Samstag, 26. Mai 2012

Der Hase war schuld

Das Pfingstwochenende fängt ja gut an. Oh je, da haben wir mal wieder Mist gebaut. Dabei haben wir so einen schönen Spaziergang gemacht. Am Waldrand gab es für uns viel zu schnuppern und für Frauchen einiges zu knipsen.
So trödelten wir durch die Gegend und waren eigentlich schon wieder auf dem Rückweg. Es war sehr warm geworden und wir dementsprechend langsam. Frauchens Knipserei nervte uns schon.
Kaum hatten wir uns ein wenig im Schatten ausgeruht da flötete SIE schon wieder: "Oh, ein Marienkäfer. Den möchte ich noch fotografieren. Wartet mal." *Grrrumpf*
Sie knipperte uns an die Leinen. Sie sagt nämlich immer, das sie nicht in Ruhe fotografieren kann wenn sie laufend nach uns sehen muss. Sie hat zwar zwei Augen, kann aber trotzdem nur in eine Richtung gucken. 
Wir möchten dazu erwähnen das es die langen Leinen waren.
Also noch mal hinsetzen und warten. Mach schon Frauchen. Wir wollen nach Hause. 
Da stand doch auf einmal auf dem Weg vor uns ein Hase. Boah, war der frech. Wir blieben sitzen. Husch, war er wieder weg. Na gut. Da stand er doch wieder vor uns. Frauchen mach hinne.
Lotte sitzt noch und ich stehe schon mal auf. Nun ratet mal wer von allem wieder nicht´s mitgekriegt hat...richtig...das Frauchen. Schon stand der freche Hase nur drei Meter wieder vor uns und rief: Hey, ihr doofen Hunde. Ihr kriegt mich ja doch nicht!!! Das konnten wir nicht auf uns sitzen lassen. Ein kurzer Blickkontakt, zwischen Lotte und mir, reichte und wir waren von null auf hundert. Volle Kanne rannten wir los. Wir hatten nur leider das marienkäferfotografierende Frauchen am Ende der Leinen vergessen. Fünf Meter Anlauf aus voller Kraft und plötzlich gab es einen Hieb. Wir hörten noch ein: Yeeaahhh!! *grübel* War bestimmt ein Anfeuerungsruf. Also weiter. Auf einmal wurde es leichter. Kurzer Blick nach hinten......wow das Frauchen fliegt. Dann ein dumpfer Aufschlag.....noch drei Meter weiter mit Frauchen im Schlepptau. Stopp.......Frauchen...was machst du da unten?  
Ohje, könnt ihr euch denken wie das Frauchen aussah? Sie rappelte sich langsam hoch und klopfte sich den staubigen Waldboden von den Sachen. Dabei schimpfte sie auf uns. "Wie die Ochsen...." waren noch die freundlichsten Worte.
Ihr wollt wissen ob es Verluste gab? Na klar, der größte Verlust.........der Hase war weg. Ja und so Kleinigkeiten wie aufgeschrapte Hände und Ellenbogen und eine zerfetzte Hose.
Äähhh, das blutende Knie darunter ersparen wir euch. 
Wir sind dann mit dem dreckigen, humpelnden Frauchen ganz artig nach Hause gegangen. Ein wenig peinlich war das schon. Wißt ihr wie DIE ausgesehen hat? Wir haben gar nicht mehr hoch gesehen.
So Freunde, jetzt müssen wir uns um unser Frauchen kümmern. Ein bisschen stolz sind wir schon auf sie. Jeder Stuntman landet nach so einem Flug auf einer weichen Matte. Unser Frauchen kann das ohne.
Dabei war doch nur der Hase schuld....oder?
Mit diesen schönen Robinienblüten wünschen wir allen lieben zwei- und vierbeinigen Lesern 
schöne Pfingstfeiertage.
Geniesst die Sonne und lasst es euch gut gehen.
Eure Emma und Lotte

Kommentare:

  1. oh jeh, war ja keine Absicht, kann schon mal passieren, der Übeltäter Hase ist verschwunden, ebenso der Marienkäfer, ihn einzufangen klappt halt das nächste Mal.

