Sonntag, 29. April 2012

Das nicht vergessene Dorf

Leute ist das ein Wetterchen. Vor ein paar Tagen waren wir noch mal an der Goitzsche und haben nachgesehen ob die Tiere im Wald noch gefüttert werden. Da sah es noch eher wie im Herbst aus.

Es war noch so kalt das Lotte ihren Mantel tragen musste. In der Futterraufe waren lauter Walnüsse. Natürlich haben wir die mal gekostet.
Dabei haben wir diesen Stein entdeckt. Er erinnert an das kleine Dorf Niemegk, welches 1978 der Braunkohle weichen musste und überbaggert wurde.
Fast 2000 Menschen mussten damals Haus und Hof verlassen. Das war bestimmt nicht einfach. Schließlich steckte in jedem Häuschen das Herzblut der Besitzer. Um Niemegk nicht zu vergessen wurde dieser Stein als kleines Denkmal gesetzt.
Sogar die Vogelhäuschen haben hier Hausnummern.
Von einem Tag auf den anderen ist es nun plötzlich Sommer (zumindest nach den Temperaturen) geworden und Frauchen hat wieder Wasser in unsere Bademuschel gefüllt.
Das "Tränende Herz" ist riesengroß geworden und steht in voller Blüte.
Die Rapsfelder blühen. Sie leuchten einfach herrlich in der Sonne. Alles sieht so schön freundlich aus und macht einfach gute Laune. So könnte es bleiben. Ach so, regnen kann es ja nachts.

Wir wünschen euch einen schönen Restsonntag und einen sonnigen Start in die neue Woche.
Liebe Grüße an euch alle von 
Emma und Lotte

Donnerstag, 26. April 2012

Das Tier aus dem Wasser

Ganz bestimmt könnt ihr euch noch an unseren Spaziergang an der Goitzsche erinnern. War ja kein so gutes Wetter. Aber trotzdem war ich so mutig und bin ins Wasser gegangen. Nun hat euch ja Frauchen nur das "Rausflitzfoto" gezeigt. Wir haben aber auch noch ein Beweisfoto.
Bei dieser Planscherei habe ich was entdeckt. Unter Wasser konnte ich es nicht so genau erkennen.
Hey, was ist denn das? *Augen auswisch* Am besten ich hol das mal raus.
Ah, jetzt erkennt man es schon besser. Einen kleinen Kraken (Durchmesser ca. 30 cm) habe ich da an Land gezogen. Wir haben es ihm so angenehm wie möglich gemacht und er war zufrieden.
Allerdings war er auch ganz schön geschafft. Im Wasser war es ja auch noch zu kalt. Der kleine Krake hat sich dann ein Bettchen aus Seetang gebaut, blubberte sich zufrieden in den Schlaf und träumte von einem neuen Zuhause. Ob er es wohl findet? Er besetzt auch nicht eure Badewanne oder euer Planschbecken. Das hat er ganz fest versprochen. Großes Krakenehrenwort!

Nachtrag: Der Krake hat ein neues schönes Zuhause gefunden.

Montag, 23. April 2012

Hindernisstrecke

Ich möchte mich heute für all eure lieben Glückwünsche bedanken. 
So viele liebe Zwei- und Vierbeiner haben mir gratuliert. 
Vielen, vielen Dank dafür.
Für die besorgten Leser unter euch möchte ich auch erwähnen, das wir natürlich nicht alle Kekse auf einmal gefuttert haben. Das hätte bestimmt Bauchweh gegeben. Nein, Frauchen hat einen Teil der leckeren Kekse in eine Dose getan und nun bekommen wir jeden Tag ein paar Kekse zu naschen.
Nach dem Keksgelage haben wir erst mal ein kleines Verdauungsschläfchen gemacht. Man soll ja nicht mit vollem Bauch rum toben. 
Aber danach ging es noch an die frische Luft und Frauchen hatte sich für uns mal wieder eine neue Strecke ausgedacht. Damit wir die Kekskalorien wieder abbauen. 
Pah, als ob wir das nötig hätten. 
Jetzt mussten wir auch noch Sport treiben. 
Das ist ja die reinste Agilitystrecke.
Eigentlich sollte ich ja zu Frauchen gucken, aber ich habe gesehen das da noch mehr Baumstämme rum lagen und wollte schnell weiter. 
Emma wollte sich drücken und außenrum vorbei. Nischt da.....drüber gehopst wird.
Hau ruck....uff...na grad so geschafft. Na, liebe Emma, elegant ist anders.
Aber guckt euch mal an wie hoch diese Baumstämme sind. Seht ihr den kleinen dunklen Kopf auf der anderen Seite des Baumes? Ja, ich bin schon wieder drüber. Emma fragt Frauchen ob sie unten durch krabbeln darf.  Nein, sie musste auch drüber. Hat sie auch geschafft, aber sie musste sich mächtig anstrengen. Mir hat das richtig Spaß gemacht. Immer wieder wollte ich über die Baumstämme springen.
Als wir nach Hause gingen schien die Sonne durch die Bäume.
Nun wird es auch bei uns langsam grün.
Und manchmal ist auch ein Stückchen blauer Himmel zu sehen. Bestimmt wird es jetzt auch bald wärmer.
Liebe Grüße von Emma und Lotte

