Montag, 24. Februar 2020

Wenn auf einmal alles anders ist

Lange haben wir uns im Bloggerland nicht blicken lassen. Viele von euch haben uns geschrieben. Einigen konnten wir antworten. Dann war dieses Internet auch noch weg. Es ist viel passiert. Die Weihnachtstage und den Jahreswechsel haben wir gemütlich verbracht. Dieses Mal war die Knallerei bei uns zum Glück nicht so schlimm, wie andere Jahre.
Nachdem sich alle Zweibeiner beruhigt hatten brachen wir zu einer großen Schnupperrunde auf. Nun mussten wir doch endlich mal sehen wo Frauchen die ganzen Sachen hin zaubert. Das kam uns nicht mehr geheuer vor.
Die Zweibeiner brauchen doch sonst alles mögliche. Auf einmal sollte das nicht mehr so sein? Da haben wir aber gestaunt als wir vor einem kleinen Reihenhäuschen standen und die Tür auf ging. Herein spaziert! Boah, jetzt haben wir ein neues Revier. Dieser Budenzauber hatte sich zu einem Umzug entwickelt.
Obwohl eigentlich noch nicht viel an seinem richtigen Platz stand, gab es Kekse. Herrchen versuchte noch schnell das neue Sofa unter irgendwelchen Decken, die gerade griffbereit waren, zu verstecken und schon wurde von Lotte das Sofa erobert.
Jaha, wir haben jetzt einen Wald mit Wasserfall an der Wand. Ich, die Emma, war ja noch etwas skeptisch, aber Lotte hat alles sofort gefallen. Unsere Spielzeugkiste mit all unseren kleinen und großen Schätzchen war auch schon dort.
Es hätte alles so schön sein können. Aber leider sind das die letzten Fotos vom fröhlichen Lottchen. Denn zwei Tage später wurde Lotte schwer krank. Auch der Notdienst konnte Lotte nicht mehr retten und am 19. Januar mussten wir uns schweren Herzens von Lotte verabschieden.
Egal wie klein oder groß die Pfoten sind, die uns begleiten.
Sie hinterlassen Spuren für die Ewigkeit in unserem Herzen.

Liebes Lottchen
fast dein ganzes Leben warst du krank. Aber du hast tapfer gekämpft, warst immer fröhlich und hast das Leben genossen..
Diesmal hast du den Kampf verloren.

Wir haben ALLE verloren.

Wir werden dich nie vergessen.

Den endgültigen Umzug haben wir um einen Monat verschoben. Lotte fehlt uns allen sehr. Wir müssen uns neu sortieren und organisieren. So lang sollte die Blogpause nicht dauern und vor allem wollten wir nicht so traurig zurückkehren.
Aber jetzt packen wir unser Köfferchen und ich stehe etwas traurig hier und muss auf alles allein aufpassen. Ich kann euch bellen, so ein Leben als Einzelhund ist ganz schön schwierig. Das neue Revier muss ich nun allein erkunden. Keine Ahnung wie das funktionieren soll.

Eure Emma,
die traurigen Zweibeiner
mit Lotte im Herzen

Kommentare:

  1. Liebe Emma unddazugehörige Zweibeiner,
    Es tut mir so leid, saß das Lottchen jetzt über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Aber sie könnte das neue Revier vorher noch besichtigen und in Besitz(Das neue Sofa) nehmen. Sie wird jetzt die Revier Neuerkundung von oben beobachten. Ich denke ganz doll an Euch und wünsche viele schöne Erlebnisse im neuen Zuhause.
    Ganz liebe Grüße
    Jeannette mit Quanta

    AntwortenLöschen
  2. Ach Ihr Lieben, das tut mir unendlich leid. Ich werde Lottchen auch vermissen! Fühlt Euch gedrückt.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Das tut mir sehr sehr leid, dass Lottchen nicht mehr da ist. Aber ich weiss, sie hat den Aufenthalt bei Euch sehr genossen und sie schaut jetzt aus dem Hundehimmel auf Euche herunter. Er mußte Rambo gehen und dann Lottchen,
    es ist leider so, dass das Leben endlich ist.
    Vielleicht darf, wenn alles fertig ist, wieder ein neues Hundchen oder Kätzchen bei Euch einziehen. Dann ist Emma nicht so alleine, sie trauert bestimmt auch.
    Schön, dass Ihr jetzt ein schönes Zuhause habt und ich habe Euch schon tierisch vermisst.

