Montag, 17. Juni 2019

Tierischer Besuch

Da sind wir wieder. Naaa, hattet ihr alle ein schönes Wochenende? Bei uns war es eigentlich genau wie immer. Sehr warm, sehr schwül und verdammt trocken. Also wieder zeitig aus den Körbchen krabbeln damit Hund wenigstens mal eine große Runde laufen kann.
Lotte
Auf unserem Spaziergang ist nichts besonderes passiert. Wir sind einfach nur so dahin geschlendert. Nur die Windradmenschen haben wir getroffen. Fast wäre Lotte in ihr Auto gestiegen und hätte kontrolliert ob sie auch ihre Frühstücksschnitten mit hatten.
weiße Blumen
Frauchen konnte es gerade noch verhindern. Aber die Männer waren sehr freundlich und haben gelacht. Viel Arbeit hatten die Windradonkels noch vor sich, denn alle Windräder standen still. Bestimmt musste überall Wind aufgefüllt werden ;-)
Emma ist fast verschwunden
Der Wind hat am Sonnabend nämlich ordentlich gepustet. Kein Wunder das er dann alle war. Nach dieser kleinen Einlage ging es dann gemütlich weiter. Wir kontrollierten unser Revier, lasen die neuesten Nachrichten und fanden neue Blümchen.
schöne Blumen
Sooo viele Blumen und kein einziges Bienchen. Ob die wohl noch alle geschlafen haben? Nur einige Vöglein zwitscherten schon. Sonst waren wir ganz alleine unterwegs.
Lotte vor den Blumen
Mohnblumen wurden natürlich auch wieder fotografiert.
Mohnblumen
Frauchen findet die roten Farbtupfer immer sooo schön. Nach einer guten Stunde gingen wir dann langsam nach Hause.
Emma und Lotte gehen nach Hause
Immer schön im Gänsemarsch auf der Schattenseite lang. Zu Hause angelangt wurden wir fast umgeflogen. Draußen sind wir niemandem begegnet und zu Hause wartete tierischer Besuch auf uns. Immer und immer wieder sauste eine Schwalbe über unsere Köpfe hinweg.
junge Schwalbe
Fast schon kleine Kunststücke zeigte sie uns. Das war bestimmt anstrengend, denn nach einer Weile musste sie sich erstmal ausruhen.
Schwalbe
Frauchen holte natürlich gleich die Knipsmaschine raus. Aber näher ran ist sie dann auch nicht gegangen. Sie wollte das Schwälbchen nicht gleich wieder aufjagen. Hoffentlich gefallen euch die Fotos trotzdem.
Tierisches
Es gibt so wenige Insekten. Da ist es für die Schwalben sehr anstrengend genügend Futter für sich und die Jungvögel zu fangen ... und das bei der Wärme.
Da haben wir es doch viel besser. Uns steckt Frauchen die Leckerbissen ins Mäulchen.
Wir wünschen euch eine schöne Woche.
Eure Emma und Lotte

Kommentare:

  1. Liebe Emma,
    ich hatte noch nie die Gelegenheit, ein Schwälbchen so nah zu fotografieren.
    Vor Jahren hatte meine Oma am Haus immer Schwalbennester, aber damals habe ich mich nich dafür interessiert. Heute sind sie nimemr da.
    Schick seht Ihr aus inmitten der Blümchen und die Bilder gefallen mir sehr.
    Habs fein und einen schönen ABend und eine gute Woche, jetzt soll ja erst mal wieder eine Kaltfront kommen. Ich glaube keiner Wettervorhersage mehr.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. hach ja.... das mit den wenigen Insekten wirkt sich in so viele Bereiche negativ aus.
    Wann hören die Baueren endlich auf soviel "Gift" zu verspritzen? Dann müssen wir eben etwas mehr bezahlen, das müsste doch machbar sein. Nur solange überall billig angeboten wird, wird es natürlich fleißig weiter gekauft.

    Schmunzeln musste ich bei "Bestimmt musste überall Wind aufgefüllt werden ;-)"
    ich glaub wind haben wir genug.... vor allem immer dann bevor es bei uns gewittert.
    Nein nein, bitte nicht auffüllen.... lieber mehr Fotos von den Blümeleins am Wegesrand und von euch 2 süßen Rackern.

    lg gabi & dina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und natürlich auch von den süßen Schwalben - die gibt es nämlich bei uns gar nicht (aber damals an der Ostsee, da hab ich die auch gerne beobachtet)

      Löschen
  3. Ja, es gibt wirklich weniger Insekten und die armen Vögel.... Dies erinnert mich auch an unsere Schwalbenaufzucht. So niedliche Vögel.

    Hier ist es auch sehr warm und wir haben so viel zu tun, dass wir dies gar nicht genießen können. Die Zeit rast nur so dahin.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns ändert sich das Wetter alle drei Tage - es schwankt von kühl mit viel Regen zu sonnig und heiß. Das ist auch nicht schön und anstrengend für alle. Aber wenigstens gibt es so doch recht viele Insekten und die Vögel hier sind gut genährt.
    Den Wind auffüllen ... was für eine tolle Idee ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    PS: Wenn es ginge würden wir euch etwas von unserem Regen schicken.

    AntwortenLöschen
  5. Was habt ihr für niedlichen Besuch. Bei uns wohnt ein Schwalbenpärchen und zieht ihre Jungen bei uns auf. Das ist auch so niedlich.
    Ich hoffe die Männer haben es geschafft den Wind aufzufüllen ;).
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  6. die Schwalben haben wir auch in Italien über die Felder huschen sehen - das sind wirklich die reinsten Luftakrobaten ♥ Hoffentlich haben die Arbeiter wieder gut Luft in die Windräder gefüllt *lach* und pusten jetzt alles gut durch ...

    Alles Liebe und bis bald,
    nima

    AntwortenLöschen
  7. Mohnblumen gehören auch zu meinen absoluten Favoriten. Da kann ich mich nie dran sattsehen. Überhaupt würde ich die Blütenpracht draußen gerne für den Winter konservieren. Mir vergeht die schöne Zeit immer viel zu schnell.
    Die Schwalbenfotos sind dir sehr gut gelungen. Bei uns sind sie auch wieder unterwegs und erfreuen uns mit ihren Kamikaze-Flugmanövern.
    Euch einen schönen Abend!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  8. Ach, ich mag Schwalben so sehr. Freue mich jedes Jahr, wenn sie kommen und in unserem Stall die Jungen großziehen. Wenn sie dann im Herbst wegziehen werd ich immer ein wenig wehmütig.
    Ganz liebe Grüße an euch,
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Also in fremde Autos klettern, das ist eigentlich verboten, aber Lottchen wollte nur gucken, das ist ok.
    Die Schwalbenfotos gefallen mir natürlich.
    Wir füttern die Vögel ganzjährig.
    Dass EMMA fast im Gras versinkt schaut witzig aus.
    Habt auch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  10. An einem Sommermorgen in der Frühe, da ist es doch am Schönsten!
    Katze spricht da aus Erfahrung! Die Schwalbe ist hübsch, aber ich bin dieses Jahr ganz brav und lasse alle Vögelchen in Ruhe! Wir haben nämlich, vor dem Haus, Meisennachwuchs! Zur Zeit finden sie bei uns genügend Insekten, soweit ich das beurteilen kann, denn die Schnäbel haben die Meiseneltern immer vollgepackt mit Lebendfutter!
    LG Susi

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Du kannst deinen Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich löschen lassen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.