Dienstag, 7. Oktober 2014

Wir waren im Tierpark

Aber erst sind wir eine große Runde gelaufen. Schließlich sollten wir unser "Geschäft" erledigen, bevor es zu den anderen Tieren geht. Wir wollten uns doch nicht blamieren. Aber nicht einsauen - lautete ein wertvoller Hinweis von unserem Frauchen. Das ist im Herbst aber auch leichter gesagt als getan. So ganz ohne Unkräuter im Fell ging es dann doch nicht. Aber wozu haben wir denn immer eine Bürste in der Hundekutsche.
Jetzt geht´s lohoooos. Kommt, steigt alle ein. Wir fahren zu den Tieren. Was .... ich sitze schon wieder falsch? Frauchen macht mich noch schnell chic und dann hopse ich nach hinten in die Box. Wir fahren nach Delitzsch. Da gibt es einen kleinen Tierpark und den wollen wir uns heute ansehen. Habt ihr Lust auf viele Bilder?
Emma war ja nicht so gaaaanz begeistert von der Idee und sie war sehr angespannt. Doppelt gesichert ging sie mit Herrchen. Wer schon länger bei uns liest, weiß das Emma schon einmal vor freilaufendem Geflügel ausgerissen ist. Die anderen Besucher des Tierpark´s interessierten Emma nicht. Die vielen Tiere hinter Zäunen, Gittern oder Glasscheiben interessierten Emma nicht.
Für Emma ist es selbstverständlich das alle Tiere in Gehegen sind. So muss es in einem Tierpark sein. Die kleine Emma-Welt ist in Ordnung.
Aber aufmerksam checkte sie den Weg ab. Sind da wirklich nur Menschenbeine unterwegs? Andere Hunde waren auch kein Problem. Emma hatte ein ganz anderes Problem.
Auch dieser Kronenkranich war hinter einem Zaun. Puh, alles in Ordnung. Schnell fotografierte Frauchen und dann gingen wir weiter.
Ach, ist das niedlich. Die Wellensittiche waren in einer großen Voliere. Ganz viele Wellensittiche flogen hier rum. Emma würdigte sie keines Blickes.
Die Schwarzschwanz-Präriehunde waren hinter einer Glasscheibe. Der hat sich bestimmt über uns gewundert.
Aber dann passierte es doch.
Einfach so, über die Wiese kam dieser Pfau angelaufen. Ohjeeee, Emma starrte ... und dann wurde gebellt was das Zeug hielt. Emma preschte nach vorne und hing im Geschirr. Aber nur um im selben Moment nach hinten zu springen. Schnell weg von hier. Nur gut das Herrchen alles fest im Griff hatte. In dieser Stimmung lässt sich Emma auch nicht bestechen oder ablenken. Emma hat also ihre Abneigung gegen Geflügel nicht vergessen. Es hatte keinen Zweck. Herrchen konnte mit Emma auf einem anderen Weg den Tierpark verlassen.
Wir machten noch schnell ein Bild von den schönen Flamingos. Hier wäre ich allerdings gern mit in den Teich gesprungen. Der weiße Schäferhund, der ein Stück weiter stand, hatte wohl gleiches vor. Aber wir durften beide nicht.
Darum sagten wir noch schnell dem Hängebauchschwein "Tschüss" und folgten Herrchen und Emma.
Als wir draußen dann an unsere Hundekutsche kamen stand Emma völlig entspannt im Gras und schlabberte Wasser. Sie hatte auch gleich wieder die große Klappe. Als wäre sie nur mit Müh und Not einem Monster entkommen.
Mission erfüllt. 
Das Rudel ist wieder vollständig. 
Ein Tierparkbesuch im Jahr reicht. 
Basta.
Haben euch die Bilder gefallen? 
Ich suche mir lieber auf der Wiese das nächste Mäuseloch und dann buddel ich mit Lotte was die Pfötchen her geben.
Eure Emma und Lotte




Kommentare:

  1. da habt ihr aber sehr schöne bilder mitgebracht - mir hätte es im park auch gut gefallen! schade dass emma mit dem federvieh nicht viel anfangen kann...

