Samstag, 17. September 2016

Der Hund ist ein Gewohnheitstier

Heute müssen wir uns mal den Frust von unserer kleinen Hundeseele schreiben. Die Bilder passen übrigens überhaupt nicht zum Text, aber das ist völlig egal. Bei uns zu Hause geht ja auch alles durcheinander. Dabei hat doch ein Hund seine Gewohnheiten, richtet sich nach Regeln oder bestimmten Ritualen.
Wir haben uns vollkommen dem Tagesrhythmus unserer Zweibeiner angepasst. Nein, nicht nur dem Tagesrhythmus, sondern auch dem Wochenrhythmus. Das hieß: Fünfmal zeitig aufstehen und dann zweimal ausschlafen. Zweimal ausschlafen war prima, denn dann war Wochenende. Die Zweibeiner hatten ganz viel Zeit für uns uuund am zweiten Ausschlaftag gab es ein Frühstücksei. Suuuuper!
An einem Zeitigaufstehtag haben wir alle zusammen gefrühstückt, zum Mittagessen waren wir mit Frauchen alleine und zum Abendbrot waren wir wieder alle zusammen. So war unser Tagesablauf unser ganzes Leben lang geregelt.
Jetzt krempelt Herrchen unsere heile Hundewelt vollkommen um. Nichts stimmt mehr. Auf einmal geht er völlig unkontrolliert zum Kekseverdienen. Manchmal müssen wir siebenmal zeitig aufstehen. Dann ist Wochenende nicht mehr am Wochenende, sondern mitten in der Woche und wir bekommen unser Frühstücksei viiiiel später *motz*. 
Oder er haut einfach am Nachmittag ab und kommt erst nach Hause wenn es schon dunkel ist. Dann sind wir zum Abendbrot mit Frauchen alleine. Das geht gar nicht. Damit kommen wir nicht klar und wollen nicht unser Abendbrot fressen. Völlig verdattert stehen wir vor unseren Näpfen und denken das Frauchen da was verwechselt hat. Schließlich waren wir zum Abendbrot immer alle zusammen. Erst wenn Frauchen uns gut zuredet fressen wir dann doch.
Ganz doof ist es wenn Herrchen im Dunkeln abhaut und erst früh morgens nach Hause kommt. Dann müssen wir die gaaaanze Nacht unser Frauchen bewachen. Also ich, die Emma, bin ja der Meinung das alle im Dunkeln zu Hause sein müssen. Die Rambo hole ich ja auch jeden Abend ins Haus. Da kann doch Herrchen nicht einfach abhauen. Nein, richtig tief und fest schlafen wir da nicht. Wir dösen höchstens ein bisschen und beim kleinsten Geräusch sitzen wir neben Frauchen ..... eine rechts und eine links.
Ist ja wohl klar das Frauchen dann auch jedesmal wach wird. Aber irgendwann ist dann auch diese Zeit vorbei und dann geht das ganze Theater wieder von vorn los.
Herrchen meint, er muss jetzt in Schichten unsere Kekse verdienen. Das verstehen wir nicht. Kaum haben wir uns an einen Rhythmus gewöhnt, schon ist wieder ein anderer Rhythmus dran. Alles ist durcheinander. Na wenigstens können wir uns noch auf Frauchen verlassen.
Euch wünschen wir ein schönes Wochenende. 
Für uns ist ja noch Arbeitswoche *kopfschüttel*
Verwirrte Grüße von Emma und Lotte

Kommentare:

  1. Ach ihr Lieben, bei uns ist das auch Alltag. Allerdings kennt die Maya das ja von Anfang an nur so. Ich hoffe ihr gewöhnt euch auch noch an euer Leben als Schichthunde.
    Alles liebe
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Och je, aber mit der Zeit gewöhnt Ihr Euch bestimmt auch an diesen Rhythmus. Ihr solltet aber gut auf Euer Herrchen aufpassen, denn der Ärmste muss sich ja auch an die neuen Zweiten gewöhnen.
    Liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. Aber das geht ja gar nicht, wenn ihr immer einen Wochenrhythmus hattet, jetzt alles zu ändern.
    Das ist viel zu aufregend. Am Kopf kratz... bei mir ist eigentlich nichts planbar...außer ( wenn wir zu Hause sind) ist Sonntags von 10.00 - 11.00 Uhr Beagletreffen und vorher das Sonntagsei das gibt es planmäßig...
    Vielleicht ist ja euer Chef nur vorübergehend so unplanbar?
    Wuff eure Tibi ...
    Fast vergessen, wenn euer Chef abends weg fährt... Ist ja sein Bett frei für euch zum voll dick-machen...

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß ganz genau, was Ihr meint. Hier war es vor gut einem Jahr, wo sich die Arbeitsbedingungen ganz entscheidend geändert haben. Ich habe lange gebraucht, bis ich mich daran gewöhnt habe und wünschte so sehr, dass unsere altes Leben zurückkommt.

