Freitag, 30. Mai 2014

So haben wir das Matschwetter überstanden

Eigentlich bin ich, die Lotte, ja der Sommersonnenhund. Bei Regen gehe ich nicht gern raus. Aber auch ein Lottchen muss ab und zu mal ihr Geschäft erledigen. Jedenfalls war ich der Meinung, wenn Hund schon laufend pitschnass wird, dann richtig.
Die vielen Matschpfützen haben mir gut gefallen und wenn sie groß genug waren, habe ich mich längelang rein gelegt. 
Die Emma kann das auch, aber bei ihr ist das ungefährlicher. Ist ja wohl klar das der Schlamm bei mir weiter fliegt wenn ich mich schüttele. Habe ja längeres Fell als Emma. 
Frauchen fand das nicht witzig. Der Schlamm war bis auf ihre Brille gespritzt. 
DIE sah vielleicht aus. Der Heimweg war wieder echt peinlich.
Aber dafür hat SIE sich gerächt.
Mehr brauche ich wohl nicht dazu schreiben *augenroll*.

Dann hat die Posttante geklingelt und brachte ein Päckchen für uns. Wir haben artig gebellt, weil Frauchen die Klingel manchmal nicht hört und dann hat Frauchen uns das Päckchen nicht mal gegeben. Dabei stand extra drauf das es für uns ist. Wir müssten erstmal ein bisschen trocknen.  
Pffff, wer kann da denn schon lange warten? Wir jedenfalls nicht. 
Das Päckchen hat nämlich die liebe Isi für uns geschickt, weil wir bei ihrem Gewinnspiel gewonnen haben.
Seht mal, was da alles drin war. Ein Buch, Taschentücher mit Hunde drauf, Leckerchen, schöne Karten und ein lieber Brief.
In dem Buch stehen ganz viele leckere Rezepte für uns Hunde. Das ist ja hochinteressant.

Emmaaaaaa, ich lese dir jetzt mal was vor.
Hühnchenpfanne,
Lieblingspfannkuchen,
Spaghettitopf .....
Sach ma, hörst du überhaupt zu?!?!?
Jahaaaa Lotte, mir läuft ja schon der Sabber zusammen.
Sag lieber mal wann es endlich die Kekse gibt.
Ein Tütchen gehört aber mir. Nicht das du alle beide leer futterst.
Aber erst bedanken wir uns ganz lieb bei Isi.

Liebe Isi,
vielen Dank für diesen schönen Gewinn. 
Wir freuen uns ganz doll das du uns aus deinem Lostöpfchen gefischt hast. 
In dem Buch sind viele tolle Rezepte, die wir ganz bestimmt ausprobieren. Hat Frauchen versprochen.

So, und jetzt ran an die Kekse.
Mmmmhhh, sind die lecker. Die geniesse ich mit geschlossenen Augen.

So haben wir das Matschwetter gut überstanden und heute lacht wieder die Sonne vom Himmel. 

Wir wünschen euch allen ein schönes, sonniges Wochenende. 
Lasst es euch gut gehen und habt viel Spaß.
Eure Emma und Lotte

Dienstag, 27. Mai 2014

Wer hat die längste Zunge

Das konnten wir am Wochenende mal austesten. Wobei ich, die Emma, da eindeutig gewinne. Ich bin ja nun nicht soooo der Sommerhund. Sobald es etwas wärmer wird, liege ich viel lieber im Schatten. Blos nicht so viel bewegen.
Am liebsten liege ich im Gärtchen, schaue Frauchen beim buddeln zu, suche mir ab und zu ein Knabberstöckchen, helfe auch mal beim Unkrautzupfen und hopse zur Abkühlung gern in unser Planschbecken. Das reicht mir vollkommen.
Nur der Lotte nicht. Lotte blüht in der Sommersonne regelrecht auf. 
Da springt sie los und rennt, hat Spaß und es dauert schon eine ganze Weile bis sie so ausgepowert über die Wiese schleicht.
Aber Lotte mag kein Regenwetter. Da mutiert sie doch glatt zum Wohnungshund und braucht eeeewig nicht raus zum pullern.
Aber natürlich begleite ich Frauchen und Lotte bei Sonnenschein. Auch wenn mir die Zunge schon quer aus der Schnauze hängt. Ich könnte ja was verpassen.
Wenn wir mit dem Hundetaxi unterwegs sind, krieche ich nach dem Spaziergang fast unter das Auto. Nur um im Schatten zu liegen. 
Lotte sitzt natürlich immer noch in der Sonne und freut sich.
So hat das Frauchen immer einen Hund für jedes Wetter. Die Lotte für die Sommersonne und mich für das Matschwetter. Es gibt für uns kein schlechtes Wetter. Es gibt Lottewetter und es gibt Emmawetter.
Wasser haben wir natürlich immer mit.
Die Wasserflaschen, die Frauchen gekauft hat, haben sich leider nicht bewährt.
Wir haben es ja probiert. Aber irgendwie ist das zu umständlich. Vielleicht sind wir aber auch wieder zu ungeschickt und schlabbern viel zu schnell.