    AntwortenLöschen
  2. Had a nice trip - Grüße und schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  3. mensch was haben wir gelacht, das hätte unser frauchen sein können!
    Aber trotz alle dem heute abend eine extra Runde kuscheln und treu anschauen das hilft immer.
    Denn solche blesuren können doch schon recht heftig zwiebeln......

    wuffige grüße
    die hundechaosbande

    AntwortenLöschen
  4. Oh je ... ihr seid aber auch Zwei ;-) Ein Glück für mein Frauchen, dass ich so gar keinen Jagdtrieb habe ... ich glaube, sie würde mir sonst die Hölle heiß machen *grins*

    Liebste Grüße,
    Lilly

    AntwortenLöschen
  5. Und alles wegen so eines ollen Hasen. Armes Frauchen, seid mal den Rest der Woche schön lieb zu ihr, das hat sie verdient.
    Liebe Pfingstgrüße
    Sabine
    PS: Das geht bei uns so, wenn uns eine Katze über den Weg läuft...

    AntwortenLöschen
  6. Oh Mann, ich kann euch so gut verstehen ... wenn ich einen Hasen sehe, vergesse ich auch alles. Dafür kann man nix, das ist halt einfach so! Die Lena, diese Prinzessin, fällt mir dann auch noch immer in den Rücken und hält zu Frauchen.
    Na ja, gegen zwei weibliche Wesen hab ich gar keine Chance ... aber ich würde ja gerne ...

    Euer Hermann (mit Lena und Frauchen Beate)

    AntwortenLöschen
  7. Ohwei! Das haben wir auch mal gemacht, das ist so ähnlich geendet und geschimpft bekamen wir auch. Aber es ist ja noch mal alles gut gegangen ;-)

    Schönste Wochenendgrüße aus dem Neanderthal!!

    Biene und Mexi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Emma und Lottchen und natürlich auch das ramponierte Frauchen
    Huch, das muss ja eine Show gewesen sein - sorry :-) Aber ich musste jetzt schon lachen ob dieser Geschichte. Jetzt hat Frauchen ja etwas Zeit über die Pfingsttage, sich zu erholen. Gute Besserung dem Knie und den Schürfungen!!!
    Euch Dreien ganz lieben Dank für den Kommentar bei mir. Nun schlimm??? Ja, es ist schon schlimm, wenn man mit 63 von dieser Welt gehen muss. Nicht aus der Familie, aber eine ganz liebe gute Bekannte - und der Abschied war so besonders - so besonders wie die Blumen! Aber es war genau SIE. Es hat und macht mich sehr nachdenklich - noch immer. Aber es ist eben auch das Leben.
    Ich wünsch euch Dreien ganz tolle Pfingsttage!
    Herzlichst
    Ida

    AntwortenLöschen
  9. Hi Emma & Lotte,
    ganz eindeutig hat der Hase SCHULD! Von Heidi soll ich sagen, dass ihr Knie grad heil ist, und der Schorf nach genau 8 Tagen heute abgefallen ist. Ausserdem: Gute Besserung!
    Wir wünschen euch auch ganz tolle Pfingsttage, mit viel Sonne und wenig Hasenbegegnungen :-)
    Liebe Wuffis Isi und ihr Rudel

    AntwortenLöschen
  10. Hey ihr zwei !
    Wie kann der Hase es nur wagen euch so zu provozieren ?! Euer armes Frauchen ... das grenzt ja schon an Körperverletzung !!!

