Mittwoch, 28. November 2012

Adventsvorbereitungen

Jedes Jahr das gleiche. Plötzlich und völlig unerwartet steht der Advent und damit die Weihnachtszeit vor der Tür. Und wir haben noch gar nichts dekoriert. Nun wird es aber Zeit. Natürlich habe ich Frauchen dabei geholfen. Weihnachtsstöckchen schnitzen ist doch ganz wichtig .... oder?
Da es heute schon den ganzen Tag regnet und stürmt, habe ich die Schnitzarbeiten ins Wohnzimmer verlegt. Bei dem Wetter kann man doch nicht mehr draußen schnitzen.

Frauchen hat pünktlich zur Adventszeit ihr Engelchen fertig bekommen.
Das Engelchen ist gehäkelt. Den Kopf hat Frauchen gekauft, nur die Haare musste sie noch dran kleben. Die Arme sind aus Chenilledraht und in den Händen hat der Engel ein Glöckchen. 
Damit ihr seht das es auch wirklich ein Engel ist. Schaut, der hat richtige Flügel.

So, was gehört denn noch zur Adventszeit? *grübel* Na klar, Plätzchen .... Frauchen, wir müssen Plätzchen backen. Das Gematsche erspare ich euch jetzt, aber die fertigen Plätzchen könnt ihr sehen.
Gut, sie sehen jetzt nicht gerade wie Weihnachtsplätzchen aus. Irgendwie muss was falsch gelaufen sein mit dem Teig. Aber sie schmecken herrlich. Wir durften nämlich schon kosten. Sind ja unsere. Das Frauchen hat nämlich für uns zuerst Plätzchen gebacken. Ja so ist sie, zuerst sind wir dran.

Jetzt aber die Adventsdekoration zusammen suchen.
Naja, für´s erste muss das reichen. Bestimmt kommt noch mehr dazu.
Sieht doch schon hübsch aus ... unsere erste Adventsecke. Ach, nun wird es schon wieder dunkel und Frauchen zündet die Kerze an.
Und so sieht es abends nun bei uns aus.Bestimmt habt ihr auch schon dekoriert. Und wenn nicht, wünschen wir euch viel Spaß dabei.
Eure Emma und Lotte

Sonntag, 25. November 2012

Wir waren zu spät

Da kam doch mal kurz die Sonne durch und gleich sind wir losgestürzt. Naja, gleich ist vielleicht etwas übertrieben. Ehe Frauchen so in ihren Sachen ist, das dauert uns viiiel zu lange. Warten ist nicht unsere Stärke. Besonders heute mussten wir sie lautstark anfeuern: "Los Frauchen, den Anorak noch, das schaffst du, beeile dich, wir wollen los ....." Dabei sprangen wir noch wild um sie herum. Leider hat es nicht´s geholfen, im Gegenteil, Frauchen hat noch länger gebraucht als sonst. Da müssen wir noch dran arbeiten. Das Frauchen muss unbedingt mehr üben ....nein, doch nicht mit uns ..... sie muss üben damit sie schneller in Schuhe und Jacke kommt. Was soll das erst werden wenn es richtig kalt wird und sie noch mehr Klamotten braucht. Zum Glück hat der Sonnenschein auf uns gewartet und wir machten einen schönen Spaziergang.
Ein Spazierweg mit alten knorrigen Bäumen. Es gab viel zu schnuppern.
Dann haben wir was entdeckt. Seht ihr es auch schon am linken Bildrand? Das müssen wir uns mal genauer ansehen.
Was ist denn das für eine komische Leiter? Bestimmt zum Kirschen pflücken.
Ich habe nachgesehen. Es waren keine Kirschen mehr da. Wir waren zu spät. So ein Mist. Das kommt davon wenn das Frauchen soooo lange zum anziehen braucht. Sag ich doch.
Wir sind dann wieder nach Hause gegangen und Frauchen hat noch dieses schöne Foto gemacht.
Und .... was soll ich euch sagen: Kaum waren wir zu Hause, wurde es immer dusterer und dann fing es auch noch an zu regnen. Ein Glück das wir unser Frauchen so angefeuert haben, sonst wären wir auch noch nass geworden.
Wir hoffen ihr konntet auch einen sonnigen Spaziergang machen und wünschen euch einen schönen Wochenstart.
Eure Emma und Lotte

