Sonntag, 4. Dezember 2016

Unser 2. Advent

So, nun sitze ich hier und weiß nicht was ich euch erzählen soll. Und das passiert mir ... einem Beagle. Ein Beagle hat immer was zu erzählen. Ich erzähle sonst viel. Manchmal laut, aber ich kann auch leise erzählen. Das hört sich dann an, als ob ein Zweibeiner herzhaft seufzt. Frauchen nennt mich manchmal Quatschtante. Und ausgerechnet jetzt sind meine Wörter ... ähhh Beller alle. Dabei durfte ich am zweiten Adventswochenende zu Hause nur ganz leise erzählen. Herrchen musste nämlich arbeiten. Nachts ist er Kekse verdienen gefahren und musste am Tag schlafen. Da muss Hund sich draußen austoben. Haben wir auch gemacht. Wollt ihr mal sehen?
Wir sind geflitzt. Jaaa, auch die Lotte.
Jetzt muss ich euch doch noch was erzählen. 
Die Lotte hat mich angeknurrt. Gaaanz böse. Das klang so tief, das Frauchen sich erstmal umgesehen hat, ob sich hier nicht etwa ein Bernhardiner rein gemogelt hat. Boah, war die Lotte sauer. 
Ich dachte doch das sie ihr Kohlrabistückchen nicht mehr möchte und wollte es mir nehmen. Aber da hat die Lotte mir ein paar Takte erzählt ... und dann hat sie ihren Kohlrabi selber gefuttert. Naja, draußen war die Sache wieder vergessen und wir sind zusammen geflitzt.
Wir haben Rehe gesehen ... 
(Muss Hund auch ruhig sein *Augen verdreh*)

... und Krähen beobachtet.
Haben über die Felder geschaut ...
... und sind an der Schranke umgekehrt. 
Nun fragt mich bloß nicht warum hier eine Schranke ist.
Jedenfalls müssen wir hier immer warten und dann gehen wir zurück. Frauchen sagt immer: "Hier ist Ende im Gelände" Dabei geht doch der Weg hinter der Schranke weiter *Kopf schüttel*
Ehe wir zu Hause waren wurde es schon dämmrig. Das ist dann die Zeit der Lichter.
Habe ich jetzt doch zu viel gequatscht? Wau, es waren noch Beller übrig.
Wir wünschen euch noch einen schönen Adventssonntag und dann 
einen guten Start in die nächste Adventswoche.
Eure Emma und Lotte

Kommentare:

  1. Also, dafür, dass Dir nichts eingefallen ist, ist der Beitrag aber ganz schön lang geworden..... Uns freut das, denn es war ganz viel Spannendes dabei... Besonders, der Kampf um die Kohlrabi ist doch abenteuerlich. Wer hätte gedacht, dass Lotte so ihr Gemüse verteidigt...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich mich nur anschließen ... mit so einer Länge hätte ich am Anfang nicht gerechnet :)
      Was die Kohlrabi-Stücke angeht - solche Missverständnisse kann es mal geben. Car will auch immer nur hilfreich die letzten Reste von Damon auffuttern (damit nicht verkommt) ... nur ist der auch manchmal nich nicht fertig ;)

      Liebe Grüße,
      Isabella mit Damon und Cara

      Löschen
  2. Hat auch sein Gutes, wenn Herrchen am Tage schlafen muß.
    Da habt ihr doch wieder einen schönen Gang draußen gemacht und viel erlebt.
    LG
    Käthe und Sina

    AntwortenLöschen
  3. Ichrgendwann musst du nachsehen gehen was hinter der Schranke ist, bin schon ganz gwundrig. Sooo viele Rehe habe ich schon lange nicht mehr gesehen, da hat es dich doch sicher in den Pfoten gekitzelt.
    Habt auch eine feine Woche
    Eure ayka

    AntwortenLöschen
  4. ja wenn man mal sagt, das es nichts zu sagen gibt - dann kommen die Worte doch aus einem raus. Und hoffentlich versuchst du nichts mehr von Lotte zu mopsen, liebe Emma ... sonst wird sie dir wieder was erzählen :-)

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du uns doch noch viel zu erzählen gehabt, liebe Emma. Und ich finde es witztig, dass dich Lotte wegen einem Kohlrabistück anknurrt. Charly würde dir das Gemüsestück freiwillig überlassen. *lach*

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  6. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Meine zwei Lieben,

    Euer Spaziergang war wieder wunderbar. Die Krähen beobachten und die Rehe bestaunen, Hundeherz was willst du mehr..... Na und die Schranke, die kriegt ihr auch noch hin, lange genug quengeln das hilft oft wundersam. Bin schon gespannt was ihr uns dann zu verbellen habt. Und um ein Kohlrabistückchen müßt ihr nun wirklich keinen Streit anfangen. Zum Herrle petzen gehen und als Kekseverdiener kann er ganz schnell auch zum Wunscherfüller werden. .......Alles ist gut! Streichler von der Helga

    AntwortenLöschen
  7. Ihr Lieben,

    ja was fressen angeht können Kriegen ausbrechen. ;-) Zum Glück habt ihr euch gleich wieder vertragen.
    Ihr habt schon eine tolle Gegend zum spazieren, rennen, erleben und mehr.
    Die Zeit der Lichter mag ich besonders gern. Danke für deine Beller war wieder schön hier bei euch. :-)

    Herzlichst
    Julia mit ihren Samtpfoten

    AntwortenLöschen
  8. Ein herrlicher Spaziergang in der schönen Natur!
    Zu mir kommt auch öfter eine Beagledame und die ist überhaupt nicht so gesprächig. Während die restlichen drei die Bude auf den Kopf stellen liegt sie seelenruhig an einem von ihr ausgewählten Platzerl und schnarcht vor sich hin :))) Aber sie ist halt nicht mehr die jüngste und geht alles schon gemütlicher an.

    Ich wünsche euch einen
    schönen Nikolaustag,
    Eva

    AntwortenLöschen
  9. So liest sich also ein Beitrag, wenn dir nichts einfällt.
    Himmel hilf, wenn du viel zu erzählen hast!
    Kichergrüße
    Marle

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...