Dienstag, 19. März 2019

Es lohnt sich mal genauer zu schnuppern

Jaaa, vor allem wenn Frauchen nicht gleich sieht was wir schnuppern. Habt ihr Lust mit uns auf Schnuppertour zu gehen? Wir können euch eine tierisches Begegnung versprechen. Aber nur wenn ihr leise seid und eure Schnuppernasen anstrengt.
Emma
Seid ihr alle da? Ich bin schon ganz aufgeregt. Meine Nase hat mir verraten das wir heute jemand ganz besonderen entdecken. Und darum geht es heute immer der Nase nach. Wir brauchten die Zweibeiner nicht mal überreden. Sie ahnten ja nicht welchen Duft wir in der Nase hatten.
Emma auf Schnuppertour
An solchen Stöcken haften immer besonders viele Informationen. Da muss Hund gaaanz gründlich sein. Die Spur darf nicht verloren gehen.
Emma und Lotte
Nach kurzer Absprache sind wir uns einig. Wir müssen auf die andere Seite der Windräder. Die Zweibeiner schlendern ahnungslos mit.
Verfolgung
Schnell um die Kurve und schon können wir über die Wiese gucken. Wollt ihr auch mal gucken?
Suchbild
Wir geben es ja zu, es ist fast ein Suchbild. Ihr könnt uns glauben, unser Frauchen hat ihn erst auch nicht gesehen, sondern sich gewundert was es in dieser Richtung denn spannendes geben soll.
Fuchs auf Nahrungssuche
Naaaa, schon besser? Ja endlich hat auch Frauchen den Fuchs entdeckt. Könnt ihr euch noch an unseren Beitrag erinnern als Lotte das große Loch im Hügel gefunden hatte und nicht ihren Kopf da rein stecken durfte. Damals hatte Frauchen vermutet das es ein Fuchsbau sein könnte und nun konnten wir einen Fuchs gleich nebenan auf der Wiese beim Mäuse fangen beobachten.
Fuchs beobachten
Wir hätten ihm ja sehr gern geholfen. Durften wir aber nicht. Und weil wir ganz leise waren konnte Herrchen viele Fotos vom Fuchs machen. Da mussten wir einfach stehen bleiben und zusehen. Das war soooo schön. Es ist übrigens die gleiche Wiese wo wir schon die Rehe beobachten konnten.
Fuchs auf der Wiese
Er hat uns gar nicht gleich bemerkt und war ganz konzentriert. Ganz bestimmt wehte auch der Wind sehr günstig.
Fuchs
Erst nach einer ganzen Weile sah er verdutzt in unsere Richtung.
der Fuchs hat uns gesehen
So eine freche Schnute.
Fuchs gesehen
Aber dann ist er doch lieber davon gelaufen. Nein, wir haben ihn nicht verbellt.
Fuchs läuft davon
Hoffentlich hat euch unsere Schnuppertour gefallen. Wir haben uns jedenfalls über diese tierische Begegnung sehr gefreut. Es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis für uns wenn wir Tiere in freier Natur beobachten können. Dafür bleiben wir auch gern an der langen Leine, denn es lohnt sich immer mal genauer zu schnuppern.
Beagle
Eure Emma und Lotte