10% Tierischer Rabatt
Tierbedarf für Hunde, Katzen, Nager, Vögel - Keine Versandkosten ab 19,00 Euro Bestellwert!
Gutscheincode im Warenkorb einlösen:LUCAS-KR-1212 gültig bis 31.12.12.

Donnerstag, 22. November 2012

Verwandschaft

Immer sind hier nur Emma und Lotte zu sehen. Menno, mich gibt es doch auch noch. Obwohl sich meine Aktivitäten, jetzt bei diesem nasskaltem Wetter, eher auf Sofareckeleien beschränken. Ich bleibe lieber drinnen in der warmen Stube, direkt neben dem Kamin. Da ist es mollig warm und mein Futternapf in der Nähe.
Heute möchte ich euch mal einen Verwandten von mir zeigen. Naja, einen weitläufigen Verwandten.
Ein bisschen sieht mir doch der kleine Löwe ähnlich. Oder? Noch wohnt er in Afrika. Er war immer so allein. Darum hat er sich auf die Suche nach Freunden gemacht. Der Löwe brüllte so laut, das ihn der Elefant hörte und schnell angelaufen kam.
Der Löwe hat sich mächtig gefreut als er den Elefanten getroffen hat.
Das Löwengebrüll hatte natürlich auch die Giraffe gehört. Sofort kam sie dazu und die drei schlossen Freundschaft. Der kleine Löwe war echt froh, das er nicht mehr alleine war.
Nun hoffen Löwe, Elefant und Giraffe auf eine schöne Adventszeit bei lieben Adoptiveltern. In Afrika gibt es nämlich keine Weihnachtsbäume.
Das berichtet euch heute mal die Rambo

Montag, 19. November 2012

Pilze buddeln

Am Wochenende hatte sich endlich mal der Nebel verzogen. Zwar waren noch dunkle Wolken unterwegs, aber ab und zu ließ sich sogar die Sonne blicken. Da hat Frauchen auch wieder ihre Knipse mitgenommen. Sonst könnten wir euch gar nicht zeigen das wir auch Pilze buddeln können.
Ihr denkt bestimmt ich kann nur nach Mäusen buddeln. He, heee, mach ich auch manchmal. Aber diesmal nicht nöööö. Ich habe einen Pilz erschnüffelt.
Seht ihr den kleinen Pilz unter meinem Bauch? Ganz vorsichtig habe ich mich über ihn gebeugt. Nur nicht zerquetschen. So ein Pilz muss großflächig ausgehoben werden. Das erfordert ganz viel Pfotengefühl.
Da habe ich mich schon näher an den Pilz gebuddelt. Der war ganz schön tief in der Wiese verwurzelt. Das muss man sich schon genau ansehen. Nur nicht drauf treten. Schließlich soll der Pilz ja nicht kaputt gehen. So buddelt man Pilze aus. Nur Frauchen wollte ihn einfach nicht mitnehmen. Dabei war ich so stolz auf meinen ersten selbstgefangenen Pilz. Verstehe einer die Zweibeiner.
Sie hat wieder in der Gegend herum fotografiert und hat Wolkenfotos gemacht.
So Frauchen, was soll das werden ..... Wetterbericht?
Aber wir haben auch noch ein wunderschönes rotes Bäumchen gefunden. Weil gerade die Sonne darauf schien, leuchtete es richtig.
In der Hoffnung das die Sonne jetzt ein wenig bleibt, wünschen wir euch einen schönen Wochenstart.
Eure Emma und Lotte

