Montag, 11. Februar 2019

Vom Winde verweht

... könnte man unser Wochenende nennen. Das war so schnell vorbei, wie am Himmel die Wolken zogen. Boah, war das stürmisch. Wir mussten Frauchen ganz fest an die Leine nehmen. Nicht das sie vom Wind umgepustet wird.
Emma
Leider sehen auch die meisten Fotos so aus ... also vom Pustewind verwackelt. Ja, diesmal hat Frauchen eine Ausrede ... die wir auch gelten lassen. Ganz oft hat der Wind sie geschubst. Wir wollten ja am Waldrand ein bisschen Schutz vor dem Wind suchen.
Sturmtief
Aber so richtig hat das auch nicht geklappt. Ganz mutig haben wir mal um die Ecke geguckt.
Emma und Lotte
Da bekam der Begriff "Fliegeohren" gleich eine andere Bedeutung. Hund sah ganz schnell wie Dumbo aus. Ihr kennt doch bestimmt dieses Elefantenbaby mit den großen Ohren. Na gut, fliegen konnten wir damit nicht. Ich, die Emma, ließ meine Ohren lieber selber fliegen.
Beagle
Im Gegenwind ganz schön anstrengend. Zwischendurch musste eine Schnupperrunde eingelegt werden.
die neuesten Nachrichten
Ich wollte noch nicht nach Hause.
Lotte
Da geht doch tatsächlich ein Weg durchs Wäldchen. Ich, die Lotte, hatte ihn gefunden. Wir hätten doch mal durch das Wäldchen wandern können. Die Zweibeiner waren feige. Viel zu gefährlich bei dem Sturm.
Lotte hat einen Waldweg gefunden
Pah, die hatten nur Angst vor den Wildschweinen. Herrchen hatte nämlich drei Schweine gesehen als er kurz vorher mit dem Auto am Wäldchen vorbei gefahren ist. Natürlich hatte er das Frauchen erzählt.
ein Hund braucht Zeit zum schnuppern
Wir wünschen euch einen guten Start in die neue Woche. Lasst euch nicht umpusten.
Bei uns stürmt es nämlich immer noch sehr doll.
Eure Emma und Lotte

Kommentare:

  1. das sag ich euch, wir hatten und haben auch richtig Wind und gestern mussten alle Rettungshunde bei dem Sturm arbeiten, haben sie aber gut gemacht. Ich sende euch ganz liebe Grüße aus Bremen

    AntwortenLöschen
  2. Jaaa, hier war es auch so windig. Wir wissen, was Du meinst. So ein süßes Ohrenwehbild wie von Lotte gibt es aber nicht und einen neuen Weg in den Wald fanden wir auch nicht. Wir haben den Wald auch gemieden.
    Aber der Wind ist nun weg. Zum Glück haben wir einige Bilder von Socke mit Sturmfrisur gemacht.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Mein lieben Schwan, bei uns wars auch windig auch heute wieder und ich wäre vor lauter Wind noch vom Fahrrad gefallen. Da muß man schon aufpassen.
    Habt eine schöne Woche und liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  4. Wir hatten auch ordentlich Wind. Aber Fotos haben wir keine gemacht. Wir waren nur froh, dass der neue Sturm nicht wieder Schäden bei den Ponys angerichtet hat. Dass eure Menschen nicht in den Wald wollten, kann ich verstehen. War besser so.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  5. Hier ist es grad rosa Tierchen kalt. Gestern hat es so gar geschneit. Und Sonntag in einer Tour geregnet. Es ist Winter :)) Im Moment würde ich mich schon freuen wenn es nicht so nass wär.
    Übrigens sind Wildschweine wirklich nicht ohne. Sie sind besonders empfindlich wenn sie Mini´s haben .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  6. Oh vor Wildschweinen hab ich auch Respekt und mach immer einen weeeeiten Bogen und auch mich hätte der Wind fast verblasen heute früh - das ist wirklich grauslig, wenn er einen gleich kurz nach dem Aufstehen in der Früh so richtig durchbläst *brrr*

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  7. vor allem bei Lotte sieht man wie doll der Wind war, ihre Frisur ist ganz schön zerzaust - Beagle haben da ja nicht so ein Problem mit., da sitzt die Frisur eigentlich immer...... aber die Ohren heben ab.
    Bei uns kam zu dem starken Wind leider auch noch ganz viel Regen dazu.... war echt nicht schön am WE

    lg gabi & dina

    AntwortenLöschen
  8. Den Wind hatten wir am Wochenende auch ... da haben wir nur einen ganz kurzen Blick über den Deich gewagt :) Aber auch bei euch sieht es echt pustig aus - ich finde ja die fliegenden Ohren und verstrubbelten Haare immer besonders niedlich.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  9. Oh ihr habt Euch raus gewagt bei dem Wind. Toll ihr zwei!!! Bei uns wars nicht so schlimm, dafür haben wir wieder Schnee.
    Liebe Grüßen ihr Süßen
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Es weht auch mit uns. Pepies Ohren stehen auf. Es ist gut, dass Sie die Eber nicht getroffen haben, weil es für Sie und die Hunde gefährlich sein könnte. Viele Grüße.

    AntwortenLöschen
  11. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Huhuhu Ihr Lieben,

    bei Euch bläst es ja ordentlich. Von vom Winde verweht war bei uns nicht so viel zu spüren, das Haarkleid hat es uns nicht zerzaust und auch die Ohren blieben einigermaßen steif und in Form, aber..... den Film haben wir mal wieder geguckt mit Scarlett und Rhett, auch Ashley war mit von der Partie. Schon lange, wenigstens einmal im Winter wird dieser Lieblingsfilm geguckt, Danke für Euere Erinnerung, sie kam zur rechten Zeit.

    Liebe Grüße von der Helga und dem Helmut dem Mitguckenden!

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Du kannst deinen Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich löschen lassen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.