Samstag, 16. März 2019

Querbeet

Heute zum Sonnabend ist mal wieder Querbeet-Zeit. Hund sollte es nicht glauben, aber sogar bei Mistwetter bleiben Fotos übrig. Darum ist ja so ein Querbeet-Beitrag fast schon wie ein kleiner Rückblick. Ja, es war schon spannend. Jeden Morgen musste Frau erstmal vorsichtig aus der Hütte gucken.
Lotte
Und dann die leidige Frage: "Muss ich heute einen Mantel anziehen? Pustet mir der Wind kalt durchs Fell? Oder regnet es sogar?
Das kann sich ja auch ganz schnell ändern und weil die Knipsmaschine bei Regenwetter Pause hat, gibt es heute fast nur sonnige Fotos zu sehen.
strahlend blauer Himmel
Es gab auch die schönen Momente. So eine Wetterküche ist zum Glück recht abwechslungsreich. Wisst ihr was das schöne am bloggen ist? Man kann ganz einfach mal zurück blättern und schauen wie es vor einem Jahr ausgesehen hat. Da war hier nämlich alles tief verschneit und bitterkalt.
Lotte unterwegs
Da freue ich mich doch wenn ich jetzt die wenigen sonnigen Momente genießen kann. Die Revierkontrolle kann dann etwas länger ausgedehnt werden.
zu zweit ist es viel schöner
Wir schnuppern gemeinsam.
Emma und Lotte unterwegs
Manchmal geht auch jede ihre eigenen Wege.
wenn Hund ein Loch buddelt
Natürlich lasse ich auch Emma mal ihr eigenes Loch graben. In der Zeit schleiche ich mich mit Frauchen heimlich weiter. Das geht aber nur wenn Herrchen so lange bei Emma bleibt. Emma ist ganz vertieft in ihre Buddelei und merkt nicht das ich mit Frauchen weit weg bin. Na den ratlosen Blick solltet ihr mal sehen, wenn Emma aus ihrem Loch guckt *lach*
verwunderter Hund
Hääää, wo sind die jetzt hin? Herrchen, du hast wieder nicht aufgepasst.
Aber wozu hat Hund eine große Schnuppernase? Emma findet uns immer wieder.
such, such
Leider stürmt es nun schon wieder. Mantel an und los geht es. Gegen den kalten Wind klappe ich lieber den Kragen hoch. Sonst zieht es im Genick. Will doch keinen steifen Hals bekommen. Es wird wirklich Zeit das die stürmischen Herren bald alle durchgezogen sind und der Frühling Einzug hält.
Manchmal braucht Lotte ihren Mantel
Wir wünschen euch ein schönes Wochenende, mit hoffentlich besserem Wetter.
Eure Emma und Lotte

Mittwoch, 13. März 2019

Wenn auf einmal nix mehr funktioniert

Da waren wir so schön bei Sonnenschein spazieren, die Zweibeiner haben Fotos gemacht, wir haben Frauchen allerhand Text gebellt ... und dann geht hier in unserem Blog gar nichts mehr. Boah, war Frauchen sauer.
Lotte unterwegs
Der Text war laufend weg. Die Fotos konnte sie zwar hochladen, aber sie wurden nicht in den Blog kopiert. Was denn nun? Unser Frauchen war echt ratlos und hat Stunden später den Klapprechner einfach aus gemacht. Da kann einem doch die Lust vergehen.Distel
Sie hat sogar mit dem Gedanken gespielt, mit dem bloggen aufzuhören. Wie von Geisterhand funktioniert heute wieder alles ... bis jetzt. Hoffentlich war diese Panne eine Ausnahme und wir können euch weiterhin unsere Spazierbilder zeigen.
mit Hund unterwegs
Bei unserem Spaziergang haben wir nämlich wieder ganz viele Schneeglöckchen entdeckt. Ja, sie blühen bei uns immer noch. Sehr versteckt blühen sie im Wäldchen an den schattigen Stellen. Da kommt wirklich kaum Sonne hin.
Schneeglöckchen im Wald
Sooo viele Schneeglöckchen haben wir hier noch nie gefunden. Also schnell ein Foto gemacht und dann wieder raus aus dem Schweinewald. Am Rand noch ein kurzes Spielchen und dann kam der olle Pustewind schon wieder.
zwei Hunde spielen
Noch mal die Öhrchen fliegen lassen. Nur die Knipsmaschine hat mich dabei nicht ganz eingefangen. Egal, hauptsache die Ohren sind mit drauf. Ähhh, ich stelle gerade fest, dass Schattenbilder manchmal höchst unvorteilhaft aussehen *lach*
ach du dicker Hund
Noch sieht der Himmel schön blau aus. Aber die Wetterhexe da oben hat ja öfters so eine tolle Mischung parat. Hund kann ihr nicht trauen.
mit Beagle unterwegs
Schnell noch die Fotos hier rein und hoffen das nun auch alles so erscheint. Dann drehen wir auch eine Bloggerrunde und schauen was bei euch so alles passiert ist.
Lotte
Seid uns bitte nicht böse, weil wir ja auch nicht bei euch kommentieren konnten. Wir versuchen das alles nachzuholen.
Eure Emma und Lotte

