Samstag, 8. Februar 2014

Bis zur Waldbank

Bei uns geht es zur Zeit drunter und drüber. Ähhhh, wir meinen das wörtlich. Na, ihr wisst bestimmt was wir meinen *räusper*. Aber so ist das nun mal, wenn zwei Hündinnen gleichzeitig läufig sind.
Jetzt gehen wir lieber einen etwas abgelegenen Waldweg entlang. Frauchen ist jedesmal froh wenn wir niemanden treffen.
Ja, so sieht das dann aus. Die Nasen auf den Boden, schnell auch mal die Wegseite wechselnd und ständig vor und zurück. Hund könnte ja was vergessen haben zu erschnüffeln.
Dabei sehen wir gar nicht wie schön es ringsum aussieht. Allerdings haben wir auch nicht die Rehe gesehen, die am Waldrand standen.
Aber eine Pfütze habe ich diesmal auch gefunden. 
Wie laaangweilig werdet ihr jetzt denken. Das hattet ihr doch schon das beim letzten Post. 
Stimmt, ihr habt recht. 
Aber diesmal habe ich einen ganz komischen Schatten geworfen auf der Pfütze. Das möchten wir euch zeigen.
Sieht mein Schatten nicht echt gefährlich aus? Als ob ein langbeiniges Nilpferd aus der Pfütze schlabbert ... hi, hiiiii. Oder ist das doch eher ein langbeiniges Schnabeltier?
Aber dann hat die Lotte doch etwas entdeckt. 
Frauchen guck mal, da steht eine Bank mitten im Wald.
Die mussten wir uns natürlich genauer ansehen. An Bänken schnuppert es doch auch immer interessant.
Und Hund kann sich auch prima ausruhen. Aber dann sind wir unsere Runde weiter geschnuppert ... äh gegangen und als wir schon wieder fast zu Hause waren, haben wir in einem Vorgarten schon die ersten Blümchen gesehen.
Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.
Eure Emma und Lotte



Kommentare:

  1. Emma mit Monsterschatten - das ist echt gefäääääährlich !

    Die Bente

    AntwortenLöschen
  2. Oh das sind aber sehr schöne Fotos. BLeibt einfach noch eine Weile auf den abgelegenen Waldwegen :)

    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
  3. Boah Emma, dein Schatten ist ja riesig. Wenn ich es nicht besser wüsste, hätte ich gesagt, Chris hat sich davor versteckt. Aber, wie es scheint, ist dein Duft besser, als dein Schatten gefährlich.

    Habt ein schönes Wochenende und wir halten die Daumen, dass ihr bald durch seid mit der Läufigkeit.

    Liebe Grüße Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  4. Oh, je, wenn das nicht mal das LottNess ist?!?! Grusel Wusel....

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Für mich sieht der Schatten ein bisschen wie ein Esel aus *lach* ... ääähhh... ein super gefährlicher Dinosaurier meine ih natürlich *möglichst ernst guck*
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  6. Huhu das sieht ja auch wie ein Dinosaurierschatten!!!
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  7. Danke, und ich wünsche den beiden, zur Zeit hauptberuflichen Schnüffelhunden, ebenfalls ein schönes Wochenende!
    LG Susi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Emma und liebe Lotte,
    Euer Spaziergang mag einsam sein, aber Euer Frauchen hat ein schönes Plätzchen gefunden, wo Ihr in Ruhe schnüffeln könnt! Das ist doch ganz nett! Und Pfützen mit Monsterschatten findet man auch nicht jeden Tag und überall!
    Liebe Grüße
    Euer Arno

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Emma und Lotte,
    da ist das Gassigehen für Frauchen momentan ja echter Stress, wenn sie mit zwei "heißen" Hündinnen unterwegs ist. Nur schade für Euch, daß kein attraktiver Rüde in der Nähe zu sein scheint. Jaja, Frauchen kennt wohl schon ihre Tricks, um schlimmeres zu verhindern.
    Wenigstens begegnen Euch Riesenpfützen, das ist doch auch schon mal was.
    Ganz liebe Grüße, auch ans Emma- und Lotte Frauchen.
    Silke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Emma & Lotte,
    nur noch ein paaar Tage, dann ist wieder ALLES normal :-)
    Boah, der Schatten ist ja RIESIG, schaut richtig gefährlich aus!
    Hier blühen auch schon Schneeglöckchen, vielleicht kommt der Frühling doch bald?
    Liebes Wuffi Isi,
    die noch einen schönen Sonntag wünscht

    AntwortenLöschen
  11. Herrlich wenn man grad im Bett sitzt und durch die Weiten des Internets surft und dabei an einem tollen Spaziergang teilhaben kann! Ich muss gestehen, ich sehe die Rehe auch nicht, oder haben sie sich da gerade am Foto versteckt?!
    Balu und Max haben heute auch jeden Geruch aufgesogen, da müssen anscheinend auch etliche Damen unterwegs gewesen sein!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  12. Ja, so einsame Waldwege haben schon was...*lach*. Wir lieben die auch, wenn auch die Grüde - sprich Hundepöbeleien - der Grund sind.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo ihr zwei, hoffentlich gehts euch bald wieder besser alles Gute, schön war wieder euer Spaziergang.
    Alles Liebe von Tatjana und den Buben

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Ihr Drei,
    wie gut dass es keinen Duftblog gibt, denn da würde Kijani wohl voll abdrehen, grins...
    Das wird er allerdings dann bestimmt bald, denn es gibt ja auch noch Hündinnen in der Nachbarschaft - ich darf gar nicht an das gejammere denken....
    GlG Christina und Kijani

    AntwortenLöschen
  15. Ui, das tönt aber auch nach ganz schön viel Geduld für Frauchen :-)
    Liebste Grüsse an euch Drei
    Ida

    AntwortenLöschen
  16. …oh ich würde mich sofort in Euch zwei verlieben, wenn ich Euch treffen würde!“ Heiße“ Hundedamen sind mich das Größte! Ich hätte Euch auch vor dem Pfützen-Monster beschützt!
    Liebes wuffwuff
    Justus

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...