    Na dann pflegt mal euer Frauchen gesund !!
    Liebe Grüße und schöne Pfingsten wünscht euch Diana

    AntwortenLöschen
  11. Da dann seht mal zu das das Frauchen wieder fit wird.. Denn das hätte ja echt übel ausgehen können..
    Und liebes Frauchen, bitte pass auf mit den Schleppleinen.. Sie sollen Schutz für den Hund sein und sind gefährden noch das Menschenleben. Leider immer wieder..
    Frauchen ärgere dich nicht zu sehr, die Hose kann man ersetzen, die Knochen weniger..
    Glück gehabt.. Ein schönes We wünsce ich euch trotzdem

    Tierische Grüsse

    AntwortenLöschen
  12. Hallo und Wuff!

    Ohje, das klingt nach nem üblen Sturz :(
    Geht's dem Frauchen wieder besser?
    Der verflixte Hase aber auch!!

    Toller Blog :) und süße Tiere :D

    Liebe Grüße,
    Sabrina und Gucci

    AntwortenLöschen
  13. Hey Ihr fast Jäger...
    der Hase muss echt bestraft werden, der gehört in die Pfanne.
    schon als Entschädigung für Frauchens kaputtes Knie...
    Ich kenne solche Hasenbiester auch...ich tue nur so als ob die mich gar nicht interessieren...aber eines Tages (Frauchen wiegt sich ja in Sicherheit, dass ich nieee jage...) eines Tages ganz gewiss...fange ich mir einen...
    bis dahin wünsche ich euch schöne entspannte Pfingstfeiertagd...
    Eure Tibi. Denkt daran...mein Frauchen darf das hier nicht lesen...)

    AntwortenLöschen
  14. ♥ hihihi....
    ich musste schmunzeln...
    ...Häschen Hoppel...
    Frauchen... plumps um... und anstelle des Häschens... hoppelt Frauchen heim...
    das hört sich echt nach Action an:-)
    auch wir wünschen euch von Herzen, super tolle Pfingstentage!!!
    herzlichst Nathalie und wuff wuff... Sindy ♥

    AntwortenLöschen
  15. Nee Emma, ganz so krass kannst du das nicht ausdrücken. Da war nicht nur der Hase schuld dran... Dein Frauchen war ja auch echt nicht ganz unschuldig. Was knipselt die auch einfach Marienkäfer anstatt sich um euch zu kümmern? Das erste Frauchengebot heisst doch: "Du sollst keine anderen Fotomotive haben neben mir" Tja und wenn man gegen diese wichtigsten Grundlagen der Hundehaltung verstösst dann sollte man zumindest eine Stuntmanausbildung und reißfeste Kleidung haben. Kein Grund den Kopf hängen zu lassen! Da konntet IHR echt nichts dafür *sicher bin*
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  16. Das tut bestimmt immer noch weh, aber ich hab gelacht. Und der Hase hat auch noch Recht behalten.

    AntwortenLöschen
  17. Oooh, dieser olle Hase! Und dann verpieseln. Geht ja mal gar nich...
    Kopf hoch - das Bein ist noch dran.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  18. Au weia, ich hoffe eurem Frauchen geht es jetzt wieder etwas besser. Unserem haben wir das bis jetzt erspart... aber wer weiß.... hehe
    LG,
    die Pinsels

    AntwortenLöschen
  19. Natürlich war der Hase Schuld, wer sonst ? Wir wünschen trotzdem eurem Frauchen gute Besserung, hätte sie besser den Hasen fotografiert ..... PIT, und euch allen auch frohe Pfingsten.

    AntwortenLöschen
  20. Hupps, das arme Frauchen. Ihr seid aber zwei Jäger *schmunzel*
    & immer ist der Hase Schuld :D

    Gute Besserung an das Knie!