    Wir wünschen euch, dass Ihr Euch schnell anden neuen Rhythmus gewöhnt.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Das ist aber sehr verwirrend bei euch... wie soll Hund das denn verstehen? Dem Herrchen würde ich einfach mal aufhalten und nicht aus dem Haus lasse ;)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann euch ein klein wenig nachfühlen, denn mein Frauchen ist betreffend "Arbeiten gehen" auch so eine Unkalkulierbare. Nur die ganze Nacht bleibt sie ganz, ganz selten weg, und weil sie schon etwas in die Jahre gekommen ist, verlässt sie uns nicht alle Werktage.
    Eure Ayka, die immer Wegzoll verrlangt wenn Frauchen zur Arbeit will.

    AntwortenLöschen
  7. Ach ja.... dieses Durcheinander ist wirklich nicht schön für euch, ich kenne das auch von früher.
    Aber wie sagt man so schön - da müsst ihr nun wohl mit leben.... denn wenn Herrchen keine Kekse mehr verdient, ist das auch nicht gut

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  8. Oh je, was für ein durcheinander.
    Ich hoffe ihr gewöhnt euch schnell daran, wir können gut verstehen das ihr da Probleme mit habt, das ist bei uns nicht anders. Zum Glück hat das Frauli seit einem Jahr einen Job, bei dem alles viel besser geregelt ist und sie viel mehr Zeit für uns hat. Da konnte man sich schnell dran gewöhnen, andersrum ist das bestimmt viel schwieriger.
    Liebe Grüße
    Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Emma & Lotte,
    da hätte ich natürlich auch arge Probleme, wenn hier zeitlich WAS durcheinander käme.
    Nachts das Frauchen allein lassen, das geht ja gar nicht, das müßt ihr eurem Herrchen sagen.
    Allerdings FUTTERN würde ich IMMER, egal, ob WAS anders ist :-)
    Liebes Wuffi Isi,
    die einen guten Wochenstart wünscht, und deren Heidi auch die Fotos gefallen.

    AntwortenLöschen
  10. Ohje, das klingt ja wirklich schlimm so ein Durcheinander. Ihr Armen *mal tröstend über eure Köpfchen streichel*. Aber ich könnte mir vorstellen, dass es euren Zweibeinern vorher auch besser gefallen hat und sie dieses Durcheinander nun auch nicht mögen. Aber manchmal hat man halt keine Wahl *soifz*. Und wenigstens ist euer Frauchen nach wie vor da. Auch wenn sie nun das Frühstücksei nun mit Verspätung kocht.
    Und wie du, liebe Emma, Rambo abends ins Haus holst würde ich ja gerne mal sehen *lach*. Und noch lieber die Szene, wenn ihr euch nachts beide rechts und links neben Frauchen aufbaut und sie dann hochschreckt. Das stelle ich mir (so aus der Ferne) recht lustig vor (sorry, wenn ich wieder lachen muss). Ja, meine Miezen können das auch prima, mich nachts wach machen meine ich. Und ich bin immer ein wenig beruhigt, wenn es anderen auch so geht. Dann komm ich mir nämlich „normaler“ vor *zwinker*.
    Ich denke, ihr werdet euch sicher auch irgendwann an die neue Situation gewöhnen und die Welt wird wieder in Ordnung sein. Für euch alle.

    Und nun muss ich euren Link endlich mal mitnehmen und in meinen Blogroll einbauen.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi, die wieder viel Spaß hatte bei euch

    AntwortenLöschen
  11. Uiuiui Ihr Lieben, das kann Hund ja gar nicht verstehen, denn der Mensch mag dieses Durcheinander sicher auch nicht. Das tut mir sehr leid, dass Ihr nun keinen geregelten Ablauf mehr habt und so hoffe ich, dass trotz des Durcheinanders irgendwann mal doch ein geregelter Ablauf entsteht ?!

    Dicke Hundekrauler und liebe Grüße
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Oh je, hoffentlich habt ihr euch bald an das Durcheinander gewöhnt. Wenn ihr nachts Verstärkung braucht, komme ich gerne vorbei. Ich nehme dann die Stellung in der Mitte ein. Im warmen Bett neben Frauchen. *kicher*

    Wuffgrüße Charly

    AntwortenLöschen
  13. Oh neee, Schichtarbeit :( Nein Emma und Lotte, DAS mag aber auch niemand, dieses Durcheinander. Euer Herrchen bestimmt auch nicht - aber was tut Mensch nicht alles für das Leckerchengeld. Aber es ist gut, das ihr Frauchen Nachts beschützt, wenn Herrchen nicht da ist - das machen wir mit unserem Frauchen auch so. Unser Herrchen fehlt zwar eher mal am Wochenende etwas länger, aber auch dann muss beschützt werden ;))) hihihi
    Liebes WauWau eure Joy Schnuckenhund

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...