Samstag, 16. Juni 2018

Querbeet

Es ist Sommer ... Fußballsommer. Vielleicht liegt ihr im Liegestuhl oder sitzt vor der Glotze und verfolgt die Fußballspiele. Für uns ist das eine gute Gelegenheit mal wieder im Archiv zu kramen und hier noch unveröffentlichte Fotos zu zeigen.
Emma im Fliederbusch
Vielleicht sind ja doch einige Leser im Bloggerland unterwegs.
Die Fotos sind von Mitte Mai und haben bis jetzt noch keinen Platz auf unserem Blog gefunden. So lange ist das noch gar nicht her.
Lotte zwischen den Löwenzahnblüten
Mitte Mai sah hier alles noch saftig grün aus und die Blumen blühten in voller Pracht. Lotte robbte auf dem Bauch durch den Löwenzahn und beschnupperte jedes Blümchen.
mit Hund unterwegs
Auf unseren Spaziergängen boten sich schöne Ausblicke und Emma verkrümelte sich immer mal wieder in den Schatten.
Lotte und die Pusteblumen
Ruck-Zuck verging die Zeit und aus dem schönen gelben Löwenzahn wurden Pusteblumen. Viel zu schnell verging auch für Snoopy die Zeit. Er war bei den Rettungshunden und hat mit ihnen trainiert. Ja, das war für den kleinen Kerl ein richtiger Bildungsurlaub.
Beagle
Aber dann musste Snoopy Abschied nehmen. Er hat sein Köfferchen gepackt und ist zu uns nach Hause gereist. Von seiner Ankunft und der Wiedersehensfreude berichten wir euch nächste Woche.
Beagle Emma
Nun wird Snoopy wohl den Sommer bei uns verbringen. Aber wer weiß, wenn diesen reiselustigen Hund mal wieder das Fernweh packt ...
Aber so schlecht ist der Sommer ja bei uns auch nicht.
mit Emma unterwegs
Da kann er mal zeigen was er gelernt hat und uns aus dem hohen Gras retten. Also falls es mal wieder wächst. Zur Zeit sieht nämlich alles ziemlich vertrocknet aus. Geregnet hat es bei uns schon ewig nicht mehr. Aber ein Wochenendblümchen haben wir für euch gefunden. Ja, wir sind Blümchensuchhunde ;-)
Blumen unterwegs entdecken
Damit wünschen wir euch ein schönes Wochenende. Hoffentlich hat euch auch diesmal "Querbeet" gefallen. Den Fußballfans wünschen wir morgen viel Spaß. Natürlich drücken wir unseren Jungs die Pfötchen.
Eure Emma und Lotte,
die hoffen das Snoopy auch Fußball mag.

Mittwoch, 13. Juni 2018

Training mit Torbärt

Jetzt geht sie wieder los, die Fußballzeit. Vom 14. Juni bis zum 15. Juli rennen Zweibeiner in Russland einem Ball hinterher und wollen Weltmeister werden. 32 Mannschaften nehmen an der Weltmeisterschaft teil. Unsere deutsche Nationalmannschaft ist amtierender Weltmeister. Ob sie den Titel verteidigen kann? Die letzten Testspiele waren nicht so gut. Ja, wir gucken auch immer zu, wenn die Jungs im Fernsehen über den Rasen rennen. Nur wenn es langweilig wird pennen wir ein. Aber so eine Fußball WM wird doch wohl nicht langweilig werden. Jedenfalls haben wir schon Mal trainiert. Wir zeigen euch das mal.
Emma
Ein Fußballspieler muss flitzen können ...
Lotte
... und er muss Ausdauer haben.
Damit wir auch alles richtig machen, haben wir keine Kosten und Mühen gescheut und haben uns einen Trainer engagiert.
Bär
Torbärt war gleich einverstanden und hat sein schickes Trikot angezogen. Einen Ball hat er natürlich auch mitgebracht.
Teddy
Torbärt ist der beste Torhüter, den wir kennen. Bei ihm ist der Kasten sicher. Er hält jeden Ball.
gehäkelter Bär
Gleich nimmt er wieder Anlauf und spielt den Ball wieder aufs Feld.
Teddy häkeln mit Fußballtrikot
Wenn "seine" Jungs ein Tor schießen jubelt er ausgelassen. HURRAAAAA!!!!
Teddybär mit Fußballtrikot häkeln
Aber am allerbesten kann Torbärt Kopfball.
gehäkelter Bär mit Fußballtrikot, für Fußballfans
Erst wenn Torbärt zufrieden ist beendet er das Training und klemmt sich den Ball unter den Arm.
Maskottchen für Fußballfans, Teddybär mit Fußballtrikot
Naaa, hat Torbärt euch auch mit seinen Ballkünsten verzaubert?
Nun hoffen wir das "unsere" Fußballjungs auch so einen tollen Trainer haben. Schließlich wird es am Sonntag für sie ernst, wenn sie ihr erstes Spiel bestreiten.
Lauftraining
Selbstverständlich trainieren wir weiter. Nicht das ihr denkt, wir würden nur vor der Glotze hängen. 
Beagle mit Fliegeohren
Denn schließlich hat niemand so niedliche Krempelohren beim rennen wie unsere Emma. Das sieht doch aus als ob Emma da Lockenwickler rein macht *hihiiii*
Lockenwickler .... ich geb dir gleich Lockenwickler. Also jetzt gehts los.
Jahaa, die Fußballweltmeisterschaft geht los und wir drücken "unseren" Fußballjungs ganz fest die Daumen und Pfötchen, damit es wieder so ein Fußballfest wird wie vor vier Jahren.
Eure Emma und Lotte
verlinkt mit Froh und kreativ

