Mittwoch, 13. Juli 2016

Ganz hinterlistig

Irgendwie ist dieser Sommer reichlich verwirrend für uns. Kaum sind hundefreundliche Temperaturen, kommt auch schon die nächste Hitzewelle. Die bleibt zum Glück nicht lang und schon rauschen die Temperaturen mit einem Rutsch auch wieder in den Keller.
Dann geht das ganze Theater wieder von vorn los. Wir haben gar keine Zeit uns darauf einzustellen. Deshalb haben wir beschlossen jetzt unser Fell abzuwerfen. Alle drei haaren wir was das Fell hergibt. Ja, auch die Rambo. Frauchen ist etwas ratlos. Wird es nun noch richtig warm oder machen wir schon Platz für das nächste Winterfell?
Jedenfalls kann Hund diesem Sommer nicht über den Weg trauen. Da gehen wir bei allerschönstem Sonnenschein los und tollen mit Flatterohren durch die Wiesen und klammheimlich schleichen sich von hinten ganz hinterlistig die schwarzen Gewitterwolken an. Das ist doch echt gemein.
Lotte hat es natürlich gleich gemerkt und wollte mich darauf aufmerksam machen. Aber ich war so lustig drauf und bin durch die Gegend gehopst, dass ich es gar nicht verstanden habe.
Frauchen hat das Unheil auch schon kommen sehen und mich vorsichtshalber an die lange Leine gemacht. Ich habe noch neugierig den Berg Wiesenschnitt beschnuppert, ob da vielleicht ein Mäuschen drin wohnt.
Bei uns scheint noch die Sonne, aber seht ihr die dunklen Wolken hinter mir.
Ganz hinterlistig haben sie sich von hinten angeschlichen. Oh, oh, jetzt fängt auch noch der Himmel an zu brummeln.
Jetzt aber fix. Lohoooos Frauchen, wir müssen ganz schnell nach Hause. Gewitterwolken sind gemein und machen fiesen Krach.

Immer näher kommen sie und ganz hinten kann man schon den Regen erkennen. Nein, das schaffen wir nicht mehr. Gleich haben sie uns.

Klatschnass sind wir geworden und der Prasselregen tat weh im Gesicht. Zu Hause hat Frauchen uns dann abgerubbelt (natürlich ehe sie sich selber umgezogen hat) und dann gab es für Lotte einen Tröstekeks und für Emma einen Tapferkeitskeks.
Das haben wir uns auch verdient nach dem blöden Prasselregen.
Eure Emma und Lotte

Kommentare:

  1. Ich liebe eure Geschichten und Fotos! LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ihr Armen, dieses ZickZack-Wetter geht uns wohl allen lagsam deutschlandweit richtig auf den Geist, Raja ist auch z.Z. eher durchnässt als trocken aber man soll die Hoffnung ja nie aufgeben...

    Liebe Grüße
    Claudia mit Raja

    AntwortenLöschen
  3. Lach, Ihr Armen... So hinterlistig überrascht zu werden, ist echt nicht nett. Gemeiner Prasselregen, gemeiner...

    Wir wollen aber mal hoffen, dass Ihr dem Frauchen auch noch ein paar Trost- und Tapferkeitskekse übrig gelassen habt... :-)))

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ihr Armen. Das tut mir leid, dass euch das fiese Gewitter so bös erwischt hat. Hier kam es gestern erst abends, kurz vorm Schlafengehen. Chris hat sich aber sicherheitshalber ins fensterlose Bad zurückgezogen. Allerdings beschwert er sich, dass er keinen Tröstekeks gekriegt hat...

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  5. Für einen ordentlichen Keks wäre unser Caspar gerne nass geworden...
    Unterwegs bei Gewitter- oh da hab ich Muffensausen.
    Zum Glück seid ihr alle wieder gut gelandet.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Oh das hatten wir die Tage auch. Stabile 20 grad würde ich sehr begrüßen ... Meine zwei sind so gar keine Regen Fans.

    LG Lily

    AntwortenLöschen
  7. Dieses Achterbahnwetter macht uns auch verrückt. Maya ist seit vielen Wochen im Fellwechsel. Es könnte jetzt mal stabil werden (aber bitte nicht stabil schlecht :-))
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Oh je, schon jetzt Fellwechsel, aber kein Wunder bei dem wechselhaften Wetter! Gestern der Gewitter-Prasselregen war wirklich schlimm ... unsere Mieze hatte sich da auch lieber drinnen in ihr Körbchen verzogen ...Das Wetter ist wirklich verrückt , schön sinnige, mit Wolken, ein bischen Wind, und höchstens so 20 - 23 °, das wäre ok, oder?
    Gut, daß Frauchen euch schnell trocken gerubbelt hat und es noch einen Tröste- und Tapferkeitskeks gab! Bei Gewitter unterwegs ist ja auch ganz schön gefährlich ....schön, daß ihr noch gut nach Hause gekommen seid!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Oh je, da habt ihr aber dann doch ein bisserl rumgebummelt ich habs schon gleich gesehen das Wetter, da hättet ihr euch beeilen müssen ist echt blöd. Ich bin auch gestern voll in den Regen gekommen und war klatschnass und mir hat keiner einen Tröstekeks gegeben.
    Liebe Grüße von Tatjana habt eine schöne Restwoche mit hoffentlich Sonnenschein

