Samstag, 6. Dezember 2014

Ärger mit den gelben Schurken von DHL

oder
Die scheinbar unendliche Reise eines Paketes

Heute müssen wir uns mal den Ärger von der Seele schreiben. Unser Frauchen ist nämlich stocksauer. Eigentlich ist unser Frauchen eine ruhige Person ... eine sehr ruhige Person. Aber die gelben Schurken haben es geschafft das SIE nun fast platzt vor Wut. Wir möchten nicht das unser Frauchen platzt. Darum muss das jetzt mal raus.
Alles begann mit einem Auftrag den Frauchen erhalten hat. Weihnachtsgestecke wurden von einer Kundin gewünscht. Sogar gleich vier Stück. Unser Frauchen hat sich gefreut und hat sofort wieder all die bunten Kartons hervor geholt, um zu basteln was das Zeug hielt. Viel Mühe hat Sie sich gegeben und alle Kundenwünsche konnten erfüllt werden. Entstanden sind zwei Töpfchen, eine Adventsschale in silber-lila und ein Schlitten, diesmal mit LED-Beleuchtung.
HURRAAAA ... jetzt noch schön einpacken, in ein großes Paket, und dann schnell zur Post damit. Wer schon einmal etwas bei unserem Frauchen bestellt hat, der weiss das SIE immer alles sehr gut in einem stabilen Karton verpackt, der auch sehr fest zugeklebt und ordentlich beschriftet wird. Damit alles schnell geliefert werden kann hat Herrchen das Paket gleich mit dem Auto zu unserer Poststelle gefahren. 
Das war am 27.11.2014. Gleichzeitig erhielt die Kundin von unserem Frauchen eine E-Mail, dass das Paket nun auf dem Weg zu ihr ist.

Und jetzt übergeben wir ausnahmsweise mal an unser Frauchen. Sonst platzt die wirklich noch.

Am Montagabend bekam ich eine E-Mail von der Kundin mit der Nachricht das ihr Paket noch nicht angekommen ist. Na gut dachte ich, es ist Vorweihnachtszeit ... kann ja mal einen Tag länger dauern. 

Am Dienstag Abend habe ich dann über die Sendungsverfolgung gesehen das mein Paket im Paketzentrum Radefeld bearbeitet und danach fehlgeleitet wurde.

Mittwoch bin ich zu unsere Poststelle gegangen und habe den Fall geschildert. Die Posttante biss noch einmal von ihrer Schnitte ab und erklärte mir kauend: "Das geht mich nichts mehr an. Ich nehme hier nur die Post an. Alles weitere interessiert mich nicht." Als ich schon tief Luft holte überreichte sie mir noch schnell ein Kärtchen mit den Worten: "Müssen se hier ma anrufen."
Ich also wieder nach Hause und an das Telefon. Nach zehn Minuten Dudelmusik hatte ich eine doch sehr freundliche Servicemitarbeiterin am Telefon. Sie hatte wenigstens Verständnis für meinen Ärger, nahm alle Daten (Absender und Adresse) und eine Laufzeitbeschwerde auf. 
Danach hatte ich wenigstens die leise Hoffnung das mein Paket nun zugestellt wird.
Pustekuchen.

Am Donnerstag hämmerte ich wieder die Sendungsnummer in das entsprechende Feld und musste lesen das mein Paket sich immer noch im Paketzentrum Radefeld befindet. "Ihr Paket wurde bearbeitet. Ihr Paket wurde fehlgeleitet und konnte nicht zugestellt werden. Ihr Paket wurde umaddressiert".
Boah!!!! Ab ans Telefon, wieder ewig Dudelmusik, dann ein genervter Mitarbeiter dem ich meinen Paketfall erneut erklärte. Die Antwort: "Un???? Was wolln se jetzt von mir????" 
Ehrlich gesagt, für einen winzigen Moment war ich von diesem tollen Service überrascht. Aber wirklich nur einen winzigen Moment, dann sprudelte es aus mir herraus und ich bin mir nicht mehr sicher ob es nur freundliche Worte waren. Zumindest nahm dieser "Servicemitarbeiter" dann einen Nachforschungsauftrag auf.
So, jetzt aber ... jetzt klappt es bestimmt ... 

Donnerstag, 4.Dezember 2014, 18.53 Uhr Radefeld "Ihr Paket wurde bearbeitet"
Seitdem ist nichts mehr passiert.

