Samstag, 30. März 2013

Ostergrüße

Nun ist es sicher. Wir werden unsere Ostereier im Schnee suchen müssen. Gestern hat Frau Holle noch einmal ordentlich ihre Betten geschüttelt und ca. 5 cm Schnee sind dazu gekommen. Wir haben ja noch versucht dem Osterhäschen kleine Trampelpfade anzulegen, damit es besser zu uns kommt.
Mal sehen ob das klappt.
Gerade als wir unterwegs waren, kam doch die Christel von der Post und hat für uns ganz liebe Ostergrüße von Tibi abgegeben. Die schöne Karte hat doch gleich erst mal unsere Schafherde in Beschlag genommen. 
Liebe Tibi und liebe Silvia,
vielen Dank für die schöne Karte. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Ach ja, die Schafherde kennt ihr ja noch gar nicht. Wir hatten euch doch erzählt das Frauchen dringend dem Osterhasen helfen muss. Weil es so kalt ist und die Schafe ja ordentlich Wolle haben, können sie dem Osterhasen bestimmt prima helfen.
Nun wünschen wir euch allen ein fröhliches Osterfest. 
Ob mit oder ohne Schnee, lasst es euch gut gehen und habt schöne Feiertage. 
Eure Emma, Lotte und das Frauchen

Mittwoch, 27. März 2013

Eiskalter Frühling

Bei uns liegt immer noch viel Schnee und es pustet ein eiskalter Wind durch unser Fell. Selbst die Sonnenstrahlen schaffen es nicht den Schnee aufzulecken. Aber es scheint wenigstens die Sonne. Mit dem dick eingemummelten Frauchen haben wir uns einen Spazierweg am Waldrand ausgesucht. 
Los Frauchen, mach den Strick ab.
Diesmal auf der anderen Seite des Waldes. Immer schön im Windschatten. Der Wind wehte den Schnee vom Weg. Dafür lag am Waldrand umso mehr. Die Wildtiere haben es auch nicht gerade einfach bei diesem langen Winter. 
Am Waldrand versteckt waren ganz viele Rehe, die uns beobachteten. Darum mussten wir diesmal an der langen Leine bleiben. So viele Rehe haben wir lange nicht gesehen. Teilweise lief ja der halbe Waldrand davon.
Auf dem Feld fanden wir ganz viele dieser Löcher mit ganz vielen Spuren drum herum. Bestimmt suchen hier die Tiere nach irgend etwas fressbarem. 
Spaß hatten wir trotzdem. Tobten durch den Schnee und Frauchen hat Schneebälle geworfen.
Los, Lotte wir spielen. 
Ja doch, gleich. Guck mal die vielen Rehe. Ob die auch mitspielen? 
Da vor uns sind welche .... und da an der Seite .... dort sind auch noch Rehe.
Ach, lass doch die Rehe. Die gucken doch nur zu. Ätsch, ich hab dich.
Emma, du nervst jetzt wirklich. Hier schnuppert es überall nach Reh und Hase und du willst spielen.
Hase????? Vielleicht nach dem Osterhasen? Kommt der auch durch den Schnee gehoppelt?
Vielleicht war er hier? Hoffentlich ist er nicht ins eiskalte Wasser gefallen. Nein, ich bin da auch nicht rein gegangen. Obwohl ich sonst an keinem Gewässer trocken vorbei komme, habe ich es mir diesmal verkniffen. Sogar mir war es zu kalt.

Jetzt hoffe ich das sich der Osterhase durch den Schnee kämpft. Vielleicht schickt er aber auch eine Vertretung. Er könnte ja mal den Schneehasen fragen, oder den Eisbären, oder den Pinguin.
 Einer wird doch wohl die leckeren Ostereier bringen.
Eure Emma und Lotte

