nicht. Irgendwann müssen wir doch wieder nach Hause gehen. Das versteht Lotte natürlich überhaupt nicht. Naja, hier auf dem Feld hat sie ja auch keinen Spiegel.
einfach mal Hund sein
Sieht sie nicht schick aus *prust*?
Frauchen war begeistert, Lottchen glücklich und die Mäuse leben auch noch. Alle waren zufrieden. Nur diese komische Redensart stimmt eben doch nicht. Hab ichs doch gewusst. Aber lustig war es trotzdem.
Eeeendlich kann ich nach Hause ... in mein Körbchen.
Beagle
Wie jetzt, meine Zunge ist auch dreckig? Ich gebe es zu, in ein Mäuseloch musste ich auch mal gucken. War aber ganz schön anstrengend. Das ist echt kein Beaglewetter.
Wir wünschen euch eine schöne Woche.
Eure Emma und Lotte

Freitag, 3. August 2018

Querbeet

Da hat uns doch die Rambo sehr gut vertreten. Damit wir jetzt nicht schon wieder mit vertrocknetem Zeugs ankommen, werfen wir eine Runde Querbeet-Fotos ein. Schließlich wollen wir uns nicht vor Rambo blamieren.
Lotte
Obwohl "blamieren" nun nicht gerade das richtige Wort ist, denn für diese Trockenheit können wir nun wirklich nichts. Wir heißen ja nicht Petrus, sondern Emma und Lotte. Aber wenn Rambo euch so schöne bunte Bilder zeigt, wollen wir ihr in nichts nachstehen. Darum haben wir im Archiv gekramt und noch Fotos vom Juni gefunden.
Mohnblumen
Juchhuuuu, wir können auch "bunt". Bunt und grün sah es im Juni noch aus. Obwohl es da auch schon sehr warm war, hat die Natur noch tapfer dagegen gehalten.
Emma
Mir, der Emma, wurde damals schon die Zunge lang und auf der Wiese wurden schon die Gräser langsam gelb.
Querbeet
Wenigstens trugen die Bäume noch ihr satt grünes Blätterkleid ...
Beagle
... und es gab tatsächlich noch einige grüne Wiesenstellen.
mit Hund unterwegs
Lottchen fand die Mohnblumen toll. Jetzt sind die Mohnblumen verblüht und Frauchen hat beim letzten Spaziergang einige Samenkapseln gesammelt. Mal sehen ob nächstes Jahr auch bei uns im Gärtchen solche Mohnblumen blühen.
Beagle Emma
Manchmal stand sogar ein großer Wasserwagen für uns bereit *lach* Ne, war Spaß. Damals versuchten wohl die Bauern noch etwas von ihrer Ernte zu retten. Was ihnen aber leider nicht gelang. Die Sonne war stärker.
totale Dürre
Ende Juni war das Luzernefeld knusprig geröstet und Lottchen guckte erst Mal ob Frauchen beschäftigt war, damit sie in aller Ruhe die Mäuselöcher untersuchen konnte.
Sommer mit Hund
Tja und nun laufen wir schon durch Raschelblätter, wie im Herbst.
Hoffentlich hat euch auch diesmal unser Querbeet-Spaziergang durch die Monate gefallen. Eine Fortsetzung folgt bestimmt, denn irgendwie kommen immer einige Fotos dazu, die keine richtige Geschichte haben.
Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.
Eure Emma und Lotte

Dienstag, 31. Juli 2018

Rambo macht Vertretung

Heute meldet sich mal wieder die schwarze Katze bei euch. Ich mach mal die Vertretung, denn eigentlich sollte an dieser Stelle ein ganz anderer Artikel erscheinen. Am letzten Wochenende wollten die Zweibeiner nämlich einen schon lange geplanten Ausflug machen. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen sind sie lieber zu Hause geblieben. Sind ja schließlich nicht mehr die Jüngsten. Da muss man schon ein bisschen vorsichtig sein.
Rambo
Am Sonnabend hatte es ein bisschen geregnet. Naja, den berühmten Tropfen auf den heißen Stein. Nicht mal das Regenfaß ist voll geworden. Dafür hat der Petrus jetzt gleich noch mal nachgelegt. Für Emma und Lotte gibt es wegen der Hitze jetzt verkürzte Runden.
Lotte
Außerdem würde da draußen alles vertrocknet aussehen und ich soll euch nun mal was buntes zeigen. Jaja, wenn die Hunde nicht mehr weiter wissen, schicken sie die Katze vor. Nun liege ich hier und kann euch nur Blümchen aus unserem Gärtchen zeigen.
schwarze Katze
Na hoffentlich langweile ich euch nicht damit. Hier liege ich übrigens sehr gern und überwache beobachte Frauchen, wenn sie mit der Gießkanne durch das Gärtchen saust schleicht. Sie ist dieses Jahr zum allerersten Mal froh das wir nur ein kleines Gärtchen haben.
Lobelien mit Eisbegonien
Einen schönen großen Garten hätte sie diesen Sommer nie ausreichend bewässern können. Darum sind wir froh das wir "nur" einige Erdbeerpflanzen, Tomatenpflanzen und eben die Blümchen haben. Leider konnte sie die Wicken nicht mehr retten. Sie sind von der Sonne verbrannt.
Hortensie
Dafür blüht die Hortensie um so prächtiger. Sie bekommt aber auch jeden Tag eine große Kanne Wasser.
Nelken
Die Nelken blühen auch sehr schön.
Lilien
Die Lilien duften herrlich. Fällt euch eigentlich was auf? Es gibt bei uns ganz viele rote Blumen. Rot ist nämlich meine Lieblingsfarbe. Mein Personal achtet darauf das mir hier alles gut gefällt.
Fleißige Lieschen
Die fleißigen Lieschen machen ihrem Namen alle Ehre. Sie blühen ununterbrochen und bringen immer neue Knospen.
Weiße Margariten
Seid ihr noch da? Ganz schön anstrengend so ein Gartenrundgang, oder? Also ich bin jetzt platt. Jetzt kommt nämlich die Bratsonne auch hier zu den Margeriten. Ich suche mir jetzt ein Schattenplätzchen und hoffe das euch die bunten Blümchen gefallen haben.
müde Katze
Passt gut auf euch auf bei der Hitze und ruht euch immer mal aus. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche.
Eure Rambo,
die auch von Emma und Lotte ganz lieb grüßen soll.