Sonntag, 23. Februar 2014

Die Spur der Wildschweine

In letzter Zeit finden wir immer mehr Stellen die von Wildschweinen aufgewühlt wurden. Manchmal sahen diese Wühlstellen noch so frisch aus, dass es Frauchen schon nicht mehr ganz geheuer war und wir lieber umgekehrt sind.
Wildschweine gehören nun mal in den Wald und für uns sind diese Stellen auch immer interessant. Eigentlich dürfen wir da ja nicht hin. Aber am Rand kann Hund schon mal schnuppern.
Lotte steht Schmiere und ich schnupper mal kurz. Nicht das uns noch so ein wildes Schwein überrascht.
Häää ... Frauchen, du kannst uns doch nicht veräppeln. 
Das ist schließlich eine ernste Angelegenheit.

In Bitterfeld ist zur Zeit Wildschweinalarm. Die Wildschweine haben das Stadtgebiet erobert. Das ist nicht ungefährlich. Die Bachen haben jetzt schon ihre Frischlinge. Da kann es passieren das am hellerlichten Tag Wildschweine auf der Wiese liegen oder im Park rum laufen. Auf einigen Brachflächen in der Innenstadt sind die Schweine heimisch geworden. Jetzt will die Schweine da natürlich keiner haben und die Jäger wurden zu Hilfe gerufen. Die konnten die Wildschweine in einer zweiwöchigen Aktion zwar verscheuchen, aber ein paar Tage später waren sie wieder da.
Natürlich kommt es jeden Winter vor, dass Wildschweine ihr Futter auch in Wohngebieten suchen, aber hier handelt es sich (lt. Jäger) um mehrere Rotten mit insgesamt ca. 400 Tieren, die in Bitterfeld und am nahen Stadtrand leben.

Beim Spaziergang haben wir diesen Schweinefuß gefunden.
Natürlich durften wir den nicht mit nach Hause nehmen. Wir mussten sogar abseits warten bis Frauchen den Schweinefuß fotografiert hatte. Ganz schön groß sah er ja aus.
Aber als wir von unserem Waldspaziergang zurück kamen, war die Christel von der Post bei uns. Stellt euch vor, diesmal hat das Frauchen ein Päckchen bekommen. Das hat soooooo lecker geschnuppert. Wir sind ihr nicht von der Seite gewichen, bis sie es geöffnet hat.
Am besten machen jetzt alle Vierbeiner mal die Augen zu, sonst sabbert ihr die Tastatur voll. Frauchen hat gesagt das ist nur was für Menschen.
In dem Päckchen waren: 
ein Schinken, 
ein Glas Leberwurst 
und eine Knackwurst, 
alles vom Wildschwein. 
Diese Menschenleckereien hat SIE bei Ute gewonnen.
Liebe Ute,
das Frauchen bedankt sich ganz herzlich.
Alles schmeckt suuuuuper lecker.
Frauchen hat noch ein Brot gebacken und dann konnte das Festmahl beginnen. 
Ein klitzekleines Stückchen von jedem haben wir auch kosten dürfen.
Da haben wir echt Schwein gehabt.
Apropos Schwein gehabt, wer noch bei unserem kleinen Gewinnspiel teilnehmen möchte, schreibt bitte hier (klick) noch bis morgen einen Kommentar.
So, nun kommt alle gut in die neue Woche. 
Passt gut auf euch auf.
Allen Patienten wünschen wir gute Besserung.
Eure Emma und Lotte

Kommentare:

  1. Ui, 400 Wildschweine - schluck - da würden wir auch lieber den Rückzug antreten. Wir finden zwar auch immer frische Wühlstellen, aber Schweine oder einzelne Schweinefüße (wie gruselig) haben wir diesen Winter noch nicht gesichtet.

    Passt gut auf Euch auf...

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  2. Auwei , begegnen möchte ich den Wildschweinen auch nicht . Seid mal schön vorsichtig bei euren Spaziergängen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Zum Glück gibt es hier keine Wikdschweine....

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Hui und Wuff - also die Wildschweine sind wirklich nicht ganz ungefährlich. Gut das euer Frauchen dann lieber den Rückzug antritt.

