Montag, 5. Oktober 2015

Das Wasserproblem

Wir hatten euch ja schon hier geschrieben das unsere Zweibeiner einfach unser Planschbecken weg geräumt hatten. Ich, die Emma, suche es übrigens immer noch. Im Sommer war es also viel einfacher an geeignetes Trinkwasser zu kommen. Da standen auch noch die Gießkannen rum, aus denen wir gerne mal Wasser schlabberten. Natürlich haben wir in der Küche einen großen Wassernapf, der immer gut gefüllt ist, aber draußen schmeckt es doch einfach besser.
Leider sind auch die Pfützen Mangelware geworden. Aber das kann sich ja jetzt im Herbst noch ändern. Unser Frauchen sieht es überhaupt nicht gerne wenn wir aus Pfützen schlabbern. Wer weiß was da alles drin rum schwimmt. Pfft, Zweibeiner eben. Naja, in manche Pfützen dürfen wir uns auch mal rein legen. Aber nicht wenn es kalt ist. Oder wir stecken einfach im Vorbeigehen heimlich die Zunge rein. Pssst, nicht verraten.
Seen, Teiche, Flüsse oder sonstige Gewässer gibt es hier nicht. Darum hat unser Frauchen bei Spaziergängen immer Wasser für uns dabei. War ja noch mal schön warm am Wochenende. Da braucht Hund doch was zu trinken. Trinken ist auch für Hunde wichtig - genau wie für die Menschen.
Auch im Hundemobil fährt immer Trinkwasser für uns mit. Nach einer ordentlichen Seppelrunde haben wir großen Durst.
Aber was müssen da meine Beagleaugen erblicken???? Ich kann es kaum fassen. Herrchen hat das falsche Wasser mitgenommen *Augen aufreiß*
Ähhhh, bähhhh *würg*
Könnt ihr das lesen?
Da steht doch tatsächlich "DACKELWASSER" drauf.
Hallo?!? Wir sind keine Dackel!
Also jetzt sind wir der festen Meinung das wir mit der richtigen Wassersorte bestimmt doppelt so groß geworden wären. Jawoll!!! Da braucht das Herrchen gar nicht zu lachen.
Da könnt ihr mal sehen was die Zweibeiner uns hier so andrehen.
Habt alle eine schöne Woche.
Eure Emma und Lotte

Kommentare:

  1. Dackelwasser :-))))) Ich glaube auch, dass das Wasser aus Gießkannen und sonstigen Gefäßen oder Gewässern den Hunden viel besser schmeckt. Alle meine 3 Hunde die ich bisher hatte, haben das auch so gemacht ;-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wie witzig ihr müsst Dackelwasser trinken :-)). Hoffentlich verändert sich jetzt euer Aussehen nicht.
    Die Katzen trinken auch brackiges Wasser auf dem Balkon am liebsten, bei uns ist ja oben offen und es regnet dann in Blumentöpfe, iiihhhh das Wasser lieben die.
    Habt einen schönen Abend herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein, ihr armen! Dackelwasser geben sie euch zu saufen und wundern sich dann, dass ihr nicht richtig groß und kräfitg werdet? Zweibeiner wieder mal, furchtbar ist das! Ich hoffe, ab sofort achtet ihr genauer darauf, was sie euch da für Wasser andrehen.

    Liebe Grüße

    Britta & Chris, der jetzt auch erst mal sein Wasser untersuchen muss

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Emma,

    mein Pool wurde auch aus dem Garten entfernt. Dabei habe ich dort immer so gerne gespielt und gesüppelt. Aus Pfützen darf ich auch nicht trinken... Zweibeiner halt - wer versteht die schon? Und dann bekommt ihr noch Dackelwasser. Hoffentlich lässt es dich nicht zum Dackel werden. ;)

    Liebe Grüße
    Dein Ringo

    AntwortenLöschen
  5. Das falsche Wasser? Na sowas, das gibts doch garnicht. Da brauchen sie garnicht schimpfen, wenn ihr aus den Pfützen trinkt.
    Ich trinke unterwegs nicht viel und Frauli hat dann auch selten was dabei. Aber sooooo lange sind wir ja auch nie unterwegs.
    Pfotig Sandy

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Emma & Lotte,
    ich hab mit Momo auch gern zur gleichen Zeit Wasser geschlabbert.
    Eure Fotos sind sooo süß!
    Natürlich trinke ich auch lieber am See, oder aus der Giesskanne, aber ...
    Ihr wisst schon: Diese Zweibeiner wollen das nicht.
    Das mit der Beschriftung finde ich witzig, obwohl ihr natürlich keine Dackel seid!!!
    Liebes Wuffi Isi,
    die euch ebenfalls eine nette Woche wünscht.

