Sonntag, 10. Dezember 2017

Am zweiten Advent ...

... sitzt ihr bestimmt alle gemütlich mit euren Zweibeinern beim Adventskaffee und ab und zu kullert ein Leckerchen in euer Schnäuzchen. Oder eure Zweibeiner sind mit den Weihnachtsvorbereitungen beschäftigt.
Emma
Draußen pfeift wieder der kalte Wind. Die Zweibeiner haben nur wenige Fotos gemacht. Dann waren die Finger halb erfroren und die Knipsmaschine wurde wieder eingesteckt. Auf "unserer" Wiese sieht es immer noch einigermaßen grün aus. Frau Holle macht es spannend. Aber sie hat ja noch zwei Wochen Zeit. Wir wollen nicht ungeduldig werden.
Lotte
Ganz ungeduldig (allerdings auf den Frühling) sind die ersten Frühlingsblumen in unserem Gärtchen. Könnt ihr euch eigentlich noch an unsere blühenden Petunien vom ersten Advent erinnern? Sie blühen immer noch und jetzt haben wir die ersten vorwitzigen Frühlingsboten entdeckt. Bei einem Gartenrundgang streckten uns doch tatsächlich die ersten Tulpen ihre Spitzen entgegen.
Tulpen am zweiten Advent
Sie scheinen nicht zu frieren. Wir dagegen machen es uns nach einem Spaziergang in der warmen Stube gemütlich. Wenn es draußen zeitig dunkel wird, müssen drinnen die Lichter leuchten. Jaaa, unser Frauchen hat die Weihnachtsdeko aufgestockt.
Adventsgesteck mit Reh
Auf dem Buffet war noch Platz *lach* Auch das schöne Engelchen hat einen Platz bekommen.
Weihnachtsengel
Im Hintergrund könnt ihr schon Frauchens neue Häkelwerke sehen. 
Kleine Lebkuchenhäuser sind ihr von der Nadel gehüpft.
Lebkuchenhaus häkeln
Gerade groß genug das man sie als Geschenkeanhänger verwenden kann. Sie passen aber auch prima zu dem leckeren Plätzchenteller, von dem wir mal wieder nichts abbekommen.
Geschenkeanhänger Lebkuchenhaus
So lecker haben die Vanillekipferl und die Tannenbäumchen geduftet.
Nun ist es schon wieder ganz dunkel geworden. Ihr merkt es bestimmt an den Bildern. Also ich bin jetzt ganz müde geworden.
Beagle Emma, das ist ihr Hundeblog
Wir wünschen euch noch einen schönen Adventssonntag 
und dann einen guten Start in die neue Woche.
Eure Emma und Lotte
verlinkt mit Häkelline
und Weihnachtszauber

Kommentare:

  1. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Hallo Ihr lieben Beiden,

    daß so garnienichts in Euer Schnäuzchen wandert beim Adventskaffee, das glaub ich nun wirklich nicht. Klar, die ganz süßen Zuckerplätzchen wandern nun mal seit eh und je, in ganz bestimmte Schnäuzchen, das ist und war schon immer so. Der Unterschied liegt an den Beinen. Vier oder zwei, vier sind zwei zu viel. Also ich seh das so, das Knusperhäuschen mit den Lebkuchen ist ja oberlecker, das würde ich umschwärmen. Vielleicht ließe sich da ja etwas abknabbern.? Der Schnee, ja der Schnee, er kommt schon noch, da bin ich mir ganz sicher. Hier hat es den ganzen Nachmittag geschneit, man müßte mal etwas aufräumen draußen, aber heute Nacht soll es dann regnen und 4 Grad warm werden. Schaun mer mal!
    Schade, daß Ihr nicht in Australien seid, da gäbe es gute und viel Arbeit für Euch.
    Ihr würdet gebraucht für den Artenschutz, denn der Riesenbeutelmarder ist ein kleines katzenähnliches Beuteltier aus dem Regenwald und vom aussterben bedroht. Gesucht werden private, keine professionell ausgebildeten und trainierten Emmas und Lottes, die den Kot dieser Spezies aufspüren um mehr über diese Tiere zu erfahren. Dieser enthält eine DNA womit jedes einzelne Tier identifiziert werden kann. Das ist eine kostengünstige Alternative und die Tiere müßten nicht eingefangen werden. Die Köttel geben Auskunft über Ernährungsgewohnheiten.
    Also, auf zum Arbeitsamt, anmelden und schnüffeln im Dienste der Forschung. Das macht Euch jede Menge Spaß. Schönen und gemütlichen 2.Adventssonntag wünschen Euch die Helga mit Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ihr Lieben, bei Euch ist es noch ganz grün draussen und bei mir schon alles weiss...Die gehäkelten Lebkuchenhäuschen sind so goldig und machen eine richtig schöne Weihnachtsstimmung.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hier hat es den ganzen Tag geschneit. Da hätte keine Blume vorwitzig aus der Erde geschaut. Sehr kalt, nass und mittlerweile auch stürmisch ist es hier.