Freitag, 16. November 2012

Wir haben ausgelost

Bestimmt wartet ihr alle schon ganz gespannt auf die Auslosung unseres Gewinnspiels. Das war gar nicht so einfach. Viele haben uns geschrieben. 
Wir möchten uns bei allen bedanken die uns geschrieben und an der Verlosung teilgenommen haben. Ohne eure lieben Kommentare würde das bloggen gar keinen Spaß machen. Jetzt wollen wir euch aber nicht länger warten lassen.
Frauchen hat alle Namen auf kleine Zettel geschrieben. Die Zettel kamen dann in eine Schale und dann waren wir dran.
Weil ich immer so hibbelig und neugierig bin, hat Lotte mir den Vortritt gelassen und ich durfte das erste Los ziehen. Frauchen, hast du jetzt alle Zettel drin? Ja, dann kann ich ja loslegen.
Erst mal ordentlich mischen. Muss ja alles durcheinander kommen. Na, seid ihr schon gespannt? Welchen Zettel werde ich wohl aus der Schale schubsen?
Tadaaaaa ..... da ist er. Was ist? Ihr könnt nicht lesen was drauf steht? Wartet mal ......
Frauchen hat den Zettel schon aufgefalten, aber dann kam die Lotte ganz schnell und Frauchen musste doch schnell knipsen wie die Lotte einen Zettel aus der Schale schubst.
Huch, da liegt ja schon der zweite Zettel. Los Frauchen, falte ihn auseinander. Aber jetzt ....
Spannung .........  Trommelwirbel ..........
Tadaaaaaaa
Zu TONZAUBER reisen die Elche und
KARLSSON UND POLLY bekommen das gefüllte Körbchen

Wir hoffen ihr freut euch. Schreibt uns doch bitte eure Adressen an tierische-basteleien@web.de
Dann gehen die Päckchen nächste Woche auf die Reise.

Alle anderen sollen bitte nicht traurig sein. Die nächste Verlosung kommt bestimmt.
Kommt mal alle her ...... noch ein Stück ...... richtig ran an den Bildschirm.
Ihr bekommt alle ein ganz dickes Schlabberbussi und einen Nasenstups von mir.
Jetzt wünschen wir euch allen ein ganz tolles Wochenende. Bei uns ist schon seit Tagen dicker Nebel ..... richtiges bähhhhh Wetter. Macht es euch gemütlich und kuschelt euch ein.
Eure Emma und Lotte

Dienstag, 13. November 2012

Neues aus Afrika

Nachdem der Rest des Wochenendes vollkommen verregnet war, ist es nun ziemlich kalt geworden. So kalt, das ich heute morgen schon meinen Mantel anziehen musste.
Brrr, ganze zwei Grad standen auf dem Thermometer. Das ist mir einfach zu kalt. Da bin ich froh wenn es wieder nach Hause geht. Ich bin doch so eine Frostbeule.

Deshalb habe ich mich gefreut das wir eine gute Nachricht aus Afrika erhalten haben. Könnt ihr euch eigentlich noch an unseren kleinen Elefanten erinnern? Falls nicht, könnt ihr hier noch einmal nachlesen klick .
Der kleine Elefant hat uns Bilder geschickt.
Er hat nämlich jetzt eine Freundin gefunden und die möchte er euch allen vorstellen.
Mit einer Giraffe zieht er jetzt durch Afrika.
Hier seht ihr die Giraffe mal allein. Na, gefällt sie euch?
Die beiden würden gern mal den Winter kennen lernen und stehen zur Adoption bereit.
So, nun ist uns doch gleich ein bisschen wärmer geworden. Und damit das auch so bleibt, habe ich mich in Frauchens Bett gemogelt.
Da kuschelt es sich am besten und man kann so schön träumen ...... von Afrika.
Wir wünschen euch eine schöne Woche.
Eure Emma und Lotte