Freitag, 20. April 2012

Wir feiern heute Geburtstag

Heute habe ich Geburtstag. 
Sechs Jahre werde ich schon alt. 
Wer hätte das gedacht. Vor fünf Jahren hat keiner geglaubt das ich mal so alt werde. Aber Frauchen hat immer gesagt das ich es schaffe. Und nun wissen alle, man kann auch ohne funktionierender Bauchspeicheldrüse leben. Mir geht es richtig gut. 
Das muss gefeiert werden und dafür habe ich mich schick gemacht.
Weil ich ja immer großen Appetit habe, habe ich mir Kekse gewünscht. Gaaaanz viele. 
Aber das das so lange dauert hätte ich nicht gedacht. Erst wurde der Teig zusammen gerührt. Ich musste warten. 
Dann wurden die Kekse geformt. Ich musste warten. 
Ehe die alle auf dem Blech waren, das dauerte.  Sie mussten ja auch noch in den Ofen. Da wir zwei Hunde sind und Emma mitfeiern wollte, wurden natürlich zwei Bleche gebacken. Menno, wie lange dauert denn das. 
Aber dann.....nee, noch nicht? Die Kekse sind noch heiß? Also hieß es warten bis die Kekse abgekühlt waren. 
Könnt ihr euch vorstellen wie lecker die Kekse geduftet haben? Da läuft einem ja der Sabber in der Schnauze zusammen. Aber dann hat Frauchen meinen Geburtstagsteller fertig gemacht. 
Wollt ihr mal sehen? 
Tadaaaa
MEINE GEBURTSTAGSKEKSE
Ist das ne Wucht. Ein ganzer Teller voll leckerer Thunfischkekse.
So, jetzt gehe ich aber Kekse futtern. Emma und Frauchen warten schon. 
Bis zum nächsten Mal.
Eure Lotte

Dienstag, 17. April 2012

Unterwegs am Goitzsche See

Am Wochenende sind wir mal wieder mit unserem Hundetaxi unterwegs gewesen. Obwohl das Wetter nicht so mitspielte sind wir zum großen Goitzsche See gefahren. Der Goitzsche See ist ein ehemaliger Braunkohlentagebau und 13,32 Quadratkilometer groß und bis zu 48 m tief.
Kommt ihr mit?
Im Jahr 2002 war hier Hochwasser. Da war der Goitzsche See noch fast leer. Wegen des Hochwassers wurde das Tagebauloch geflutet. So wurde Bitterfeld von größeren Hochwasserschäden verschont.
Endlich am See angekommen wurden die Wolken immer dunkler und der Wind pfiff uns kalt um die Ohren. Zum Glück hatte Lotte wieder ihren Anorak angezogen. Trotzdem konnte ich es mir nicht verkneifen, ich musste einfach mal ins Wasser hüpfen.
Brrrr, war das Wasser kalt. Schnell wieder raus. Als wir weiter gingen entdeckten wir diese lange Bank.
Wenn ihr genau hinseht, entdeckt ihr ganz viele kleine Schildchen an der Bank.  Das hat wieder was mit dem Hochwasser 2002 zu tun. Im Sommer 2002 stand die Stadt Bitterfeld kurz vor einer Katastrophe. Das Wasser hatte schon einige Stadtteile überflutet. Viele Menschen wurden evakuiert. Wer nicht bei Verwandten unterkam, wurde in Notunterkünften untergebracht. Trotzdem fanden sich viele Menschen an den gefährlichen Stellen ein und halfen bis zur Erschöpfung. All diesen besonders fleißigen Menschen ist diese Bank gewidmet. Auf den kleinen Schildern stehen ihre Namen. Wer sich Bilder davon ansehen möchte klickt hier.
Muss doch mal lesen wer da alles dabei war.
Inzwischen fing es noch an zu nieseln und wir gingen wieder zum Hundetaxi. Dabei kamen wir noch an diesem Campingplatz vorbei.
Trotz des noch kalten Wetters sind schon einige Camper da. Im Sommer ist hier bestimmt viel los.So, nun haben wir euch wieder ein Stück von Bitterfeld gezeigt und wenn das Wetter besser wird machen wir bestimmt wieder eine Tour zum Goitzsche-See.