Sonntag, 10. März 2019

Dieser Vorfrühling macht es ganz schön spannend

Wir hoffen sehr das euch der Sturm nicht weg gepustet hat und das niemandem etwas passiert ist. Eigentlich ist das doch eher Aprilwetter. Erst scheint die Sonne, dann wird es auf einmal dunkel und schon prasselt der Regen herunter.
Emma und Lotte
Aber wisst ihr was? Wir sind Glückshunde und haben unsere Runden trocken überstanden. Nur der Pustewind hat uns geärgert. Nein, hat er nicht, denn die größte Strecke hatten wir Rückenwind und da kann Hund doch noch schneller flitzen.
Emma
Außerdem sind wir wieder zum kleinen Wäldchen gegangen. Da ist es ein bisschen windgeschützt. Aber die Bäume haben bedrohlich geknarrt. Frauchen behauptet ja immer das es ein Schweinewald ist. Dabei haben wir hier noch nie ein wildes Schwein gesehen. Wir entdecken nur immer neue Wühlstellen.
Wühlspuren von Wildschweinen
Die schnuppern natürlich immer besonders interessant und wir untersuchen sie ganz genau. Diesmal hat es sogar laut geraschelt im Wald. Lotte wäre ja am liebsten gleich los gestürmt. Ein Glück das wir an der Leine sind. Ich, die Emma, habe lieber erst mal geguckt was passiert.
Beagle
Hätte ja sein können das ich hinterher muss. Aber geschnuppert haben wir dann wieder zusammen. Wir haben den Zweibeinern lieber nicht verraten wer da lang gerannt war. Nein, die müssen nicht alles wissen. Hund hat eben auch seine Geheimnisse.
gemeinsam
Lotte ist beim schnuppern immer sehr gründlich. Da wird kein Grashalm ausgelassen. Und nachts verfolgt sie dann wieder das Schwein (oh, ich wollte es doch nicht verraten) im Traum. Dann strampelt Lotte mit den Beinen und bellt vor sich hin. Das sind so leise Beller. Trotzdem werde ich jedesmal wach und muss mal gucken was da los ist.
mit Hund im Wald
Zur Nachmittagsrunde war Lotte dann nackig unterwegs. Also nur mit Fellmantel, meine ich. Sie hat ja jetzt ganz dickes Wuschelfell.
wann braucht Hund einen Mantel
Für eine kurze Zeit sah es an "unserem" Wäldchen so aus.
am Waldrand
Auch in unserem Gärtchen lässt sich der Frühling nicht mehr aufhalten. Die Lenzrose, die Frauchen vor zwei Jahren gerettet hat, blüht dieses Jahr besonders schön ... und sie hat noch zwei Knospen. Im vorigen Jahr wollte das Pflänzchen noch etwas Eingewöhnungszeit, die Frauchen ihr auch großzügig gewährt hat. Dafür belohnt die Lenzrose uns dieses Jahr.
Lenzrose, Christrose
Damit wünschen wir euch noch einen schönen Sonntag und dann einen guten Start in die neue Woche. Bei uns ist leider schon das nächste Sturmtief im Anmarsch.
Eure Emma und Lotte