Sonntag, 10. Juni 2018

Ein kleiner Gartenrundgang mit Emma, Lotte und Rambo

Heute bleiben wir mal im Gärtchen. Unseren Spaziergang haben wir ganz zeitig gemacht und trotzdem war es schon sehr schwül. Da hechelten sogar unsere Zweibeiner. Bei klebrigen 33 Grad ist Hund besser im Gärtchen im Schatten aufgehoben.
Lotte
Während wir uns ausruhen und Frauchen mit der Gießkanne rum saust, könnt ihr euch Blümchen angucken. So einen kleinen Gartenrundgang schafft ihr doch noch. Wir haben euch doch noch gar nicht gezeigt was bei uns so blüht. Ok, manches ist schon wieder verblüht. Ging ja auch alles so schnell in diesem Jahr.
Petunien
Bunte Petunien müssen einfach sein - wie jedes Jahr. Ihnen scheint die Hitze zu gefallen. 
Sie blühen prächtig.
Rambo
Rambo verzieht sich lieber in den Schatten. Gut versteckt am tränenden Herz beobachtet sie alles. Manchmal erschreckt sie auch Emma. Das klappt immer. Rambo macht das aber auch nur mit Emma. Bei Lotte traut sie sich das nicht.
Emma
Emma ist natürlich schon drauf gefasst das Rambo irgendwo hervor gesaust kommt und checkt erst mal unseren kleinen Urwald ab.
Wo steckt jetzt das Katzentier?
Hornveilchen
Sehr gern liegt Rambo auch bei diesen Hornveilchen. Die sind einfach wild bei uns gewachsen und weil sie da nicht bleiben konnten, hat Frauchen sie in einen großen Topf gepflanzt. Jetzt stehen sie im Schatten der Felsenbirne und blühen immer noch wunderschön.
Akelei mit Biene
Die Akelei haben gar nicht lange geblüht. Da musste sich die Biene schon beeilen.
Katze Rambo
Inzwischen hat sich Rambo ein neues Plätzchen gesucht. Ihr könnt euch denken auf wen sie lauert.
der Beagle im Garten
Frauchen, du könntest mir ruhig mal verraten wo Rambo ist.
zweifarbige Lobelien, blau-weiß, hängend
Bei den schönen Lobelien ist sie jedenfalls nicht.
Katze Rambo im Garten
Miau, ich bin schon lange auf der kleinen Regentonne. Hoffentlich hat euch unsere kleine Gartengeschichte gefallen. Wir wünschen euch noch einen schönen Sonntag und dann einen guten Start in die neue Woche.
Eure Emma, Lotte und Rambo