Wie muss ich mir das vorstellen? Fährt das Paket in Radefeld auf unzähligen Bändern Karussell oder liegt es dort etwa völlig gelangweilt in der Ecke und wird alle zwei Tage brutal in das falsche Postauto geworfen? 
Ich bin gespannt wie dieser Paketkrimi endet. Kommt es zu mir zurück oder doch noch bei der Empfängerin an und wenn ja, in welchem Zustand ist das Paket jetzt?

Falls das hier ein DHL-Mitarbeiter aus dem Paketzentrum Radefeld lesen sollte: 
ADRESSE - das sind die Schriftzeichen, die angeben WO das Paket HIN soll.
Lesen wäre eindeutig ein Vorteil.

Ich werde jetzt versuchen mich zu beruhigen (boah, bin ich geladen) und einen besinnlichen zweiten Advent mit Emma und Lotte einläuten.
Ein anderer Paketdienst wäre bestimmt auch für die Zukunft recht hilfreich. Vielleicht sollten wir ja von gelb zu blau wechseln.
Wir wünschen euch einen ruhigen zweiten Advent.
Eure Emma, Lotte und das Frauchen

Kommentare:

  1. da kann ich dich so gut verstehen - das ist eine eine Schweinerei -
    ich bin auch immer wieder genervt von dem heutigen "Service" am Telefon oder über´s Internet - da kann einem mal der Kragen platzen -
    ich hoffe sehr, dass dein Paket unbeschadet an Land kommt -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Frauchen von Emma und Lotte,

    ein ähnliches Vergnügen hatte ich im November.
    Im September bestellte ich ein paar Schuhe von einem Deutschen Unternehmen (nein...nicht Zalando ;-). Diese erhielt ich und sie durften an meinen Füsse mit nach Bern...da hin wo ich dann meinen linken Fussknöchel gebrochen hab.
    Am selben Tag zahlte mein Mann die Rechnung der Schuhe bei der Post ein. Ok gut. Nach einigen Wochen kam ein Brief...Zahlungserinnerung. Es war ja bezahlt also ignorierten wir es. Wochen später kam eine Mahnung. Ich scannte den Einzahlungsabschnitt und sendete ihn der Kundenabteilung. Sie schrieben wenn sie noch nichts verbucht hätten müsste ich jetzt eine Nachforschung bei der Post beantragen. Die Kosten würden sie allenfalls übernehmen, aber nur wenn der Fehler bei ihnen liegt. Die Post wiederum meinte die Kosten würden sie übernehmen sollte der Fehler bei ihnen liegen. Zwei Wochen warten und dann endlich die Nachricht... das eine Zahl in der Referenznummer falsch abgeschrieben worden ist.

    Was mich nervt dabei ist...warum muss der Kunde sich um Nachforschung bemühen...denn ab da wo die Post übernommen hat ist es doch ihr Ding?

    Trotz allem wünschen ich euch einen schönen 2.Advent und dass sich alles zum Besten wendet.

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Da könne wir deinen euren Unmut echt verstehen. Wir hatten auch schon so unsere Erfahrungen, anderer Zusteller mit ähnlichen drei Buchstaben gab stellte meine Pakete immer sonst wo ab. Die Straße rauf in ein fremdes Carport, bei Regenwetter in den Verschlag für unsere Mülltonnen, bei feuchten Winter hinter die Schneeschnaufel unseres Carports (jeweils ohne eine Benachrichtigung in unseren Briefkasten zu tun.
    Die blauen Lieferanten waren bei uns bisher zuverlässig. Leider scheint der neue Kollege dort Angst vor Hunden zu haben. Denn er klingelt nicht bei uns und hängt einfach Tüten mit den Sachen an unsere Haustür (was ich persönlich auch nicht lustig finde, kann ja jeder dort wegnehmen). Da er bisher noch nicht mal in Berührung oder Sichtkontakt mit unserem Hund kam, finde ich sein Verhalten auch nicht gerade prickelnd.

    Naja, irgendwie gibt es überall positives und negatives. Ich drücke die Daumen das euer Paket noch seinen Weg findet.
    Aaron und ich wünschen euch einen schönen 2. Advent

    AntwortenLöschen
  4. Platze lieber nicht...was sollen denn Emma und Lotte mit einem geplatzten Frauchen....
    Mit wird auch regelmäßig übel...k-übel...
    Meine Briefe sind irgendwo...dafür finde ich in meinem Briefkasten Post für leute die ich gar nicht kenne, da stimmt weder die Strasse, noch die Hausnummer.
    Ich glaube...bei der Post sollte erst mal ein Deutschtest eingeführt werden.
    Wer nicht lesen kann...
    Schade, dass die Sendung nun schon mit 2 Kerzen Verspätung ankommen werden.
    Ich hab mal falsche Post zum Nachbarn gebracht, am nächsten Tag den nächsten Brief...da sagt der Nachbar:"Tschüß bis Morgen"
    fühle dich gedrückt...
    liebe Grüße zum 2. Advent.
    Sylvia und Tibi