    schleckerbussi
    quentin

    AntwortenLöschen
  2. Och Emma, so ein Pfau tut doch nix, der ist eher als Abendessen geeignet, würde Chris jetzt sagen. Schade, dass du keinen Spaß am Tierpark hattest, Uns haben die Bilder dafür umso mehr erfreut. Übrigens, die Flamingos fand Dusty auch mal ganz toll. Im riesigen Erfurter Zoopark hat sein Frauchen die Leine kurz verloren, schnurstracks ist er zu den Flamingos gerannt und hat sie seelenruhig beobachtet, als sein Frauchen völliger außer Atem bei ihm ankam. Du siehst also Emma, Geflügel ist nicht gefährlich. :-)

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  3. Wir gehen ja sehr gerne in Tierparks - aber auch bei uns gibt es Tiere, die einzelnen Hunden unsympathisch sind :) Allerdings zählen Federtiere zu unseren Favoriten. Die sind echt nicht gefährlich ... und wie Chris schon schrieb, echt lecker.
    Nur gut, dass euer Herrschen die wilde Emma fest im Griff hatte.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  4. Ach, einen Tierparkbesuch könnten wir auch mal wieder unternehmen. Ihr habt uns Lust darauf gemacht… Mal sehen, ob wir einmal wieder nach Rheine fahren. Danke schön, für die schönen Bilder…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Ach Emma, stell dir den Pfau einfach mal "naggisch" vor :-D
    Sooo ein Leckerlie ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Da habt ihr aber echt eine Menge erlebt und ich kann Emmas Abneigung voll und ganz nach vollziehen ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Ui, das war ja mal ein Ausflug der Sonderklasse ;-)
    Die Bilder sind aber echt toll - allesamt.
    Liebste Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lotte,
    sehe ich das richtig, du sitzt in der ersten Reihe in der Hundekutsche?
    Also in den Tierpark gehe ich sooo gern, und die freilaufenden Tiere finde ich besonders spannend.
    Nur gut, dass euer Herrchen die Emma fest im Griff hatte!!!!!!
    Danke für die schönen Fotos.
    Der Kronenkranich ist mein Namensgeber, denn ich heisse ja nicht nur Isi, sondern "Isabella-Berta vom KRANICHSEE"
    Hier kommt mein besonderer Dank für dieses schöne Foto.
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  9. Früher hatte ich ganz doll Angst vor Gänsen, die flogen am Himmel und schrien:" wir fressen dich Tibi !"
    Aber Frauchen brachte mir bei, nur sie frisst mich, wenn ich Stiften gehen will und die Gänse kommen in die Pfanne...
    Im Tierpark finde ich die Löwen und Co doof , die riechen schon gefährlich und Frauchen droht denen nicht mit der Pfanne, sie hat gar nicht so eine große....
    Deine Fotos sind toll, die schaue ich mir noch mal an.
    Wuff Tibi

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne Bilder, vielen Dank. So ein Besuch im Tierpark ist bei uns auch möglich. Da habt Ihr uns erinnert, dass wir lange nicht mehr dort waren...
    Liebe Grüße von Charly mit Marty

    AntwortenLöschen
  11. Bhoa, ... so ein toller Ausflug in den Tierpark und du schlotterst vor Angst. Arme Emma. Dabei schmeckt Geflügel doch total lecker. Mhmmm!
    Dein Frauchen hat tolle Fotos gemacht.
    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  12. Das sind wirklich tolle Bilder, vielen Dank, dass ihr uns mitgenommen habt in den Tierpark.
    Angst muss man da doch aber nicht haben, Emma. Stell dir vor, unser täglicher Gassiweg führt immer am Tierpark vorbei. Der ist zwar nicht ganz soooo groß, aber so einen Kronenkranich z.B. haben wir hier auch.Und Hängebauchschweine und Ziegen und Kattas und....ach viele Tiere mehr.
    Liebe Grüße
    Stefanie und die Fellnasen

    AntwortenLöschen
  13. Das stelle ich mir sehr schwierig vor für einen Hund. Sooo viele Eindrücke und verlockende Düfte denen er wiederstehen musste. Braver Hund!
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  14. ach ihr lieben, das mit dem nicht einsauen ist momentan wirklich schlecht möglich. mein nike sieht jeden tag aus wie ein schweinchen :)

    schöne bilder habt ihr mitgebracht, werden am we auch unseren tierpark besuchen...sofern denn das wetter mitspielt ;)

    habt einen schönen donnerstag,

    heike

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...