Donnerstag, 7. Juni 2018

Wie im Zeitraffer

rast der Frühling an uns vorbei. Jaaa, auf dem Kalender steht noch Frühling. Hund mag das gar nicht glauben, bei den Temperaturen. Im April lag hier noch Schnee und dann ging alles Ruck-Zuck. Damit hatten nicht nur Hund und Mensch ihre Schwierigkeiten, sondern auch so manches Pflänzchen. 
Lotte
Die anhaltende Trockenheit machte es noch schlimmer. Jedes Jahr waren die gelben Rapsfelder für uns das schönste im Frühling und ganz oft sind wir durch die herrlich duftenden Felder spaziert. Dieses Jahr sieht (oder sah) der Raps eher mickrig aus.
blühendes Rapsfeld
Nur wenige Blüten haben sich in die Höhe gereckt und auch diese Kämpfer haben es nicht sehr hoch hinaus geschafft. Dafür blühen jetzt schon die Mohnblumen, die eigentlich noch Zeit gehabt hätten. Das geht doch alles viel zu schnell. Was wird das bitte schön Ende Juli? Kommt dann schon der Herbst dran?
Lotte, Bergamasker-Mischling
Hier sieht es ja jetzt schon aus wie im August. Da kann einem doch Angst und Bange werden und wie sich die Bauern fühlen, möchten wir gar nicht wissen. Der Raps ist hin, das Getreide sieht nicht viel besser aus, die Rüben liegen vertrocknet auf dem Acker und der Mais ist bis jetzt nur winzig.
bunte Wiese
Die Wiesen sehen schön bunt aus und wenn wir durch das Gras flitzen wollen, sieht uns Frauchen nicht mehr. Außerdem wird es für Lottchen langsam recht beschwerlich durch so hohes Gras zu laufen. Darum suchen wir uns jetzt lieber Stellen, die nicht so hoch bewachsen sind.
mit Hund unterwegs
Aber so ein Abstecher ins Dickicht muss doch erlaubt sein. Ja, aber nicht wieder stolpern. Immer schön die Füße heben und vor allem hingucken wo du hinläufst. Neuerdings ist Lotte nicht mehr ganz so trittsicher. Vor allem wenn im hohen Gras Furchen sind oder Löcher.
Frauchen muss Lotte immer ein bisschen bremsen. Sie kriegt nämlich nie genug und möchte immer weiter spazieren. Lotte weiß nämlich das Snoopy jetzt Rettungshund ist und weil er nun bald nach Hause kommt (falls ihm niemand mehr einen Urlaubsplatz anbietet), kann er ja das Lottchen retten. Snoopy würde Lotte auch im hohen Gras finden. Er hat das ja schon mit Kindern geübt.
Beagle Emma
Mich braucht niemand zu retten. Ich habe meinen Antennenschwanz. Den sieht Frauchen auch im hohen Gras (davon haben wir aber jetzt kein Foto gefunden). Das einzig Gute an der Trockenheit ist, dass wir jetzt kaum Zecken aufsammeln.
Lotte hat die Haare schön
Zecken sind ähh bähhh. Da steht selbst Lottchen das Fell zu Berge *lach* Lottchen hat die Haare schön.
Somit wünschen wir euch heute schon ein schönes, zeckenfreies, trockenes Wochenende.
Oder kommt etwa das große Krawum wieder?
Eure Emma und Lotte