    AntwortenLöschen
  10. Da kann ich wirklich in euer Lied mit einstimmen, nur ich habe keinen Töstekeks und auch keinen Tapferkeks bekommen - echt ungerecht.
    Irgenwie müssen wir dennen, die das Wetter machen, gelegentlich unser Meinung wauzen. Frauchen meint, es sei ein Ping-Pong sommer.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  11. Am letzten Bild kann man schon erkennen, wie erledigt ihr wart. Zum Glück gab es ein Trösterle:-) Ja, bei diesem Sommer muss man sich vorsehen. Da muss man auf alles gefasst sein. Leider:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  12. ja... mit wetter... Leon kam gestern Abend auch mit seinem Herrchen unverrichteter Dinge, dafür aber beide triefend nass, wieder nach hause.... so doll, wie es geregnet hatte, hatte er wohl nicht die Muße sein Geschäft zu erledigen.... später am Abend holte er das bei einem zusätzlich eingeschobenen Spaziergang nach, weshalb er heut Morgen noch sehr müde ist und gar nicht drängelt weil er raus will

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde das Wetter auch sehr merkwürdig.Dann ist es endlich mal sonnig und warm,dann kommt Regen und Gewitter und es ist gleich kühler.Immer so ein auf und ab.
    Liebste Grüße
    Nicole & die 3 M´s

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Emma & Lotte,
    auch bei uns ist das wetter sooo hinterlistig, und auch wir sind schon ab und an gaaanz dolle nass geworden.
    Aber lieber mal nass, als bei 34 Grad die Zunge bis zum Boden hängen lassen :-)
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  15. Das Wetter ist voll doof!!!
    Ich glaube Petrus braucht eine Kur, damit der wettertechnisch wieder fit wird.
    Liebe Grüße von der auch oft nass werdenden Tibi

    AntwortenLöschen
  16. Das Wetter ist echt total unzuverlässig - wir würden uns auch über etwas mehr Konstanz freuen. Zum Glück sind wir bis jetzt immer rechtzeitig vor einem Wolkenbruch daheim gewesen :)
    Was das Fell angeht, bei uns scheiden sich da auch die Geister. Cara wirft permanent einzelne Haare ab - Damon immer mal wieder dicke Büschel und dann nichts. Mal sehen, wer von Beiden besser mit seiner Taktik fährt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  17. Ich empfinde den Sommer auch als ganz besonders, besonders schlecht und wechselhaft. Gestern Abend auf der letzten Pipirunde erlebten wir so einen Regenguss, dass wir beide pitschnass waren. So schnell und auch so gemein. Da hätte der Regen doch warten können, bis wir die 25 m zu Hause sind. Socke findet es nur blöde, dass sie keinen Keks bekommen hat, sondern ihre Medizin ohne Leckerli.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  18. Hallo ihr Lieben, dass mit dem Regen finden wir alle nicht so toll. Wir warten eigentlich darauf, dass mal jemand erfindet, dass es nachts regnet und tagsüber schön ist. Allerdings, wenn die auch noch am Wetter rummachen, lieber nicht.
    Dann müsst ihr wohl weiter euer Fell erneuern. Komisch ist das schon. Finny hat sein Fell im Hundesalon gelassen. Es ist aber schon wieder fast 2 Zentimeter lang, aber ausfallen tut es nicht. Noch nicht jedenfalls.

    Schönen Abend euch allen!
    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  19. Hallo ihr lieben, auch bei uns ist das Wetter so hinterlistig wie bei euch. Gerade hats wieder ordentlich geblitzt und gekracht. Brutti hat doch so Angst vor Gewittern und ist wieder zitternd in der
    hintersten Ecke gesessen.

    Liebe Grüße zu euch,
    Eva

    AntwortenLöschen
  20. Ihr Lieben, bei uns ist das Wetter auch hinterlistig, da gehe ich lieber erst gar nicht aus dem Haus, erst wenn Fraule oder Herrle rufen heb ich mal ganz langsam meinen Kopf, wenn es keine Leckerlis gibt leg ich mich wieder hin, mit meinen 14 Jahren will ich nicht andauernd aufstehen, nur wenns gutes Futter gibt bin ich zur Stelle, das doofe Trockenfutter können die behalten, aber zwischendurch gibts von Fraule immer gesunde Snacks, da bin ich gleich zur Stelle, Möhre, Wassermelone, Kohlrabi,Gurke lecker.
    Ganz liebe Grüße
    von der Seniorin Ronja

    AntwortenLöschen
  21. Aber wenigstens sieht du die ☼ mal !
    Bei uns guckt sie höchstens mal nach 18 Uhr vorbei.
    Kennst du noch den alten, alten Schlager:
    Nachts scheint die Sonne , hihi?

    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  22. Hallo ihr lieben,
    ja, bei uns spielt das Wetter auch verrückt.Vor zwei Tagen noch waren die Bergspitzen weiß, morgen bringt der Wetterbericht 30 Grad. Fur die Hunde ist das auch nicht ganz so einfach. Unsere alte Cavalier Dame hechelt gleich wie verrückt, sobald die Sonne erscheint.
    Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende mit viel Sonnenschein,
    Christine

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...