PS. Ab heute könnt ihr für uns voten. Wenn euch unser Blog gefällt, dann gebt uns unter http://www.hitmeister.de/superblogs/2012/tiere/ eure Stimme und mit etwas Glück könnt ihr ein iPad gewinnen.


Dafür bedanken sich ganz lieb
Emma, Lotte und Frauchen

Samstag, 14. April 2012

Wir brauchen eure Unterstützung

Frauchen hat heute eine E-Mail bekommen. Da waren wir erst mal sprachlos. Wir sind nämlich für die "Superblogs 2012" in der Kategorie Tiere nominiert. 
Diese Tatsache alleine macht uns schon stolz, denn uns hat ja jemand anders vorgeschlagen. Wir haben gar nichts davon gewusst. Natürlich freuen wir uns, das euch unser Blog gefällt. Aber jetzt brauchen wir eure Unterstützung.
Die Votingphase geht vom 17.04. - 24.04. 2012. In dieser Zeit könnt ihr fleißig für unseren Blog voten und ihr könnt sogar ein iPad dabei gewinnen. 
Hitmeister Superblogs 2012 LogoNominiert in der Kategorie Tiere
Wer uns dabei unterstützen möchte kann hier für uns abstimmen. Wir würden uns ganz doll darüber freuen und bedanken uns für eure Stimme.

Ein schönes Wochenende wünschen euch
Emma und Lotte

Mittwoch, 11. April 2012

So eine Eierei

Da hab ich mich doch glatt bei der Eiersuche übernommen. Weil mein Futternapf hier ewig leer ist, hatte ich mir das größte Ei ausgesucht, was auf der Wiese rum lag. Frauchen hat gleich gesagt das das kein Ei vom Osterhasen ist.


Ganz mühsam hatte ich es vorsichtig nach Hause geschleppt. Damit Emma das große Ei nicht findet, versteckte ich es. Ganz weich und warm legte ich es ins Heu.
Als ich heute nachsehen wollte, ob es noch da ist, erlebte ich eine Überraschung. Aber seht selbst wer mich da begrüßte.
Boah, ist der kleine Drache frech. Jetzt spuckt der auch noch Feuer.
Na, das hat mir gerade noch gefehlt. Bis jetzt tapst der Drache ja bei uns rum. Hoffentlich lernt der nicht noch fliegen.
Nur mit seinem Schwanz schubst der Drache immer alles um. 
Hoffentlich gefällt euch der kleine Drache. Obwohl, so klein ist er gar nicht. Der Drache ist 18 cm hoch, 25 cm lang und mit den Flügeln ist er 25 cm breit. 
Wir versuchen ihn jetzt bei Laune zu halten, bis er Adoptiveltern gefunden hat.

Nachtrag: Der Drache hat ein neues schönes Zuhause gefunden.

Sonntag, 8. April 2012

Osterspaziergang

Zwischen Schnee- und Regenschauern haben wir unseren Osterspaziergang gewagt. Immer mit der Hoffnung ein paar Sonnenstrahlen zu erhaschen sind wir los gestürmt. Wir wollten doch den Osterhasen treffen. Ob er wohl auch für uns was versteckt hat? So neugierig waren wir.
Und tatsächlich haben wir ein Osternest gefunden.
Ich musste mich ganz schön strecken, um ran zu kommen. Ein Hasi, Kekse und Eier waren drin. Ich hab mich ganz lang gemacht.
Lotte hatte natürlich auch ein Osternest. Sie hatte ihr Nest sogar so schnell gefunden, das Frauchen zu langsam mit der Knipse war.
Lottes Nest stand nämlich weiter unten. Ruck zuck hatte sie ihre Kekse verputzt. Unsere Hasis haben wir natürlich mit nach Hause genommen. Bei dem Wetter können die doch nicht hier draußen bleiben. Lasst euch nicht von der Sonne täuschen. Hinter den Bäumen kamen schon wieder dunkle Wolken und auf dem Rückweg hat es geschneit. Ein Glück das wir Hasi gerettet hatten.
WIR WÜNSCHEN ALLEN ZWEI- UND VIERBEINIGEN BLOGKUMPELS, FREUNDEN UND LESERN 
EIN SCHÖNES OSTERFEST
VIELEN DANK DAS IHR UNS TREU SEID. 
ÜBER EURE LIEBEN KOMMENTARE FREUEN WIR UNS GANZ BESONDERS. 
SCHÖN DAS ES EUCH GIBT.