    Habts Fein und eine gute Woche.
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte ein ganz komisches Gefühl und bin nun so traurig, dass das liebe Lottchen nicht mehr da ist. So sehr ich mich für Euer neues Heim freue, so traurig bin ich....

    Ich sende mein tiefstes Mitgefühl....

    R.I.P. Lotte, wir werden Die nie vergessen.

    Viele traurige Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Emma,

    ich kann gut verstehen, dass ihr alle euch jetzt erstmal neu sortieren müsst und einen Weg finden, mit der Lücke in eurer Familie umzugehen.
    Gerade für Dich ist es sicher nicht einfach. Du musst Dich jetzt ja alleine um Deine Zweibeiner kümmern.
    Auch wir werden Lotte vermissen, sie hat uns ist ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Wir hoffen, auch ihr werdet bald wieder mit einem Lächeln an Lotte denken können ... denn die wunderbaren Erinnerungen bleiben für immer.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow spazieren



    AntwortenLöschen
  6. Das tut uns sehr leid um Lotte, aber es ist schön zu sehen, dass sie noch das sie noch das Sofa erobern konnte.
    Mach es gut überm Regenbogen liebe Lotte. Wir werden dich vermissen. Pass schön von dort oben auf deine Familie auf.
    Wir drücken euch ganz fest.
    Trostschnurrer Engel und Teufel

    AntwortenLöschen
  7. Freud und Leid
    wie habe ich mich gefreut euch wieder da im blog zu sehen - doch was ihr berichtet ist schreklich traurig. Der lieben Lotte wünschen wir auf der anderen Seite des Regenbogens alles, alles erdenklich Gute. Auch wir werden sie sehr vermissen - die feine Maus.
    Auf dich liebe Emma kommt ja nun eine ganz grosse Aufgabe zu - ganz alleine zum rechten sehen und deine Menschen umsorgen - machs gut.
    Mit ganz vielen lieben Gedanken
    Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
  8. Ihr Lieben - es tut mir unendlich leid - die liebe Lotte - ich bin sehr traurig und fühle mit euch - sie wird euch fehlen und es wird noch lange schmerzen - es bleiben euch die schönen Erinnerungen - von Herzen wünsche ich euch alles Liebe und drück euch virtuell - vielleicht sind Rambo und Lotte jetzt zusammen.... eure traurige Ruth - mit Luna und Logan

    AntwortenLöschen
  9. Ach Lottchen, nun habe ich Tränen in den Augen.
    Ich hoffe du bist gut und fröhlich im Regenbogenland angekommen und mischt nun da die Gruppe der Hunde kräftig auf mit deinem Schalk.
    so kurz nach Rambo musstest nun auch du gehen - habt ihr euch wieder gesehen.... hast du vielleicht auch meinen Leon getroffen.... Das sind Fragen, die wir erst beantworten können, wenn auch wir eines Tages diesen Weg gehen müssen.

    Ja Emma, ich glaube dir gerne dass dass nicht nur für die 2-Beiner schwer ist, sondern dass du die Lotte auch ganz doll vermisst.
    Das mit dem Umzug hatte ich irgendwie geahnt, das ist wenn auch alles ungewohnt ist ja was schönes (steht bei uns auch an, zum ende des Jahres)..... ab er dass Lotte nicht mehr da ist, das war etwas, was uns bestimmt allen nahe geht und die wir vermissen werden......

    traurige Grüße von Gabi & dina

    AntwortenLöschen
  10. Ach Ihr lieben, wie schwer ist es uns nun ums Herz. Wir können uns vorstellen wie es Dir und deinen 2-Beinern geht. Überall fehlt das Lottchen aber eines müsst Ihr wissen, dass Lottchen ein tolles Leben, viel Spaß und Liebe hatte bei Euch. Jetzt schaut Lottchen zu euch herab, passt auf und ist immer bei Euch im Herzen.
    traurige Grüße von
    Merlin, Camino und Frauchen

    AntwortenLöschen
  11. Ach nein, das tut mir sooo leid. Ruhe in Frieden liebe Lotte. Ich werde Dich nie vergessen.
    Alles Liebe für Dich, liebe Emma und Dein Frauchen.
    Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin ja so ein kleinwenig am Heulen.

