Dienstag, 1. Dezember 2015

Bauch, Beine, Po

Das sind so die Problemzonen. Gerade in der Herbst-, Winter- und Matschzeit setzen sich gerne mal ein paar Gramm mehr an uns fest. Das hat überhaupt nichts mit der Advents- und Weihnachtszeit zu tun. Jedenfalls nicht bei uns. Höchstens bei den Zweibeinern, wenn sie Lebkuchen und Plätzchen naschen und später über Hüftgold jammern.
Wir flitzen, spielen, buddeln und haben Spaß. Auch wenn absolutes Sauwetter ist.
Es regnet und stürmt ohne Ende. Und genau bei diesem Wetter machen sich unsere Problemzonen bemerkbar und dagegen helfen auch keine sportlichen Übungen.
Naaaa, ahnt ihr es schon? Richtig, bei diesem Wetter sammelt sich so manches Gramm Dreck heimlich an Bauch, Beine und Po an. Uns macht das nichts aus. Wir fühlen uns trotzdem wohl und haben Spaß.
Ich, die Emma, bin ja fast selbstreinigend (wenn man nicht so genau hinsieht *hust*). Bei diesem Wetter fühle ich mich richtig wohl. Aber die Lotte, mit ihrem langen Fell, sieht immer saftig aus. Ist aber auch alles soooo interessant.
Hauptsache wir haben Spaß, meint unser Frauchen. Wir bemühen uns den Dreck unterwegs wieder abzuschütteln und einen Teil davon in Kletten umzutauschen.
Ach was, wir nehmen alles mit nach Hause.
Na so schlimm sehe ich doch nun auch nicht aus.
Jetzt erzählt uns blos nicht das ihr immer blitzsauber nach Hause kommt. Sonst glauben wir wirklich noch das wir kleine Ferkel sind.
Eure Emma und Lotte

Kommentare:

  1. Hallo meine lieben!
    Ihr habt ja so recht. Wir flitzen auch ständig durch die Gegend und rasen durch den Garten. Und dennoch scheint es so, als ob sich etwas Hüftgold um uns legen würde. Ob das an den gemütlichen Abenden liegt, bei denen wir uns auf Frauchen herumlümmeln? Und hier und da einen kleinen Snack bekommen?
    Und zu dem Theme "Ferkel". Da kann ich euch echt was flüstern: Unser Camino schmeist sich auch mit wachsender Begeisterung in Matschepampe und sieht dannach aus wie ein Schw... (zensiert von Frauchen!). Ihr seht also auch bei uns gibt es Ferkel!
    Liebe tierische Grüße
    Euer Merlin mit Frauchen und dem Ferkelchen Camino

    AntwortenLöschen
  2. Raja ist die größte kleinste Dreckschleuder die ich kenne, daher fühle ich mit euch ;-) !!!

    Liebe Grüße
    Claudia mit Raja

    AntwortenLöschen
  3. Na ob das so ein guter Tausch ist Matsch gegen Kletten? :-)))) Aber ich sehe das genauso wie euer Frauchen, Hauptsache die Vierbeiner haben Spaß.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Eine saftige Lotte - wer will denn da noch von Problemzonen reden?!

    LG Linda und Andrea, die sich höchstens mal aneinander kletten - lach

    AntwortenLöschen
  5. Na ihr beiden seid ja gut ausgerüstet für das Schnuddelwetter!
    Tschüssi - macht es gut
    Grüßle Crissi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Emma & Lotte,
    NIEMALS seid ihr kleine Ferkel, auch ich habe bei Dreckwetter den ganzen Bauch komplett eingesaut :-(
    Man kann gar keine Fotos mehr bei euch klauen, das ist gut so!!!!
    Heidi möchte gern das "Bussifoto" von euch :-)
    Das Spiegelfoto findet Heidi übrigens besonders hübsch!!!
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  7. Das sind ja besonderes feine Problemzonen:-) nach einmal waschen alles weg.Aber das ist schon toll, weil ihr so gerne draussen seit und so viel Freude habt.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ha, auch ihr brauch also auch eine "Schmutzschleuse" - auch bei mir ist aktuell stets eine ausgiebige Unterbodenpflege angesagt. Muss doch dafür soge tragen, dass Frauchen sich keine Problemzohnen zulegt.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  9. kleine Ferkel *lach* Das letzte Foto sieht eher noch einem größerem aus *kicher* Der kleine Wolf ist zum Glück auch eher selbstreinigend - vorallem wenn das Fell schön kurz ist ;)