Samstag, 10. November 2012

Graukraniche

Heute haben sich endlich mal für ein Weilchen die dunklen Wolken verzogen und ein klein wenig blinzelte sogar die Sonne hervor. Mal wieder Zeit für einen ordentlichen langen Spaziergang und natürlich wieder Knipsezeit.
Einen neuen Spazierweg haben wir entdeckt. Da gab es allerhand zu schnuppern und den neuesten Dorfklatsch zu lesen. Wir zeigen euch mal den herrlichen Weg.
Da schnöselten wir so lang und waren nach über einer Stunde auch schon auf dem Rückweg, als wir bemerkten das wir gar nicht mehr allein hier waren.
Da ist was ..... ich hab´s genau gesehen. Jetzt guckt doch mal genau hin. Und tatsächlich, auf dem abgeernteten Rapsfeld sahen wir Kraniche. Die Bilder sind nicht so gut geworden, aber wir möchten sie euch trotzdem zeigen.
Leider waren die Rapsstoppeln ziemlich hoch.
Da kam ja noch einer. Es wurden immer mehr.
Es sah schon imposant aus wie die Kraniche landeten. Immerhin haben diese Vögel eine Flügelspannweite von ca. 2 Meter.
Kraniche sind heute leider durch die Zerstörung ihres Lebensraumes bedroht. Das Aufsuchen der Kranichfutter- und -sammelplätze ist verboten. Wir waren an der Leine, damit wir nicht doch auf´s Feld rennen. Großes Ehrenwort ... wir haben die Schnauze gehalten.
Wir wollten die Kraniche natürlich nicht stören und sind nach der Knipserei ganz leise weiter gegangen. Für uns war es etwas ganz besonderes, denn noch nie konnten wir Kraniche hier in unserer Gegend beobachten.
Ich hab da mal am Feldrand geguckt, aber ich habe da nicht´s fressbares gefunden. Keine Ahnung was die da picken.

Kraniche werden ja auch "Vögel des Glücks" genannt, darum möchten wir euch noch an unser Gewinnspiel erinnern. Wer noch mitmachen möchte hinterlässt bitte hier einen Kommentar.

  Wir wünschen euch allen ein glückliches Wochenende. 
Wenn das Wetter nicht so schön ist, dann kuschelt euch ein und macht es euch gemütlich.
Eure Emma und Lotte

Mittwoch, 7. November 2012

Vögel der Nacht

Immer zeitiger wird es jetzt dunkel. Wir finden das gar nicht gut. Es ist doch viel schöner bei Sonnenschein durch den Wald zu laufen. Aber in den letzten Tagen ließ sich die Sonne nicht blicken. Alles grau und regnerisch.
Hier war es noch viel schöner.

Aber alles jammern hilft nichts. Jetzt müssen wir auch im Dunkeln mal raus und am Waldrand hören wir seltsame Rufe. Menno mach doch mal einer das Licht an.
Huch, wer sind die denn? Die können sogar ihren Namen rufen ..... Uhu, Uhu. 
Komisch haben die beiden den selben Namen? 
Nachts machen sie sich auf die Suche nach Mäusen und fliegen durchs Geäst.
Die Eule lebt im tiefen Wald,
sie ist sehr weise und sehr alt,
sie weiß sehr viel und spricht fast nie,
wären wir nur so klug wie sie.
                                                                                                               (unbekannt)

So Frauchen, nun reicht es aber. Mach das Licht an. Wir wollen uns die Eulen mal richtig ansehen. Die sehen doch sonst gruselig aus.
Na endlich. Jetzt sehen die beiden Eulen doch gleich viel freundlicher aus. Die beiden suchen nämlich noch liebe Adoptiveltern. Wir hoffen sie gefallen euch.
Wir wünschen euch noch eine schöne Woche mit hoffentlich freundlicherem Wetter.
Eure Emma und Lotte

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...