Dienstag, 2. Oktober 2018

Das passt doch nicht zum Oktober ...... oder doch

Etwas wehmütig schaut sich Frauchen jeden Tag in der Natur um. Nein, der Herbst und der bevorstehende Winter sind nicht ihre Lieblingsjahreszeiten. Auch wenn der Sommer sehr heiß und manchmal sogar anstrengend war, so ein bisschen Wärme hätte sie gern noch.
Emma
Morgens und Abends drehen wir unsere Runden im Dunkeln. Das gefällt uns auch nicht. Wir sind froh wenn die Nachmittagsrunde länger ausfällt und wir ausgiebig unser Revier kontrollieren können.
Lotte
Lottchen kontrolliert die Mäuselöcher. Aber der Boden ist immer noch hart wie Stein. Nicht mal bis zum Mäusebett ist sie vorgedrungen. Dabei fliegen beim buddeln keine Dreckklumpen, sondern es staubt nur. So macht ihr das auch keinen Spaß.
Emma und Lotte
Dafür finden wir bei unseren Spaziergängen immer öfters Bälle. Manchmal sind sie schon kaputt, aber dieser hatte noch Luft. Keine Ahnung wer hier immer spielt und dann seinen Ball vergisst. Wir haben uns gefreut.
Nach so einem Spaziergang sind wir dann ordentlich müde und kuscheln uns in unsere Körbchen. Jaha, es ist wieder Kuschelzeit ... uuuund es ist wieder Häkelzeit.
Schon lange haben wir euch nichts mehr aus Frauchens Häkelkorb gezeigt. Nur ... was sie diesmal gehäkelt hat, dass passt gar nicht zum Oktober.
gehäkelte Seerosen
Dieser Schwan aus Glas stand schon länger unbeachtet im Schrank. So richtig wusste Frauchen nie was sie da rein stellen soll. Mit den gehäkelten Blumen gefällt er ihr wieder.
Schwan aus Glas
Es sollen Seerosen sein. So ein Stückchen Sommer kann sich Frau doch bewahren. Und weil das so gut geklappt hat, verwirklichte sie gleich noch eine Idee. Einen kleinen Teich für den Tisch.
ein kleiner Teich für den Tisch
Ach Frauchen, das passt doch alles überhaupt nicht zum Herbst und nicht zum Oktober. Mal überlegen was zu einem Teich passt. Eine Ente! Aber eine Ente passt auch nicht zu diesem herbstlichen Oktober. Natürlich ist unserem Frauchen was eingefallen.
Ihr müsst jetzt ganz stark sein.
Entchen in Lederhose
Ein Quietscheentchen im Oktoberfest Look ... mit Lederhose ... und Hut.
Quietscheente
Nun passt auch der kleine Teich zum Oktober *lach* und das Entchen ist sooo niedlich.
was ziehe ich an zum Oktoberfest
Wir wünschen euch für morgen einen schönen Feiertag.
Beagle
Eure Emma und Lotte
verlinkt mit Froh und kreativ und Handmade on Tuesday   

Kommentare:

  1. Für mich ist es auch schon wieder viel zu kalt und ich trage schon wieder Zwiebellook. Dabei ist es noch gar nicht richtig kalt. Wie wird das nur im Winter werden? Das Entchen sieht klasse aus :)
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  2. Ein Hallo zu Euch,
    wir hatten heute morgen nur 3 Grad, das fand ich dann doch wieder etwas zu kühl, obwohl ich ja den Herbst mit seinem Wind sehr mag.
    Und das Frauchen hat ganz wunderbar gehäkelt, vor allem die Ente ist ihr wunderbar gelungen.
    LG zu Euch
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebes Frauchen,

    ach wie schön ist das denn alles? Ganzjährige Lotosblüten schwimmend auf dem Gartenteich. Die Farben so zart und die Seppl Ente am Ufer ist der Hit. Stramm liegt sie an die Lederhosn am Popers, zünftig nennt der Bayer das und es klatscht mächtig beim Schuhplattln und das Hüterl hüpft fröhlich mit.
    Liebe Emma und Lotte, stolz könnt ihr sein auf das Frauchen und ihr Häkelkörbchen, nicht allen Hundis geht es so saugut wie Euch. Den Wettergott können wir anbeten daß er wieder ein paar Grad zulegt, gegen die Dunkelheit allerdings, ist leider kein Kraut gewachsen, da nützen kein Gesundsheitstee und keine Globulis was, da müßen wir durch und zwar alle! Da gibt es keine Unterschiede zwischen arm und reich, rot, schwarz oder grün. Den Winter müßen wir schlucken, drei Monate mindestens und zum Herbst recht zuvorkommend und freundlich sein, damit er ein Lächeln im Gesicht hat.
    ❤ Grüße kommen hier von der Helga