Sonntag, 24. März 2013

Wir sehen ROT

Endlich hat es aufgehört zu schneien und die Sonne scheint. Jippi Sonne, die haben wir ja schon ewig nicht mehr gesehen. Jetzt macht es wieder richtig Spaß durch den Schnee zu toben. Für Januar wäre es das ideale Wetter. Lotte kriegt jetzt auch keine Schneebommeln mehr.
Während wir unseren Spaß draußen haben, findet Frauchen das ewige Weiß langweilig.
Sie hat beschlossen: Wir brauchen Farbe. Wenn dieser Frühlingswinter nicht aufhören möchte, dann muss unbedingt etwas Farbe in die Wohnung.
Wenn wir nach unseren Spaziergängen durchgefroren nach Hause gekommen sind und mit Frauchen uns warm kuschelten, hat sie ein Kissen gehäkelt. Jetzt ist es endlich fertig geworden.
Das sieht ja schon mal fast wie eine Blume aus.
 Aber ihr hat das Rot noch nicht gereicht und darum gibt es jetzt auch neue Topflappen. Natürlich in rot.
Die mussten natürlich gleich ausprobiert werden. Frauchen hat mit dem Automaten Sonnenblumenbrot gebacken.

Während draußen ein eisiger Wind ums Haus bläst, duftet es bei uns wie in einer Backstube und Frauchen musste sich echt zusammenreißen, daß sie nicht an dem warmen Brot knabbert. Als es abgekühlt war, war auch schon Abendbrotzeit. Wir haben auch ein Stückchen Brot abbekommen. Hmmm, das war lecker.
Jetzt ist es nicht mehr lange bis Ostern und alles ist tief verschneit. Frauchen hat gesagt, das sie jetzt dem Osterhasen dringend helfen muss. Der arme Kerl hat es ja auch nicht leicht bei dem Wetter. Na, hoffentlich schafft sie das noch.
Euch wünschen wir einen tollen Wochenstart. Bleibt oder werdet gesund. Haltet schon mal Ausschau nach dem Oserhasen. Bestimmt kommt er da zuerst hin, wo kein Schnee liegt. 
Oh je, dann sind wir bestimmt zuletzt dran.
Eure Emma und Lotte

Donnerstag, 21. März 2013

Frühlingswunderland

Gestern war ja Frühlingsanfang. Heute haben wir nun unseren ersten Frühlingsspaziergang gemacht.
Wollt ihr mitkommen? Auf unserer Wiese haben wir uns erst mal ausgetobt und die Frühlingszeitung gelesen.
Das ist also unsere Frühlingswiese. Nein, das ist kein Schnee. Das sind alles weiße Gänseblümchen. Die blühen doch im Frühling.
Jetzt machen wir noch einen kleinen Spaziergang. Wir möchten euch mal zeigen wie es bei uns aussieht.
 In den Gärten liegt alles voll mit weißem Blütenstaub.

Sogar die Hecke blüht weiß.
Am Bach liegen die weißen Fischschuppen.
Hier wachsen durchsichtige Kristallstöckchen.
Das sind bestimmt alles weiße Gänsefedern.
Unser Freibad haben die Zweibeiner einfach mit einer weißen Plane abgedeckt, damit der weiße Blütenstaub nicht rein fällt.
Na und hier ist ja endlich was grünes zu sehen. Der Frühling ist schön. 
Hat euch unser kleiner Frühlingsrundgang Spaß gemacht?
So ein Quatsch. Die Emma redet sich den Frühling schön. 
Mir wächst dann wohl an den Beinen und am Bauch die gemeine Bommelblume? 
Also ich gehe jetzt nach Hause. Muss erst mal auftauen. 
Lasst euch kein Frühlingsmärchen erzählen und kuschelt euch ein.
Eure Emma und Lotte