    AntwortenLöschen
  5. Ohoh das tut mir wirklich Leid für dich und ich versteh wie sauer du bist. Bei uns klappt es auch NIE.. entweder bei den Nachbarn abgegeben und nicht Bescheid gesagt obwohl man da war, oder geschrieben abgegeben und nicht abgegbene, gar nicht erst angekommen,.. wirklich ein grottiger Service..
    Mäuse ihr müsst Frauchen mal ganz dolle drücken und probieren mit ner Kuschelattake zu beruhigen :)
    Liebe Grüße Bella

    AntwortenLöschen
  6. Da wäre ich nicht auf 180, ich wäre auf 240 !!!
    Obwohl ich eigentlich auch immer die Ruhe selbst bin.
    Aber wenn man so gar nicht weiter kommt, da wäre ich auch sauer !
    Ich hoffe, Du berichtest bei Gelegenheit noch mal, wie die Sache ausgegangen ist.
    Ich wünsche Dir einen schönen zweiten Advent.
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann den Ärger so gut verstehen - aber leider ist so etwas wohl bei jedem Paketdienst möglich :( Meistens sind es auch noch solche Pakete, die unbedingt ankommen sollten.
    Ich drücke euch die Daumen, dass jemand das Paket findet, der Lesen kann und dem Ding einen Schubs in die richtige Richtung gibt.
    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Emma und Lotte,

    das ist wirklich ganz arg schrecklich! Es liegt immer noch in eurem Paketzentrum? Das kann ja wohl nicht mehr wahr sein! Wir hatten neulich einen ähnlichen Fall, aber das Paket kam ja dann wohl doch noch irgendwann an. Aber ob unsere restliche Weihnachtspost gelb wird? Ich glaube eher nicht!

    Liebe Grüße und platzt ja nicht, höchstens vom guten Weihnachtessen :-)

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ein echtes Ärgernis und sollte nicht passieren..Hoffe, Deine Kundin hat Verständnis. Wir hoffen, dass das Paket seinen Weg findet.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  10. So ein Ärger ist verständlich.Ich ärger mich Tag täglich über die DHL,unser Postmann ist unfreundich und die Post kommt erst gehen 15-16.30 Uhr.Das find eich sehr spät.Aber nicht ärgern,nur wundern.
    LG
    Nicole & die 3 M´s

    AntwortenLöschen
  11. Oh Gott, Dudelmusik und Zustelldienste. Das braucht kein Mensch und schon gar nicht vor Weihnachten. Da kann man nur für Euch hoffen, dass Radeberg nun in die Gänge kommt und das Paket endlich anliefert, wo es hingehört.

    Schick denen doch mal den Link mit Deinem Blog und sag, dass Du das jetzt täglich bloggst, zumindest solange, bis das Paket zugestellt ist. Oder Du holst es höchst persönlich dort ab und bringst es der Empfängerin. Aber nein, flötet der freundliche Servicemitarbeiter, das geht nicht...

    Ich drück die Daumen.

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  12. Boah - wie ärgerlich.
    Ich habe auch schön ähnlich ärgerliche Erfahrung gemacht. Menno. Ich hoffe, das Paket kommt bald an.
    Liebe Grüße und trotzdem einen schönen 2. Advent!
    LG Laura

    AntwortenLöschen
  13. Owei, owei, was ist das für eine Schlamperei!
    Ich bin gespannt, wie die Geschichte ausgehen wird?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  14. Ohh wie ärgerlich... ich drück die Pfoten!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  15. Oh nein, liebe Emma und Lotte, das darf nicht wahr sein! Armes Frauchen, sie hat sich so viel MÜHE gemacht und wunderschöne Arbeit geleistet und dann so was! Da würde meine Mamma auch überkochen! Fehler können immer passieren, aber man sollte mindestens hoffen können, dass die Verursacher dann bemüht sind, die zu beheben! Aber so macht es noch mehr Ärger!
    Wir drücken fest die Daumen!
    Liebe Grüße
    Euer Arno

