Samstag, 21. Mai 2011

Vorsicht Gift

Nachdem unser Frauchen sich gaaanz ausführlich ihren Blümchen gewidmet hat, hat sie auch mal wieder an uns gedacht. Wurde ja auch mal Zeit. Und was hat das Frauchen jetzt festgestellt? Nämlich, das viele Blumen und Pflanzen im Garten für Vierbeiner (Hunde und Katzen) giftig sind. Ihr knabbert bestimmt auch mal das eine oder andere gerne an. Also haben wir mal einiges aufgeschrieben, wo ihr lieber nicht ran gehen solltet.

Blumentanten haben gern:

Begonien                                Erbrechen, blutiger Durchfall
Efeu                                        Erbrechen, Durchfall, Lähmungen
Hyazinthe                                Erbrechen und Durchfall
Tulpe                                       Erbrechen und Durchfall
Ginster                                    Erbrechen, Durchfall, motorische Störungen
Herbstzeitlose                         Erbrechen, Durchfall, Lähmungen
Buchsbaum einige Blättchen Durchfall, Krämpfe, Lähmungen
Kirschlorbeer                          Speicheln, Krämpfe, Lähmungen
Lebensbaum                           Magen- und Darmentzündung, Krämpfe
Oleander                                 Erbrechen, Kolik, Durchfall

Auch durch Gartenalpenveilchen, Primeln und Farne können Vergiftungserscheinungen auftreten.
Obstbäume können uns gefährlich werden, weil die Kerne von Kirschen, Pflaumen oder Aprikosen Blausäure enthalten, die beim Zerbeißen freigesetzt wird.

Das ist keine vollständige Liste, aber wir denken das diese Pflanzen in den meisten Gärten vorkommen.

Liebe vierbeinige Blogfreunde und Kumpels, kommt gesund durch die Gartensaison
wünschen euch Lotte, Emma und Rambo

Immer die mit ihrer Knipse. Ich gucke da nicht hin.
Hallo Frauchen!!! Ich gucke.
Mauz....jetzt stör doch nicht.
Kostenloses Browsergame Miramagia - Ob Hexe, Magier, Druide oder Schamane: In Miramagia dreht sich alles um Zauberei - und den heimischen Zaubergarten. Nachdem er die ersten Zaubersprüche erlernt hat, will ein frisch geschlüpftes Drachenbaby versorgt werden. Wer das Tier sorgfältig aufzieht, dem steht später ein mächtiger Begleiter zur Seite. Miramagia ist ohne Download und ohne Installation zusätzlicher Software direkt im Browser spielbar ist. Die Anmeldung ist völlig kostenlos.

Kommentare:

  1. Ich bedanke für die tollen Tipps, das muss man ja wissen. Aber bin wirklich erstaunt, dass es soooviele Pflanzen gibt, die für uns Hundis nicht optimal sind. Dann müssen wir ja aufpassen, denn wir möchten uns nicht vergiften.
    Wünsche euch einen schönen Sonntag mit lieben Grüßen von der
    Maya und Romy...

    AntwortenLöschen
  2. Grüß euch,
    von den Farnen wusste ich das gar nicht! Danke!

    LG und ein schönes Wochenende noch,
    Klarissa und die Beagles

    AntwortenLöschen
  3. Ja, viele Pflanzen sind giftig - für Kinder, wie für Hunde. Und viele Zweibeiner wissen gar nicht, dass sie in jedem Garten zu finden sind. Gute Sache, einmal darauf zu achten, worauf Vierbeiner so herumkaut.
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  4. Hallo

    finde ich auch sehr Interessant und aufschlussreich und einiges haben wir auch in unserem Garten.
    Noch einen schönen Sonntag

    LG Coole Socke

    PS tolle Seite schaue immer gerne hier rein

    AntwortenLöschen
  5. Zum Glück frisst unser Spitzmaul das nicht! Sie reisst nur alles raus!
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  6. So schön die Blumen alle sind.. manche können wirklich gefährlich sein.
    Vielleicht kennst du ja diese Seite ?
    http://www.botanikus.de/Botanik3/Tiere/tiere.html
    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,

    danke liebe Emma das du mich da noch mal dran erinnert hast!
    Die Blumen sehen doch so schick aus, ich hätte sie gerne mal probiert :))

    Lg, Barni

    AntwortenLöschen
  8. Hi Emma & Lotte,
    Danke, dass du das hier aufgeschrieben hast. Wir knabbern an nix mehr, sind inzwischen gaaanz brav!
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    wie schön, daß ihr daran erinnert, denn tatsächlich denkt nicht jeder Zweibeiner immer darüber nach. Glücklicherweise knabbert Barny nicht an meinen Pflanzen, sondern nur am Gras. ;-)
    Und trotzdem achte ich darauf, wenn ich etwas neues pflanze, ob und inwiefern die Sachen giftig sind. Sicher ist sicher und alleine die Info finde ich schon sehr gut.

    Liebe Grüße an euch von Birgit und Barny

    AntwortenLöschen
  10. hui ich belle ja immer...
    pflanzen sind gefährlich und deshalb ziehe ich sie auch aus den töpfen...nein spass beiseite...frauli schaut immer ganz genau dass ich unseren vielen efeu im garten nicht futtert...aber ganz unter uns...der ist nur klasse zum draufliegen...
    bobtailbusserl

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Emma,
    danke für die Hinweise. Wir haben davon auch einiges in unserem Garten. Henry knabbert gott-sei-dank die Blumen und Sträucher nicht an. Er rupft ganz gerne mal ein paar Grashalme ab und knabbert auf seinem Spielzeug rum.
    Wir wünschen noch eine schöne Woche
    liebe Grüße
    Heike (und Henry)

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Emma,

    ja, man muß schon arg aufpassen. Louis hatte jetzt wohl Kontakt zu einer Herkulesstaude, sofort geschwollene Nase und blutige Stellen, möglicherweise durchs Kratzen. Antibiotika hat geholfen....er ist vermutlich mit einem Stachel vom Stengel in Berühung gekommen.

    Süße Hausgenossen habt ihr.......

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...