    AntwortenLöschen
  4. Kreisch ... Deine Ente ist ja cool . Aber so was von :))) Ich bekomme mein Grisnen gar nicht mehr au dem Gesicht . Räusper , hust.... Danke für´s zeigen.
    Hier regnet es sied 3 Tagen , aber viel war das bisher noch nicht was runter gekommen ist .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabi,

    ganz wunderbar hast Du das gemacht!! Sehr sehr schön und wirklich, die Ente ist so perfekt gekleidet fürs Oktoberfest :-))). Wir haben heute das erste Mal den Kamin angeschürt und zwei Kerzen brennen auch, ich glaube aber morgen wird es wieder besser werden.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe den Herbst, wobei ich in diesem Jahr auch schon wieder schrecklich friere. Dennoch bin ich froh, dass der Herbst da iat. Kuschelzeiten mögen wir nämlich sehr, sehr gerne...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  7. hallo ihr Lieben, ja Lillifee findet auch immer Bälle und anderes Spielzeug, lustig :-). Schönen Feiertag euch ! Herzlichst Kathrin mit Lo & Li

    AntwortenLöschen
  8. Es soll in dieser Woche ja nochmal schönes Wetter geben, da lassen wir uns mal überraschen? Die Häkelblümchen sind sehr schön geworden und das süße Entchen passt perfekt zum Oktober, ach knutschen könnte ich es!
    In der Natur sieht es bei uns auch nicht viel anders aus, noch immer ist alles verdorrt! Ob sich das in diesem Jahr noch ändern wird?
    LG Heidi
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ein cooles Oktoberfest-Outfit für ein Quietscheentchen,toll gelungen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Emma und Lotte,
    also auf jeden Fall mag ich nach sooo einem Sommer den Herbst und den Winter lieber.
    Man kann sich was anziehen wenn man friert, und auch mit einer Decke kuscheln.
    Kontrolle am Morgen und am Abend genügt mit der Nase, wozu habt ihr sie!!
    Die Häkeleien sind wieder toll, aber das Entchen ist der Hit.
    Ich hoffe, bei Euch h wird heute gefeiert.
    Übrigens wird es noch einmal so richtig warm.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Meine Güte Emma und Lotte,
    was hat Frauchen da für eine hübsche Ente gehäkelt.
    Die ist ja so toll. Ich finde, da kannst du in Produktion gehen und z.B. auf dem Cannstatter Volksfest gehen die wirklich weg.

    Einen Ball habt Ihr gefunden, na, da könnt Ihr schön damit spielen. Ich finde hier ab und an immer Golfbälle, denn nebenan am Monrepos ist ja ein Golfplatz und die gebe ich immer wieder in der Ranch nebenan ab.

    Aber auch die Seerosen sind toll geworden und der Schwan ist gefüllt, heute abend werde ich auch zum Schwan gehen, besser gesagt zum Schwanenritter und seiner Elsa,
    ich freue mich schon seit Wochen drauf.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  12. Die Ente ist ja toll und wäre sicher auch zum spielen geeignet. Fragt sich nur wie lange sie ganz bliebe und Frauchen hätte sicher keine Freude an euch beiden ;)) Aber so gut erzogene Hunde wie ihr, lasst die tolle Ente sicher auf dem Tisch stehen und freut euch mit den Zweibeiner über das coole Teil.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  13. Oh, ja ich vermisse den Sommer auch jetzt schon. Diese herrlichen Sonnentage mit richtig warmen Temperaturen, die werden mir fehlen :(! Aber es nützt nichts, da müssen wir durch. Der nächste Sommer kommt bestimmt :)!
    Die gehäkelten Blümchen sind süß. Meine Oma hatte auch immer solche Blumen gebastelt, als sie noch lebte. Ich musste gleich an sie denken, als ich deine Bilder sah.
    Allerliebste Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Ich mag die Blümchen sehr - obwohl ja auch der Herbst seine bunten Seiten hat. Bei euch ist ja wirklich noch alles ganz trocken und gelb ... da wir hier ja doch schon viel Regen hatten sieht es bei uns natürlich viel grüner aus (und auch die Mäuse lassen sich gut ausbuddeln)!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  15. Das Entchen ist ja lustig. Das ist wirklich toll geworden. Euer Frauchen hat da wirklich Talent.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  16. Gehäkelte Blümchen finde ich klasse. Die sind pflegeleicht und robust, werfen keine Blätter oder Blüten ab und sehen dazu noch nett aus. Ich erinnere mich, mal einen Kaktus gehäkelt zu haben, weiß gar nicht, wo der abgeblieben ist.
    So ein Spaziergang wird doch interessanter, wenn man Dinge wie noch brauchbare Bälle findet. Denen kann man durch herzhaftes Zubeißen selbst den Rest geben. Wenn das Graben im staubigen harten Boden schon keinen Spaß bringt, ist das doch eine Alternative. Ich wünsche euch weiter viel Spaß auf euren Rundgängen und dass der Boden bald wieder Mäuse und Matsch hergibt ;-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Du kannst deinen Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich löschen lassen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.