Montag, 18. März 2013

Hilfe, der Frühling schneit ein

Das Wochenende war bei uns recht sonnig. Wir haben uns richtig gefreut, obwohl doch ein eisiger Wind blies. Aber Sonnenstrahlen sind ja echt selten bei uns in diesem Jahr. Tatsächlich hatten die Sonnenstrahlen fast den ganzen Schnee aufgeleckt.
Seht ihr, der Schnee war fast weg. Frauchen hat sich wieder dick eingemummelt und wir haben einen laaangen Sonntagsnachmittagsspaziergang gemacht. Über sämtliche Wiesen sind wir mal wieder gestromert.
Sogar Lotte hat sich gefreut.
Weil der Schnee so schön weg getaut war, kam das erste Grün hervor. Da dachten wir ja schon: Jetzt geht es bergauf. Jetzt kommt endlich der Frühling.
Pustekuchen. Da gucken wir heute früh aus dem Fenster und es fallen dicke, fette Schneeflocken vom Himmel.
Hilfe, unser Frühling schneit ein. Die armen Osterglocken stehen im Schnee und die Traubenhyazinthen auch. Das kann doch nicht wahr sein. Von Sonne keine Spur mehr. Dicke graue Wolken hängen am Himmel und es schneit unaufhörlich.
Jetzt tapsen wir wieder durch dicken, nassen Klebeschnee. Mich stört das ja nicht. Aber das Lottchen hat sich ein bisschen den Bauch erkältet. Jedenfalls hat sie heute früh tüchtig gek.... und Flitzekacke hatte sie auch.
Die Emma ist ne olle Petze. Mir geht es schon wieder besser und ich war auch mit zum Spaziergang. Also macht euch keine Sorgen. Ich wünsche mir so doll den Frühling, mit grünem Gras und Butterblumen. Zur Zeit schneit es immer noch. Da werde ich wohl noch ein Weilchen warten müssen.
Wir wünschen euch eine schöne Woche. Kuschelt euch ein und macht es euch gemütlich.
Eure Emma und Lotte

Freitag, 15. März 2013

Der Winter ist immer noch da

Habt ihr eigentlich noch Lust auf Schneebilder? Leider können wir euch nichts anderes zeigen. Drei Tage hat es geschneit. Jetzt ist es bibberkalt. Heute früh waren es -14 Grad. Viel zu kalt für Frauchens Knipsfinger und viel zu kalt für unser Lottchen. Ein Glück das sie ihren dicken Wintermantel  vom Weihnachtsmann bekommen hat. Der muss doch schon gewusst haben, dass Frau Holle Überstunden macht.
Ich habe erst mal wieder mein Schippchen geholt. Ja, das darf ich jetzt behalten hat Frauchen gesagt. Erst mal einen kleinen Weg frei machen. Dann haben wir unseren Spaziergang gemacht.
Sogar die Sonne hat sich kurz blicken lassen. Natürlich haben wir unter dem Glitzerschnee nach dem Frühling gesucht.
Und weil wir die Frühlingssuche nicht aufgeben, gibt es Kopfimschneefotos.
Sogar Lotte hat mit gesucht. Nichts zu finden.
Hier bin ich sogar in ein Schneeloch gefallen. Uffz, weg war ich. Na da hab ich aber gestrampelt das ich da wieder raus komme. Lotte ist ganz prima durchgespurtet. Nur ich hab wieder nicht dran gedacht das da sonst ein Graben ist.
Als wir nach Hause kamen, hat uns die Blumenkatze ganz traurig angeguckt.
Naja, so richtig gucken konnte sie gar nicht mehr. Sie hat uns gefragt, wann sie ihr Stiefmütterchen bekommt. Na die hat Nerven. Vor lauter Schnee nicht aus den Augen gucken können, aber ein Blümchen haben wollen. Zum Wochenende soll es ja ein bisschen wärmer werden. Aber für nächste Woche ist schon wieder Schnee im Anmarsch sagen die Wetterfrösche. 
Wir lassen uns überraschen und kuscheln uns jetzt auf´s Sofa. 
Heute ist nämlich Weltschlaftag ... hi,hiiii.
Aber vorher wünschen wir euch noch ein schönes Wochenende. 
Eure Emma und Lotte