Donnerstag, 5. April 2012

Frechheit

Wer schon länger unseren Blog verfolgt, kennt diesen Beitrag "Emma allein unterwegs". Jetzt bin ich wieder läufig und Frauchen meinte, ich werde jedesmal verrückter und es gibt keinen Hundemann. Basta!! Und SIE rennt nicht wieder hinter mir her und bla bla bla. Nun hat SIE mir ein neues Geschirr gekauft.
Das ist nicht schön. Ihr gefällt es auch nicht. Aber SIE wollte erst mal sehen ob ich aus diesem Ding auch wieder raus komme. Das Geschirr hat so einen doofen Mittelsteg, da bekomme ich meine Pfoten nicht durch. Naja, es ist ja nur ein Notfallgeschirr für die verrückte Zeit.
DIE lässt sich auch immer was neues einfallen. Frechheit!! Bin ja gespannt wann SIE das nächste Teil anschleppt. 
So, das musste ich jetzt mal los werden.

Weil heute Grün-Donnerstag ist, gibt es jetzt noch was grünes zu sehen.
Das Gänseblümchen blüht jetzt schon auf den Wiesen.
So groß ist unser "Tränendes Herz" geworden. Wenn ihr genau hinseht, könnt ihr schon die Blütenstände mit den Knospen erkennen. Also für Mauli wird es langsam eng. Er wird wohl noch ein bisschen zur Seite rücken müssen.
Zur Zeit sehen die Blätter aber so aus. Es regnet nämlich und für die Osterfeiertage ist sogar Schneeregen angesagt. Na hoffentlich müssen wir unsere Ostereier nicht noch im Schnee suchen.

Für morgen wünschen wir euch einen schönen Feiertag und grüßen euch ganz lieb.
Eure Emma und Lotte

10% Tierischer Rabatt

Tierbedarf für Hunde, Katzen, Nager, Vögel - Keine Versandkosten ab 19,00 Euro Bestellwert!
Gutscheincode im Warenkorb einlösen:LUCAS-KR-1212 gültig bis 31.12.12.

Montag, 2. April 2012

Der Frühling ist weg

Nee, Freunde, das ist doch kein Frühling. Hat den jemand von euch versteckt? Wir haben unsere Näpfe immer leer gefressen. Also daran kann es nicht liegen. Das ist ja so kalt geworden, das Frauchen und Lotte wieder ihre Anoraks raus geholt haben. Jetzt dauert das wieder ewig bis die in den Klamotten sind und warten ist ja nicht gerade meine Stärke. Gerade jetzt wo ich doch einen Hundemann verpassen könnte.
Naja, so aufregend viel ist ja zwischen Regen- und Graupelschauern nicht passiert und Fotowetter war ja auch nicht gerade. Also sind wir wieder nach Hause und Frauchen hat ein bisschen Frühling aus dem Wollkorb geholt, so als letzte Ostervorbereitung.
Uijuijui, war das ein Gepiepse. Die kleinen Küken haben so laut nach ihrer Mama gepiepst. Aber Frauchen hat ihnen gleich geholfen. Erst mal was zu futtern für die kleinen Piepser.
Na endlich kam die Mama. Aber denkt ihr das dann Ruhe war? Nööööö
Erst als der Papa kam, hatte das Gepiepse und Gagackere ein Ende. Endlich war die ganze Hühnerfamilie zusammen. Und was denkt ihr was die gemacht haben? Sind einfach ausgezogen. Naja, nun ist wieder Ruhe.


Jetzt schicken wir noch ganz liebe Grüße zu euch und drückt mal die Pfoten das das Osterwetter besser wird.
Eure Emma und Lotte
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...