    SOwas ist echt gruselig.
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Emma & Lotte,
    sooo schaut das bei uns IMMER im Wald aus :-(
    Auch in der Berliner Stadt sind die Wildschweine daheim:
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/wildschweine-in-berlin-mehr-wildschweinbesuche-in-wohngebieten,10809148,25811478.html
    Aber oberlecker finde nicht nur ich den Inhalt des Päckchens für euer Frauchen :-)
    Heidi kennt nämlich auch Wildschweinwurst und Leberwurst vom Wildschwein. Auch ich durfte ein Kutzel kosten - freu!
    Liebes Wuffi Isi,
    die euch auch eine nette Woche wünscht

    AntwortenLöschen
  6. Hallo meine Lieben,
    so viele Wildschweine sind nicht lustig in der Stadt, das kann nicht gut gehen! Ich bin froh, dass es bei uns nur Eichhörnchen und selten Kaninchen zu sehen sind!
    Liebe Grüße und guten Appetit!
    Euer Arno (Euer Frauchen ist schon lustig, dass sie Euch so veräppelt hat! Ihihihihih!)

    AntwortenLöschen
  7. also meinem frauli wäre sicher mulmig wenn so viele wildschweine in unserem revier wären...

    schleckerbussi
    quentin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ihr Lieben,

    och ihr seid ja Mutige...die riechen sicher recht stark diese grossen wilden Schweine. passt immer auf euch auf...denn wenn die mit so einem Fuss auf euch zukommen...oh..oh. Aber verstehen kann ich euch...solche Düfte kann man nicht einfach ignorieren gelle.
    Meine Mami hat noch nie Wildschwein gegessen. Ich bin nicht sicher ob sie es je tun wird.

    Für euer Rambo einen speziellen Pfotengruss von mir. :-)

    Habt eine gute neue Woche alle und liebi Grüessli auch an Frauchen.

    Fiona

    AntwortenLöschen
  9. Wildschweine??Ohgottohgott, das wäre unserem Frauchen so gar nicht geheuer!Aber an dem Fuß hätten wir sicher auch mal schnuppern wollen. Warum der da wohl so einsam im Weg rumlag?

    Paßt gut auf euch und euer Frauchen auf, nicht das euch so´ne Rotte überrennt.

    Fips und Bonny

    AntwortenLöschen
  10. Wow, 400 Wildschweine ist eine ganze Menge. Also ich wäre da an eurer Stelle auch lieber vorsichtig. Und wenn ihr dann den ungefährlichen Wildschweinschinken kosten dürft, ist das ja eh viel besser...

    LG Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  11. Ohhh jeeee. Ich möchte auch keinem Wildschwein begegnen. Gut, dass es hier keine gibt (also in der Nähe). Ich wäre da ja schon ziemlich kopflos und würde drauf los stürmen. Und dann ??? Oh Schreck ...
    In Lugano war mal eines jeden Abend in Nachbars Garten. Da hat man es immer "grunzen" gehört. Das war richtig unheimlich.
    Passt bloß auf euch auf !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Grüßle - euer Angus

    AntwortenLöschen
  12. Wie spannend ist das denn ?!? Wildschweinspuren und ihr schnuppert da auch noch so mutig dran rum. Bella fühlt sich immer etwas unbehaglich wenn wir auf Wildschweinspuren stossen.
    Und der Fuß lag da einfach so rum....iiii.
    Das duftende Päckchen ist ja toll! Und toll, dass ihr auch etwas abbekommen habt !
    Liebe Grüße
    Bella und Stefanie

    AntwortenLöschen
  13. ja bei Wildschweinen ist es immer besser, den Rückzug anzutreten, man weiß ja nie ...
    auch euch eine schöne Woche!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Wildschweine können ne echte Plage sein und wenn die Sauen Frischlinge mitführen verstehen die noch weniger Spaß als sonst.

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt staune ich aber, wie kommt denn der Fuß dorthin?
    Wenn Frauli im Wald spazieren geht und diese hinterlassenen Wildschweinspuren von durchwühlter Erde sieht, da bekommt sie auch schon mal Angst...
    Ein leckeres Paket ist bei euch angekommen, herzlichen Glückwunsch!
    Liebe Grüße,
    Susi

    AntwortenLöschen
  16. zwei Begegnungen hatte mein Frauchen schon mit Wildschweinen , einmal sogar mit mir , wir sind im letzten Frühjahr , im tiefsten Winter , am Waldrand spazieren gegangen , da haben wir es grunzen hören ... nur gesehen haben wir nix ... wir sind dann auch recht dezent 3 schritte schneller gegangen um da weg zu kommen ... um es auf den Punkt zu bringen Frauchen hatte ganz schön schiss ...
    und dann ist meinem Frauchen ein Wildschwein vors Auto gelaufen , nix passiert , das Schwein hat sich spontan für die andere Richtung entschieden ... und zum Glück war nur eins auf dem Weg ...
    euer Frauchen tut gutes wenn sie die aufgewühlten Stellen meidet , auch wenns supi schnuffelt ... das Bein war aber schon sehr ominös ...
    und zum Schluß lecker Wildschweinwurst *sabber*
    xox Taliska

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...