Donnerstag, 7. März 2019

Wir wollten nicht stören

Bestimmt habt ihr euch schon gewundert das wir fast immer an der Leine sind ... also an der langen Leine. Naja, jetzt ist sowieso diese Brut- und Setzzeit und irgendwie scheinen das auch die Wildtiere zu wissen. Ob die wohl einen Waldkalender haben *grübel*
Emma
Ich, die Emma, war ja ganz aufgeregt. Schnell, schnell, ihr müsst unbedingt mitkommen, habe ich gebellt. Keine Sorge, ich habe leise gebellt ... ganz leise ... mehr gefiepst. Aber die Zweibeiner hatten verstanden das etwas ungewöhnliches sein musste.
Emma versteckt
Wollt ihr auch mal gucken? Versteckt euch ein bisschen und seid gaaanz leise. Jaha, wir haben auch unsere Schnuten gehalten. Darüber waren sogar die Zweibeiner ganz erstaunt. Bestimmt waren wir einfach nur verblüfft.
Rehe
In aller Ruhe frühstückten auf der Wiese kurz vor den Büschen zwei Rehe.
Rehe beobachten
Sie waren so in ihre Futtersuche vertieft und haben uns überhaupt nicht bemerkt.
Zwei Rehe suchen nach Futter
Und weil wir soooo schön leise waren, konnte Herrchen einige Fotos machen.
Rehe in der Natur
Wir fanden das so schön.
Zwei Rehe
Sonst rennen die Rehe ja gleich immer weg und unsere Schnappschüsse sind reine Glückssache. Aber diesmal waren wir viel dichter dran.
fertig gefrühstückt
Ganz artig haben wir gewartet bis die zwei Rehe fertig gefrühstückt hatten und sich wieder in die Büsche zurück zogen. Erst dann sind wir weiter gegangen. Wir wollten sie einfach nicht stören.
Hund, Schüttelbild
So etwas haben wir auch noch nicht erlebt *Kopf schüttel* Hoffentlich haben wir euch damit nicht gelangweilt. Schneeglöckchen haben wir auch wieder gefunden. Die zeigen wir euch das nächste Mal. Rehe beobachten war viel aufregender.
Wir wünschen euch heute schon ein schönes Wochenende.
Eure Emma und Lotte

Montag, 4. März 2019

Jetzt haben wir sie auch gefunden

Jedes Frühjahr wenn auf den ersten Blogs die Schneeglöckchen auftauchen, wird unser Frauchen ganz unruhig. Leider haben wir ja in unserem Gärtchen keine Schneeglöckchen. Es ist eben nicht für alle Blümchen, die Frauchen gerne haben möchte, genug Platz.
Emma
Aber dafür gibt es in unserem Gassirevier einige Stellen wo die kleinen Bimmeldinger wachsen. Nur im vorigen Jahr hatten sie uns enttäuscht. Erst kamen sie wegen dem späten Wintereinbruch nur zögerlich aus der Erde und dann wurde es gleich so warm das sie gar nicht blühten.
Beagle
Deshalb waren wir in diesem Jahr besonders neugierig auf die Schneeglöckchen und haben alles abgesucht. Sie sind ja immer ganz versteckt. Hier bei uns sind die Blümchen immer ein bisschen später dran. Darum haben wir seit Tagen Ausschau gehalten.
Frühlingswetter
Von der Suche rings um dieses Wäldchen haben wir euch Fotos mitgebracht. Wir können euch bellen, so eine Schneeglöckchensuche ist gar nicht so einfach, wenn Hund immer wieder von anderen interessanten Gerüchen abgelenkt wird.
wo ist der Fuchs
Könnt ihr das Loch links über Lotte erkennen. Das hätte Lotte ja sehr gern mal näher untersucht. Aber weil die Zweibeiner wissen das in diesem Gebiet seit Jahren ein Fuchs wohnt, durfte Lotte natürlich ihren Kopf nicht in das Loch stecken. Keine Ahnung ob das wirklich ein Fuchsbau ist. Sie sind da lieber vorsichtig.
Lotte
Lotte war mit der Entscheidung nicht ganz einverstanden, aber ich konnte sie überreden gemeinsam mit mir weiter zu schnuppern. Das ist ganz einfach weil Lotte sehr neugierig ist. Ich, die Emma, brauche nur an einer Stelle etwas länger zu schnuppern und schon kommt Lotte angerannt.
Emma und Lotte
Tja und dann haben wir die Schneeglöckchen tatsächlich entdeckt. Ganz versteckt an einer völlig anderen Stelle blühen sie am Waldrand. Gibt es eigentlich Wanderschneeglöckchen? Ich bin natürlich sofort zu Frauchen geflitzt.
unterwegs mit Hund
Juchuuuu, jetzt blühen sie auch bei uns. Nun kann der Frühling kommen und wir hoffen sehr das uns dieses Jahr Frau Holle nicht doch noch überrascht. Wir werden fleißig weiter suchen. Vielleicht finden wir ja jetzt noch mehr.
Schneeglöckchen am Waldrand
Wir wünschen euch eine schöne Woche.
Eure Emma und Lotte