Mit dem "Fleißigen Lieschen" aus unserem Gärtchen wünschen wir euch noch eine schöne Woche.
Jetzt ist wieder Emmawetter dran.
Eure Emma und Lotte




Samstag, 24. Mai 2014

Blumen - im Garten und gehäkelt

Wir haben die sommerlichen Temperaturen diese Woche im Gärtchen wirklich genossen. Habt ihr Lust auf einen kleinen Rundgang? Dann begleitet uns doch. Wir würden uns freuen.
Fast den ganzen Tag waren wir draußen und Frauchen hat viel im Gärtchen gebuddelt, gepflanzt und gesät. Natürlich war das Knipsdings fast immer dabei. 
Durch den herrlichen Sonnenschein blühen die Blumen sooooo schön.
Alle recken sie die Köpfchen der Sonne entgegen.
Leider sind die Akelei schon fast wieder verblüht.
Nach der Gartenarbeit hat sich Frauchen dann auch ein bisschen ausgeruht. Beim Häkeln kann SIE prima entspannen. Als ob im Gärtchen nicht schon genug Blümchen blühen, da häkelt SIE noch mehr.
Da wurde das Frauchen von der Blütenpracht im Gärtchen inspiriert. 
Die Wolle für die schönen Blüten hatte sich Frauchen ja schon vom Leipziger Wollfest mitgebracht.
Nein , sie hat nicht nur eine Blüte gehäkelt.
Es wurden immer mehr.
Andere Farben wurden ausprobiert.
So entstanden zwei schöne Blütenzweige mit je 14 Blüten und 3 Knospen.

Damit wünschen wir euch ein schönes Wochenende mit viel Sonnenschein.
Eure Emma, Lotte und das Frauchen


Mittwoch, 21. Mai 2014

Lottes Wunsch ging in Erfüllung

Am Sonnabend war das Lottchen sehr hibbelig und unruhig bei unserem Spaziergang. Ständig blieb sie stehen und schaute in eine ganz andere Richtung. Sie wollte einfach woanders hin und hatte keine Lust mit uns zu laufen. 
Ich wusste ja gleich was los war und nach einiger Zeit ahnte es das Frauchen auch endlich.
Könnt ihr euch noch erinnern als wir euch "Lottes Geheimnis" (klick) verraten haben?
Am Sonnabend hörten wir die Crossmaschinen schon als wir zur Tür raus kamen und Lotte wusste genau wo es her kam. 
Nach einer Stunde hatte Frauchen dann Mitleid mit Lotte und wir gingen nach Hause. Lotte war ganz traurig und schlich wie ein Häufchen Elend durch die Gegend. 
Aaaaber, weil ich ja eine liebe Emma bin, habe ich Lotte und Frauchen erlaubt noch einmal los zu gehen ... zu den Knatterdingern. 
Für mich ist das ja nicht´s. Ich habe ein Double geschickt. Na, ihr werdet ihn schon sehen. 
Lotte konnte es gar nicht glauben und zog Frauchen so schnell sie konnte.
Naja, den Rest kann Lotte ja selber erzählen. Sie haben ja gefühlte 93 Bilder mitgebracht. Lotte wollte ja unbedingt von jedem Knatterding ein Bild haben.
Los Frauchen, komm schnell! Wir verpassen doch sonst die Hälfte.
Immer langsam Lottchen. Bis ganz hin gehen wir aber nicht. Wir gucken von weitem.
Ist mir egal, Hauptsache gucken.
Dann waren wir endlich da. Was, ihr wisst gar nicht wo wir waren.
Da staunt ihr, stimmt´s?
Am Sonnabend war Training und weil schlechtes Wetter angesagt war sind nicht viele Fahrer gekommen. Deshalb hat Frauchen mal eine Ausnahme gemacht und ist mit mir da hin gegangen. Eigentlich ist sie nämlich der Meinung das Hunde da nicht´s zu suchen haben. 
Aber ich liebe doch diese Knatterdinger so.
Also haben wir uns durch das Wäldchen angeschlichen und uns etwas abseits gesetzt.
Jetzt zeige ich euch aber die Bilder.
Seht mal, da kommt schon der erste Fahrer geflogen. Keine Angst, auch wenn es etwas gefährlich aussieht, es ist keiner gestürzt.
Ich war nicht der einzige Hund dort. Emma´s Double habe ich auch gesehen.
Das war noch ein ganz junger Hüpfer, der seinem Herrchen erst mal beibringen musste wo es lang geht.
Apropos junge Hüpfer, ich habe sogar Menschenkinder auf Knatterdingern gesehen.
Ich weiss nicht ob ihr das erkennen könnt. Ganz vorn, die Nummer 30, das ist ein Mädchen.
Hab ich doch gleich gewusst das die Knatterdinger auch was für Mädchen sind.


Die Miniknatters haben sich ein ordentliches Rennen geliefert.
Und springen konnten die auch schon.
Ganz steile Hügel sind die Knatters hoch und runter. Könnt ihr sehen wie staubig es war? Es hat ja erst am Sonntag bei uns geregnet. Aber dafür den ganzen Tag. Ob das richtige Rennen am Sonntag bei starkem Dauerregen stattgefunden hat wissen wir nicht. 