    Liebe Grüüßßee

    AntwortenLöschen
  21. Logo! Der Hase war schuld! Und euer Frauchen kann wirklich stolz auf euch sein, wie ihr so gut im Team gearbeitet habt. Aber meistens wissen die Zweibeiner sowas nicht zu schätzen, tja was soll's. Und meistens regen DIE sich immer tierisch auf über kleine "Veränderungen in ihrem Ausgangzustand". was sollen wir bloß sagen, wenn wir uns kopfüber in den Schlamm stürzen müssen, um zu überprüfen, ob der stinkt, oder nicht??
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  22. Oh weh, das Knie tut bestimmt noch ein paar Tage weh.Armes Frauchen! Aber immerhin besitzt sie jetzt eine Designerhose Marke Emma und Lotte.
    Schöne Grüsse von Andra

    AntwortenLöschen
  23. Aber wirklich, diese hinterhältigen Hasen.
    der Roki

    AntwortenLöschen
  24. Unser Frauchen hätte auch mindestens "Lümmels" geschrien!
    NeeNeeNee, sowas ist nicht gut, an den Leinen reißen, wenn das Frauchen beschäftigt ist!!
    Ich weiß ja das so´n frecher Hase einen echt reizen kann....

    Schnelles Heilfleisch für´s Knie wünschen Fips und Bonny :)

    AntwortenLöschen
  25. Oh toll!
    Meine Mama hätte sich nicht mal bewegt, wenn ich gezogen hätte. Aber das ihr euer Frauchen übern Boden gezogen habt, Respekt!
    LG
    Bentje

    AntwortenLöschen
  26. halli, hallo, wirklich super cool euer Abenteuer mit dem Hasen!!! da kann ich euch auch wirklich verstehen: ich jage naemlich hier bei mir in Italien auch immer Hasen und Rehe!! ud wisst ihr was ich am liebsten jagen wuerde?? ein Riesenwildschwein!! haha da staunt ihr, was?? nur nicht eifersuechtig werden!! ihr muesst mich halt nur mal besuchen kommen!!

    Bis dahin
    viele Gruesse aus Florenz
    Ciao cosimo!!

    AntwortenLöschen
  27. Liebe emma, was bin ich doch dumm! da war ich doch sooo froh von dir zu hoeren, dass ich deinen kommentar glatt ausgeloescht habe, statt ihn zu veroeffentlichen!!! wie schadeeee!!! auf jeden Fall verrate ich dir jezt ein Geheimnis, psst aber nicht verraten, ok?? ich spreche so gut deutsch, weil meine Omi....deutsche ist und meine Menschenmutti eben zweisprachig ist und ich bin eben ein schlauer Fuchs und habe es von ihr gelernt!!
    Auf jeden Fall baue ich sofort so ein Uebersetzerding ein auch wenn die uebersetzungen meist schrecklich sind!!
    Lass bald wieder von dir hoeren, ok??
    Ciao da Cosimo

    AntwortenLöschen
  28. Oh je das lese ich ja jetzt erst.Also wirklich Emma und Lotta,mal ein wenig Sache beim nächsten mal.Aber ich kenne das zu gut,denn ich hab hier auch 2 solche freche Mädels,die ausflippen würden wenn der Hase kommt.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Emma und Lotta - diese Szene kenne ich nur allzu gut...es ist immer wieder lustig, wie rasch die Zweibeiner das Fliegen lernen.....juchuuuuuuuuu - aber Gott sei Dank ist es ja nicht allzu arg gewesen.....Hosen sind zu ersetzen. Wuff und LG Aiko

    AntwortenLöschen
  30. Der Hase war schuld. Und Frauchen sowieso. Ihr nicht. Nicht ein ganz kleines bisschen. Wir haben das ja auch schon mal geschafft, Frauchen in den Dreck zu ziehen. Dann hat sie zu rechnen angefangen, so von wegen Gewicht und Zugkraft und so. Seitdem schaut sie etwas genauer nach :)

    AntwortenLöschen
  31. Aber "nur" der Hase war schuld!!
    Hihi, unser Frauchen fliegt auch manchmal, Flanna nimmt da keine Rücksicht auf Verluste wenn es darum geht etwas zu entdecken!

    LG Rike Neuberner

    AntwortenLöschen
  32. OMG, das ist ja zum Glück noch mal gut gegangen ... hinterher kann man ja drüber lachen, aber in dem Moment?!

    ... trotzdem: schön erzählt ;-)

    Herzliche Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...