    Die Geschenkanhänger sind eine feine Idee. Das werde ich mir auf jeden Fall mal merken...

    Viele vorweihnachtliche Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder sehen nach einem echt kuscheligen Sonntag aus, wir waren zum Glück auch "häuslich", denn das Schnechaos war erheblich. Zuerst hat es Leintücher vom Himmel geschneit und am Nachmittag regnete es wie bei einer Sindflut.
    Ganz liebe Grüsse von Ayka und Snoopy

    AntwortenLöschen
  5. Hier hat es den ganzen Tag geschneit und dann geregnet.Da scheint ihr schöneres Wetter gehabt zu haben. Leo und Leona wollten jedenfalls kaum das Haus verlassen und mussten tüchtig überredet werden. Die Lebkuchenhäuschen sind ja niedlich. So viel kreative Ideen hat euer Frauchen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Emma & Lotte,
    das wäre ja sträflich, wenn an einem Advents Sonntag nix ausser der Reihe in eurem Mäulchen wandern würde, das kann ich gar nicht glauben.
    Die Häuschen als Geschenke Anhänger, das ist mal wieder eine grandiose Idee eures Frauchens. Ihr schaut au euern Bildern ziemlch "zerzaust" aus, es war wohl windig, aber Emma's Zunge spricht von einem super Spazi.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  7. So ein grüner Advent war hier auch ... aber am Nachmittag kam dann doch noch etwas Schnee hier an. Wir sind jetzt sehr gespannt, denn auch bei uns haben schon manche Blumen ganz vorwitzig aus dem Boden geschaut.
    Die Lebkuchenhäuschen von eurem Frauchen sind wirklich niedlich.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow - die übrigens auch die ungerechte Verteilung von Plätzchen bemängeln!

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns war es weiß- zum Schluss viel zu weiß, das war dann auch nicht mehr so fein, weil der Wind einem den Schnee in jeder Ritze und unter das Mäntelchen pustete...... und wenn man beim piesenl mit dem Po so runter in den Schnee musste..... nee, nee das ist nicht schön. Da war Dina dann doch froh schnell wieder drinnen zu sein.

    lg gabi & dina

    AntwortenLöschen
  9. Am 2. Advent oder wars der Tag davor? ist's wirklich kalt bei uns gewesen. Weil der Wind hier soo gepfiffen hat, hab' ich den Gassigang mit der Mia abgekürzt. Stattdessen gab's ein kleines Ballspiel auf der großen Wiese. Dummerweise wollte die Mia den Ball nie hergeben und lieber Zerr- statt Ball-hol-Spiel machen. Ich hatte bald keine Lust mehr, denn meine Finger waren trotz Handschuhe schon fast erfroren. Die Mia durfte dann a dem Tag nichts von den Weihnachtsplätzchen naschen!
    Also seid bloss lieb zu Eurem Frauchen in der kalten Winterzeit, ihr zwei Vierbeiner!
    Eine schöne Weihnachtszeit wünscht Euch allen Sigrid

    AntwortenLöschen
  10. Vanillekipferl sind die Lieblingskekse hier im Herr-Bohne-Rudel, bloß zum Backen sind wir noch nicht gekommen ...

    AntwortenLöschen
  11. Das kenne ich gut mit den kalten Fingern beim Spazieren gehen und Fotografieren. :-)
    Es sieht weihnachtlich bei Euch aus. Das kleine Reh ist ja süß. Ich liebe Rehe. :-)
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  12. Gab´s keinen Schnee bei Euch? Das ist aber schade! Vielleicht klappt es ja am kommenden Wochenende? Heute ist ein Brieflein bei uns angekommen mit einem Herzilein darinnen, da haben wir uns aber riesig gefreut und das Herz zum Lebkuchenmännlein an die Adventsgirlande gehängt! Bild folgt demnächst im Beitrag.
    Vielen Dank für die herzlichen Grüße!
    Wenn der Wind so kalt bläst bei euch, dann braucht die Lotte auch bald ihr warmes Mäntelchen wieder zum Spaziergang? Gell, schon mache ich mir Gedanken?
    Ach Emma, so lieb kannst du schauen auf dem letzten Foto,
    sooooo ganz, ganz lieb!
    LG Susi

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Du kannst deinen Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich löschen lassen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.