Montag, 4. Juni 2018

Querbeet

ist ein alter Begriff wenn etwas durcheinander, bunt gemischt und unsortiert ist. Querbeet wird ein neues Label bei uns sein. Ständig bleiben Fotos übrig, zu denen es keine richtige Geschichte gibt. Schließlich passieren nicht auf jedem Spaziergang aufregende Dinge. Trotzdem wird fotografiert.
Lotte
Diese Momentaufnahmen müssen auch nicht immer perfekt sein, aber sie erinnern an einen schönen entspannten Spaziergang mit viel Spaß und guter Laune. Bei manchen Gassirunden entstehen gar nicht viele Fotos, weil wir einfach so dahin schlenkern oder die Speicherkarte voll ist *hust*
von der Gassirunde
Wir wollen diese Fotos nicht vergessen. Sie gehören auf unseren Blog. Darum werden wir jetzt immer mal "Querbeet-Fotos" zeigen. Zusammengefasst aus mehreren Spazierrunden aus der letzten Zeit. Dazu gehören diesmal Fotos von Emma und Lotte und auch einige Landschaftsaufnahmen von unseren Spazierwegen.
Emma
Wir hoffen das euch die Fotos gefallen und das euch das Durcheinander nicht stört. Deshalb halten wir jetzt einfach mal die Klappe. Jaaa, auch ein Beagle hat nicht immer was zu bellen. Erst recht nicht bei der schwülen Hitze.
auf der Gassirunde entdeckt
Da braucht Hund seine Kräfte zum flitzen ... zumindest die erste viertel Stunde. Dann geht es ruhiger zu. Aber wir wollen mal nicht meckern. Wir haben uns ja schönes Wetter gewünscht ;-) und das genießen wir.
wenn Hund durch das hohe Gras flitzt
Nach solchen Spaziergängen suchen wir uns ein kühles Fleckchen (falls noch vorhanden) und ruhen uns aus. Erinnern ab und zu Frauchen dran das wir kurz vor dem Verhungern sind und unbedingt und sofort einen Keks brauchen.
Beagle
"Unser" Amselmann hat wieder eine neue Partnerin gefunden und sie bauen wieder ein Nest. Allerdings nicht bei uns. Aber sie holen das Baumaterial bei uns ab. Nun hoffen wir das sie jetzt an einem sicheren Ort bauen. Weit weg kann es nicht sein. Sie waren sehr schnell wieder bei uns und haben sich wieder den Schnabel voll gestopft. Vielleicht haben wir ja Glück und sie stellen uns mal ihren Nachwuchs vor.
Lotte unterwegs
Apropos ruhig. Findet ihr eigentlich auch das es ziemlich ruhig im Bloggerland geworden ist? Ist überhaupt noch jemand da? Liegt es an den sommerlichen Temperaturen oder sind alle verschwunden? Naja, wir packen hier weiterhin unsere Fotos rein.
ein Hund braucht Zeit zum schnuppern
Wir wünschen euch einen guten Start in die neue Woche.
Eure Emma und Lotte
 

Freitag, 1. Juni 2018

Nachwuchs in Entenhausen

Heute ist Kindertag. Da könnten wir natürlich auch von uns berichten. Schließlich sind wir doch Hundekinder ... also für unsere Zweibeiner. Aber wir haben eine viel bessere Idee. Wir lösen unser Versprechen ein. Im Februar waren wir in Entenhausen. Ihr könnt euch bestimmt noch an den kleinen Teich im Nachbardorf erinnern. Falls nicht, könnt ihr euch HIER alles noch einmal ansehen. Damals hatten wir euch versprochen noch einmal im Frühling hinzugehen, wenn es dort Nachwuchs gibt.
Lotte
Das haben wir auch versucht. Nur ... es wurde schon früh so furchtbar schwül und drückend, dass wir aus Rücksicht auf Lotte wieder umgekehrt sind. Wir sind wirklich sehr froh das es Lotte zur Zeit so gut geht. Das wollten wir nicht auf´s Spiel setzen. Aber versprochen ist versprochen und deshalb haben wir die Zweibeiner alleine noch einmal los geschickt, während wir uns zu Hause ein kühles Fleckchen suchten und uns ausruhten.
Entenhausen
Darum gibt es zum Kindertag Fotos von Entenkindern. Das passt doch auch prima. Leider versteckte sich auch diesmal die Sonne hinter dicken Wolken. Wir hoffen das euch die Fotos trotzdem gefallen. Am besten, ihr nehmt euch einen Keks und lehnt euch zurück. Die Zweibeiner haben nämlich ganz viele Fotos mitgebracht.
Weißwangengans
Sie konnten sich nicht zusammenreißen. Die kleinen Flauschkugeln sind aber auch zu niedlich.
Weißwangengans mit Nachwuchs
Während die einen, einen geordneten Familienausflug unternahmen,
Enten
 ging es bei den anderen wild durcheinander.
Entenküken
Ganz mutige Entchen waren allein unterwegs,
Entenküken mit Schildkröte
oder begrüßten die Schildkröten.
Stockente mit Küken
Manche passten auf ihren Nachwuchs auf,
auch Mama muss mal schlafen
andere hielten noch ein Schläfchen.
Rotschulterente
Ente mit blauem Schnabel.
Schildkröte
Die Schildkröten ruhten sich auch ein bisschen aus.
Stockenten mit Nachwuchs
Hier wurde immer noch getobt.
Pekingente
Andere schwammen ruhig ihre Kreise.
Nun habt ihr die Bilderflut fast geschafft. Die Zweibeiner haben euch natürlich noch Blümchen mitgebracht. Was passt prima zu Entenhausen? Eine Seerose.
Seerosen
 Damit wünschen wir euch ein schönes Wochenende.
Eure Emma und Lotte