Dienstag, 12. März 2013

Kakao-Zeit

Seit gestern schneit es nun bei uns auch und es ist bibberkalt geworden. Die schönen Krokusse sind tatsächlich im Schnee versunken. Uns gefällt der Schnee und wir haben uns mal wieder weiße Nasen geholt.
Frauchen wickelt sich in unzählige Felle ein und friert trotzdem. Der Wind pustet ja auch ganz anständig.
Wenn wir dann, nach einem langen Spaziergang, nach Hause kommen, ist SIE ordentlich durchgefroren. 
Um dann wieder eine angenehme Betriebstemperatur zu erreichen, gibt es für Frauchen immer einen heißen Kakao aus der Wintertasse. 
Ja, bei uns gibt es nicht nur Tiertassen, bei uns gibt es auch eine Wintertasse.
Falls ihr jetzt über das schöne Häkeldeckchen staunt, das haben wir für unser Frauchen bei Bentje gewonnen. Da hat sich unser Frauchen sehr gefreut. 
Hallo Bentje, sage deinem Frauchen vielen Dank dafür. 
Frauchen hat es auch nicht mit Kakao bekleckert.
Und wie SIE so ihren Kakao schlürfte, bekam SIE so ein komisches Grinsen im Gesicht. 
Oh je, wir wissen ja schon was das bedeutet. Dann sprang SIE auf und wühlte in ihrem Wollkorb. Kurze Zeit später kam SIE mit der Wolle zurück.
Dann hat SIE gewickelt und noch mehr gewickelt und geschnippelt was das Zeug hielt. 
Und, ahnt ihr schon was es diesmal geworden ist? 
Wir waren ja vom Spaziergang geschafft und sind eingepennt.
Als wir nach einiger Zeit mal wieder hoch guckten, stand SIE da.
Muss wohl eine Kakaokuh sein. Denn der Kakao war nun alle und sie guckte uns ganz unschuldig an. 
Wir hoffen die Kakaokuh gefällt euch mit ihren lila Flecken. Gerne würde sie in ein neues Zuhause reisen, natürlich mit Kakao für Zweibeiner. Ist ja auch eine Kakaokuh.
Jetzt wünschen wir euch noch eine schöne Woche. Tobt durch den Schnee bis eeendlich der Frühling kommt. Er kommt doch .... oder? 
Nicht das der Osterhase noch die Ostereier im Schnee verstecken muss.
Eure Emma und Lotte

Samstag, 9. März 2013

Am Flugplatz

Bevor der Winter wieder richtig zuschlägt, haben wir einen ganz langen Spaziergang gemacht. Wir waren an einem Flugplatz. Was? Das glaubt ihr nicht? Doch, doch ..... (ganz wild mit dem Kopf nicken) wir sind sogar hin gelaufen. Dabei ging es natürlich wieder querfeldein.
Bei den angenehmen Temperaturen der letzten Tage brauchte ich wenigstens keinen Mantel. Das war viel besser. Frauchen hat für uns sogar die Wasserflasche wieder mitgenommen. Seht ihr den leichtblauen Himmel. Sonne und Wolken wechselten sich immer ab.
Unterwegs gab es viel zu schnuppern. Vielleicht ist hier der Osterhase schon unterwegs gewesen. Zumindest liegen hier leckere Hasenköddel rum. Frauchen moserte schon wieder rum ... pfui, pfui, pfui. Die hat keine Ahnung.
Frauchen, wenn ich schon keine Hasenköddel fressen darf, dann rück endlich mal Leckerchen raus. 
Nu mach schon.
Hab ich nicht die perfekte Tarnfarbe auf dem Acker?
Emma war auch beschäftigt. Bis zu den Ohren hat sie im Dreck gestecken. Ob die nach Regenwürmer sucht? Hm, die wird doch nicht den Baum ausbuddeln wollen.
Aber irgendwann waren wir endlich da. Am Flugplatz. 
Ihr glaubt immer noch nicht das hier ein Flugplatz ist? Na klar .....!
Seht ihr!!! Ätsch, doch ein Flugplatz! 
Leider war keiner da, der sein Flugzeug fliegen ließ. Schade, wir hätten gern mal zugesehen.
Schnell noch ein Bild von unseren Krokussen, ehe sie morgen vielleicht wieder im Schnee versinken. Der Winter soll ja zurückkehren. Dabei waren die letzten Tage schon so schön. Macht es euch gemütlich wenn es stürmt und schneit. Jetzt weht ein eisiger Wind um´s Haus und es regnet.
Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.
Eure Emma und Lotte

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...