    AntwortenLöschen
  16. Oh weia, Emma und Lotte, da passt jetzt aber mal auf Euer Frauchen auf, damit sie nicht platzt. Solch eine Schlamperei ist höchst ärgerlich und ich kann gut verstehen, dass Euer Frauchen kurz vor dem Platzen steht. Nicht enden wollende Serviceschleifen mit Dudelmusik oder ein Marathon von Tastendrückerei, an deren Ende ein genervter Mitarbeiter ist - Servicewüste Deutschland. Fehler passieren überall, wir sind alle nur Menschen, aber wenn so etwas passiert, dann sollte man sich die Mühe geben, sie so schnell wie möglich zur Zufriedenheit des Kunden aus der Welt zu schaffen.
    Bin gespannt, wie diese Geschichte ausgeht.
    Liebe Adventsgrüße
    - und bitte nicht platzen!
    Inge

    AntwortenLöschen
  17. Oh ich kann mir schon denken, wie es Dir geht. Wir hatten dieses Theater vor einigen Monaten mit einem Lieferanten von H...... Der hat sich geweigert uns die Pakete zuzustellen, weil mein Mann sich beschwert hatte. Da hat er dann einfach geschrieben, er hätte uns nicht erreicht ,obwohl wir Zuhause waren und da wurde das Paket dann zurückgeschickt. Beim nächsten Paket hat er geschrieben, wir hätten die Annahme verweigert. Ich bin da, genau wie Du, beinahe geplatzt vor Wut. Allerdings hat sich die Firma sehr gut um den Fall gekümmert und etwas unternommen.
    Das was Du da beschreibst, zeigt doch eigentlich die Servicewüste Deutschland. Wie oft gerät man an unverschämte Mitarbeiter, die es nicht nötig haben zu grüßen, die sich nicht kümmern (selbstverständlich sind nicht alle so), die quasi vor einem weglaufen, wenn man eine Frage hat oder die über die Dinge die sie einem verkaufen erst selber etwas lesen müssen. Und da wundern sich alle, warum immer mehr Leute im Internet einkaufen. Blöd ist es da natürlich nur, wenn die Post auch so ist und sehr ärgerlich, wenn man sich dann selber um alles kümmern darf.
    Ich hoffe sehr für Dich und Deine Kundin, dass sich alles noch rechtzeitig regeln läßt und wünsche Euch trotzdem einen schönen, entspannten :o) zweiten Advent.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  18. Was für ein Ärger! Die Post!
    Ich habe mal gleiczeitig zwei Bücer verschickt , das eine ging nach Mexico , das andere ging ans andere Ende unserer Stadt . Das in Mexico ist zuerst angekommen! L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Gabi,
    bitte nicht platzen, ich glaube, dass jeder schon mal Ähnliches erlebt hat. ICH kann hier bestätigen, dass du IMMER blitzschnell und überpünktlich deine Bestellungen erledigst. Das ist nun besonders ärgerlich, und ich weiss aus Erfahrung, dass man nicht einmal eine Entschuldigung erwarten kann. Ich habe auch schon Post zurückbekommen, wo "Empfänger unbekannt" draufstand, aber die Adresse zu 100 % stimmte. Also zahlt man das Porto noch einmal :-( Ein Paket für Susanne (Hilfe für Miranda) habe ich in der Sendungsverfolgung im Auslandspaketamt "gesehen". Durch gaaanz viel telefonieren, und auch fast am Verzweifeln, ist es mir gelungen, das Paket vom Auslandspaketamt durch einen NETTEN Mitarbeiter nach Hamburg zu geleiten. Das sollte letztes Jahr nämlich auch VOR Weihnachten ankommen. DIE haben einfach zu viel Stress, aber Gebühren erheben DIE regelmäßig.
    Ich wünsche Dir, dass das Paket gaaaanz schnell seinen Empfänger erreicht!
    Hab einen netten 2. Advent.
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    AntwortenLöschen
  20. ohje das ist ja mehr wie ärgerlich ... da würde ich auch kurz vorm platzen stehen .... ich drücke ganz feste die Daumen das das Paket unbeschadet nun ankommt ... und deine Kundin nicht böse ist

    Ich wünsche dir trotzdem einen wunderschönen ruhigen 2.Advent

    Liebe Grüsse sendet dir
    Silke

    AntwortenLöschen
  21. ...da würde ich auch einen dicken Hals kriegen, hoffentlich geht alles gut aus.
    Unnötiger Ärger, genau das sind Schurken
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  22. Auweh! Sowas ist total blöd! Ich hoffe, dass es doch noch ankommt und zwar in gutem Zustand! Sonst platzt du doch noch! Das wäre dann aber total schlimm! Ich wünsche dir einen schönen Advent!
    LG Petra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...