Ich war jedenfalls glücklich das Frauchen mit mir da hin gegangen ist. Eigentlich haben wir noch viel mehr Bilder, aber Frauchen hat gesagt das wir euch unmöglich alle zeigen können. 
Hoffentlich gefallen euch die Bilder, obwohl einige von euch meine Leidenschaft für diese Knatterdinger bestimmt nicht verstehen können.
Ich hab ja schon überlegt ob es einen ganz großen Rucksack gibt ... vielleicht könnt ich ja mal fragen ob ... oh je, das Frauchen fasst sich schon an den Kopf.
Schnell duck und wech ..... eure Lotte


Sonntag, 18. Mai 2014

Körbchenbesetzer

Da schien doch am Freitag so schön die Sonne. Prompt startete unser Frauchen mal wieder so eine Putzaktion. Gewöhnlicherweise verkrümeln wir uns dann immer und warten geduldig bis der Anfall vorbei ist. 
Doch diesmal ging SIE eindeutig zu weit als sie sagte: "Heute sind eure Körbchen auch mal wieder dran. Die sehen ja saftig aus." 
Wir waren vollkommen entsetzt und ließen Frauchen nicht mehr aus den Augen. Hund muss doch  aufpassen ob sie es ernst meint. Tatsächlich begann Sie doch unsere Körbchen auszuräumen. Die Piepsis nahm Frauchen einfach raus und setzte sie auf den Tisch. Das ging ja nun mal gar nicht. Sofort hat Lotte Alarm gebellt. Gleich retteten wir unsere Piepsis und brachten sie nach draußen.
So, du bleibst jetzt hier sitzen. Ich bin gleich wieder da. Muss nur gucken was Frauchen da macht.
Nein, du läufst nicht woanders hin!

Dann hat Frauchen unsere Körbchen einfach raus gebracht. Die Decken waren schon in der Rumpelmaschine verschwunden und SIE wollte draußen unsere Körbchen nackig machen. Die Bezüge sollten auch noch in die Rumpelmaschine. Das hatte SIE sich so gedacht. Aber nicht mit uns.
Lotte was machst du da? 
Ich spiele jetzt "Prinzessin auf der Erbse". Frauchen kriegt unsere Körbchen nicht.
Ätsch Frauchen, guck mal. Und mein Piepsi kommt auch mit rein.
Huch, jetzt ist es doch glatt wieder raus gehopst.
Warte, ich rette dich.
Hab dich. Jetzt bleibst du aber hier und blos nicht piepsen. Ich mach doch ganz vorsichtig.

Leider hatte Frauchen kein Mitleid mit uns und alles ist in der ollen Rumpelmaschine gelandet. Nun duften die Körbchen so komisch und es dauert ewig bis wir wieder schöne Stinkekörbchen haben. Auf unsere Piepsis haben wir aufgepasst. Am Abend waren die Körbchen wieder an Ort und Stelle und die Piepsis durften auch wieder rein. Gaaaanz vorsichtig.
Haben eure Zweibeiner auch manchmal so komische Ideen? 
Wir finden ja solche Waschaktionen vollkommen überflüssig.
Eure Emma und Lotte



Donnerstag, 15. Mai 2014

Es ist wieder gelb bei uns

Jetzt gab es zwei Artikel über Leckereien. Frauchen sagt, es wird mal wieder Zeit für Unterwegsbilder. Machen wir doch.
Der Raps ist nun fast vollständig verblüht und trotzdem ist es wieder gelb am Wegesrand. In diesem Jahr blühen die Ginsterbüsche besonders prächtig.
Schon wieder leuchtet es gelb.
Ohja, das gefällt mir. Da würde ich mich gerne davor setzen.
Was ist denn nur an diesen Ginsterbüschen soooo interessant?
Na weil ich davor so hübsch aussehe. Das Gelb passt doch hervorragend zu meinem Fell.
Da war was ... ich hab´s genau gesehen. Emma geh mal gucken.
Hab ich auch gemacht ... und glatt vergessen das Frauchen auf meiner Leine stand während sie Lotte fotografierte. Da hab ich SIE doch fast umgerissen. "Haaaalt" hat sie gerufen. Da bin ich erstmal stehen geblieben und habe mir angeschaut wie SIE mit den Armen in der Luft gerudert hat. Zum Glück blieb SIE aber auf den Füßen ... genau in meine Richtung und hat doch gleich noch ein Knipsbild von mir gemacht. Nach so einer flotten Drehung ist das Bild ja noch einigermaßen gut geworden.
Ach so, die Lotte hat recht gehabt. Da war wirklich was. Nämlich lauter Karnickellöcher. Ich hätte ja zu gern mal nachgesehen wie es in so einem Karnickelbau aussieht. Durfte ich aber nicht.
Auf dem Rückweg hatte ich mich dann auch noch mit der langen Leine verheddert und statt mir zu helfen, hat SIE das gleich wieder für ein Knipsbild ausgenutzt *kopfschüttel*.
Da ist mir doch so ein Ginsterbusch lieber. Der hat mich wenigstens nicht festgehalten.
Eure Emma und Lotte




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...