    AntwortenLöschen
  7. Aber Wasser ist wirklich wichtig, bevor Ihr gar keins habt, dann halt doch lieber Dackelwasser *lach* Ich glaub, wir haben dann doch etwas Glück hier. Zumindest wenn es sehr warm war, also sozusagen den ganzen Sommer, waren wir entweder am Kocher unterwegs oder sind zu den Seen spaziert. Maggie trinkt dort immer mit Begeisterung, allerdings niemals aus Pfützen, da geht sie auch nicht rein, durchlaufen nur, wenns keinen anderen Weg gibt. Wenn wir im Wald unterwegs sind, nehm ich auch immer eine Wasserflasche mit, da gibts nämlich kein Wasser, also schon einen kleinen Bach, aber da kommt man sehr schlecht hin und wenn wir dort sind, sind wir auch gleich am Auto. Maggie "tankt" aber schon unterwegs gerne mal.... sie trinkt auch zuhause gerne aus den verschiedenen Näpfen. Aber da ist überall das gleiche Wasser drin, aus dem Wasserhahn. PauliKaterchen hab ich letztens beobachtet wie er Regentropfen aufgeleckt hat :-) LG und immer-genug-Wasser-Grüsse Ursel mit Maggie und der Katerbande

    AntwortenLöschen
  8. Wie kann euer Herrchen? Dackelwasseer ist echt nicht zumutbar - da würde ich nur im ärgsten Notfall daran lapppen.
    Grüsse von Ayka die eine ganz ausgezeichete Wasserspührnase hat

    AntwortenLöschen
  9. Welchem Dackel hat den euer Herrchen da das Wasser geklaut ... und hat der Dackel jetzt euer Wasser?! Wächst da jetzt irgendwo ein riesen Dackel heran?! Ihr seht, euer Beitrag wirft viele Fragen auf. Ich hoffe, euer Herrchen bringt das alles schnell wieder in Ordnung.
    Bei uns ist das Wasser aus dem Teich besonders beliebt aber auch stilles Mineralwasser! Da muss Frau schon aufpassen, wo sie ihr Glas hinstellt :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  10. Und habt ihr euch jetzt verwandelt? Das ist ja wirklich unerhört :) Pfützenwasser ist auch das allerbeste - der kleine Wolf sieht das meistens auch so...da lässt er jedes frische Wasser stehen!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denkt euch nichts - die Hauptsache ihr habt Wasser! ☺
      Happy day euch allen
      Grüßle Crissi

      Löschen
  11. Dackelwasser ich lach mich schlapp.
    Unsere Wasserhundebecken sind auch verschwunden im Garten.Und aus den Pfützen trinken meine auch gerne.
    LG
    Nicole & die 3 M´s

    AntwortenLöschen
  12. Oh je, Dackelwasser bekommt ihr von eurem Herrchen serviert und dann wundert er sich, dass ihr so kurze Beinschen habt. *hmpf*
    Ich bin auch ein begeisteter Pfützenschlürfer und Gießkannentrinker.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  13. Meiner Katze schmeckt das Wasser draussen auch viel besser. Eigentlich jedes Wasser, nur das nicht in ihrer Schale:-)

    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Ja, das ist eine gute Frage, warum Euch das Wasser draußen besser schmeckt. Socke geht auch am liebsten in den Garten trinken….
    Dackelwasser ist bestimmt nur eine Marke, wie Coca Cola oder so…Ich würde es probieren…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  15. Was es nicht alles gibt, ich staune auch immer wieder, auf welche Ideen die Zweibeiner so kommen... Lass dir die nächste Pfütze schmecken, "jawoll-ja-ja"...

    AntwortenLöschen
  16. Also erst mal muss ich schon sagen, euer Frauchen schaut ja perfekt zu euch. Hoffentlich nimmt sie auch Wasser für sich selbst mit - denn vom Dackelwasser trinken ... na ja, in der Not frisst der Teufel ja auch Fliegen :-)
    Habt es fein.
    Ida

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...