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  10. Das ist die Hundeschmuddelzeit.Ich liebe es mit 3 Hunden raus zu gehen in den Regen und Matsch.Rein ins Haus es wird sich geschüttelt und alle werden abgerubbelt.Toll oder? :-(
    Liebste Grüße
    Nicole und die 3 M´s

    AntwortenLöschen
  11. Nun, ich kann verstehen was Du meinst, leider. Schlimmer als den Dreck finde ich den Regen bei Sturm, der peischt ins Gesicht und Socke ist nach dem Gassigehen triefend nass und wir bis zum nächsten Gassigang noch nicht mal trocken....Seufz. Das Leben mit einem Langhaarhund ist schön und ....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  12. Das kennen wir auch nur zu gut, Nora und Rico nehmen auch alles mit was geht. Mit Sam und seinem kurzem Fell ist das wiklich etwas einfacher :-)
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  13. mein Frauli wird auch immer richtig rund im winter. um so wichtiger ist es, das wir die Zweibeiner in regelmäßigen Abständen immer mal wieder mit vor die Tür nehmen. Eigentlich sollten sie auch mal Löcher buddeln und so rum wetzen wie wir, dann werden sie auch nicht dick ;)
    Ihr seht übrigens toll aus. Ferkel habe ich keine gesehen :*
    Pfotig Sandy

    AntwortenLöschen
  14. Schmutziger Hund = glücklicher Hund, was soll man da noch meckern? Da singen wir mal laut "Wasser ist zum Waschen da, fallerie und fallera" und erfreuen uns ungehemmt an den schönen Matschebildern.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi und Luke

    AntwortenLöschen
  15. Ha haaaaa, liebe Lotte, ich glaube du hast da ein paar Problemzonen! Aber Dreck soll sehr gut fürs Fell sein.

    Also, meine Damen, nichts wie rein in die Schlammpfütze!!!

    Wuffgrüße Charly

    AntwortenLöschen
  16. Hihi Lotte,
    hast du mal mein Fell angesehen, ist nichts für Frostbeulen, aber eins kann man nicht sagen -ich würde darin nur ein Stäubchen mit nach Hause bringen.
    Hat eben manchmal auch Vorteile so ein Kurzhaarfell, dafür dann der blöde Pullover! Naja, manchmal bin ich auch nicht ganz porentief rein :)
    Liebe Grüße an Emma und Frauchen auch von meinem Frauchen und Paula

    AntwortenLöschen
  17. Je dreckiger der Hund umso glücklicher! Einfache Formel, deswegen dürfen sie überall hinflitzen! Aber dann dürfen unsere Fellnasen bei der Reinigung auch nicht meckern :-D!

    😀

    LG Jérôme

    AntwortenLöschen
  18. Also ich würde jetzt gerne behaupten, dass bei uns die Hunde immer ganz sauber heimkommen ... aber ich kann nicht gut lügen :) Besonders Damon - der ja etwas bodennah gebaut ist - hat echte Unterbodenprobleme bei dem Wetter. Bei Cara mit den langen Stelzen ist das echt zu vernachlässigen!

    Aber es ist doch schön, wenn man schon am Aussehen erkennt, dass der Hund einen tollen Spaziergang hatte ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  19. oh nein - sauber kommt hier keiner nach Hause - nicht bei dem Wetter -
    Luna hat ja auch so ein selbst reinigendes Fell - echt - aber Kletten.... schrecklich, die müssen alle einzeln aus ihrem Fell rausgepuhlt werden -
    aber das muss man halt verstehen... als Hunde m u s s man unbedingt
    unter Büsche klettern und überall reinschnüffeln....

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...