    Die stille Mitleserin Franziska,
    in memoriam Lotte

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Emma,
    erst einmal für Dich und Deine Zweibeiner ganz viele Drückerchen.
    Ich weiss ganz Genau, wie ihr euch fühlt.
    Aber ich bin froh, dass ich hier endlich wieder WAS von euch lesen kann.
    Alle guten Wünsche und ganz viele Grüße schicke ich hier zu Euch.
    Das Lottchen werde auch ich nicht vergessen,
    herzlichst Heidi,
    die auch nochmals beim Lesen geweint hat :'(

    AntwortenLöschen
  14. Was für traurige Nachrichten. Es tut mir sehr leid, dass Lotte nun vorgegangen ist. Sie fehlen so sehr.
    Ich wünsche euch ganz viel Kraft für die nächste Zeit und hoffe, dass Emma den Verlust gut verkraftet.
    Mir fehlen gerade etwas die Worte.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann so traurige Nachrichten gar nicht haben. Meine Donna ist vor drei Jahren ganz plötzlich gegangen und fehlt mir unendlich.
    Alles Gute für Euch

    AntwortenLöschen
  16. Jetzt kam mir in den Sinn einmal nachzuschauen, ob Emma und Lotte noch in den Ferien sind und nun muss ich so eine Hiobs-Botschaft lesen?
    Ach, das tut mir jetzt aber unendlich leid, das ich auch ein paar Tränchen verdrücken musste! Das alles muss natürlich erst einmal verdaut und verkraftet werden. Nicht nur der armen Lotte fehlt jetzt ein treuer Wegbegleiter und Familienmitglied, sondern allen Bloglesern und ich trauere auch mit Euch!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  17. Ach du meine Güte, dass habe ich nicht geahnt und erst jetzt gelesen, welch gruseliger Schmerz, es zerreisst einem das Herz, alles its leer, ich weiß noch, wie es war, als Hopkins ging, obwohl das 8 einhalb Jahre her ist, ganz furchtbar. Mein herzliches Beileid, Trost gibt es nicht.Ich wünsche euch viel Kraft ! Herzlichst Kathrin

    AntwortenLöschen
  18. Ach Ihr Lieben. Es ist so schwer zu verstehen, warum die ieben und Guten gehen müssen. Ich drück Euch mal ganz fest.

    AntwortenLöschen
  19. Ach das tut immer sehr weh wenn man sich von einem Lebensgefährten auf vier Beinen verabschieden muss.
    Es tut mir einfach sehr leid für euch
    Wünsche euch einen schönen Abend
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  20. Ich war längere Zeit nicht mehr im Netz und nun muss ich dies von der süssen Lotte lesen. Es macht mich so traurig.Fühlt euch gedrückt und umarmt. Es tut so weh, es ist so schwer einen lieben herzig treuen Freund zu verlieren. In wenigen Tagen ist mein Conner schon 1 Jahr tot und es schmerzt immer noch unendlich und so manches Tränchen fließt, besonders in der Stille, in der Nacht. Ich wünsche euch von Herzen ganz viel Kraft.Knuddelt mir ganz lieb das Emmchen und für euch die herzigsten Wünsche.
    Herzlichst, Moni

    AntwortenLöschen
  21. Ich denke das kann man sich nicht aussuchen . Manches ist halt wie es ist .
    Ich hoffe ihr kommt schnell über den Verlust hinweg :)
    An manchen Tagen bin ich tief traurig weil Hundeline nicht mehr da ist.
    Und das ist diesen Juli schon 2 Jahre her .
    LG heidi

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Du kannst deinen Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich löschen lassen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.