Freitag, 18. März 2011

Katze Rambo und die Bachblüten

Das ist kein Märchen, fängt aber trotzdem so an.
Es war einmal eine große Sonnenblume, über vier Meter hoch. Sie wuchs und wuchs und blühte so schön. Sie hatte ganz viele Blüten und die Vögel freuten sich über soviel zusätzliche Nahrung.
Und es war einmal eine Katze, die Blumen soooo gerne mag. Unter den riesigen Blättern konnte sie sich prima verstecken, um blitzschnell hervor zu springen und die Hunde zu erschrecken. Das machte Spaß und es klappte immer wieder. Im Herbst blühte die Sonnenblume noch so schön, darum blieb sie stehen. Dann folgte der zeitige Wintereinbruch, die Vögel hatten Nahrung, die Sonnenblume blieb stehen. Nur als ein Sturm hereinbrach, da blieb die Sonnenblume nicht mehr stehen.
Dumm war nur das Katze Rambo gerade in diesem Moment darunter saß. Sie hatte sich so erschrocken das sie sich nur noch versteckte. Zur Futterzeit kam sie nicht. Wir mußten suchen und sie rein bringen. Gefressen hat sie nichts. Sie hat sich nur noch versteckt.
Ich brachte sie zur Tierärztin und sie wurde gründlich untersucht. Keine körperlichen Schäden, aber seelisch.

Wir bekamen Bachblüten. Erst glaubte ich nicht so recht an deren Wirkung. Zuhause drückte ich ein paar Kügelchen in eine kleines Stückchen Wurst. Nach gutem Zureden und mit viel Geduld hat es Rambo endlich gefressen. Zwei mal am Tag bekam sie jetzt Bachblüten und von Tag zu Tag wurde es besser. Rambo kam wieder selber zum Fressen, versteckte sich nicht mehr den ganzen Tag. Es dauerte zwar eine Weile bis sie wieder raus ging, aber drinnen war sie schon wieder die Cheffin. Rambo ist jetzt wieder eine ausgeglichene Katze, krank war sie bis jetzt nicht wieder. Ihr Fell ist dichter und glänzender geworden. Wir können Bachblüten weiter empfehlen.

"Bach- Blüten" heißen nicht so weil sie am Bach wachsen, sondern weil sie vom engl. Arzt Edward B. Bach (1886-1936) entwickelt wurden. Einen schulmedizinischen Nachweis über die Wirkung von Bach-Blüten gibt es nicht. Hauptsächlich werden sie bei Tieren zur Therapie von Verhaltensauffälligkeuten angewendet. Bach-Blüten sollen den Gang zum Tierarzt nicht ersetzen, sondern sollen nur angewendet werden wenn eine körperliche Ursache für das Fehlverhalten ausgeschlossen wird. Es gibt 38 Pflanzen deren Blüten zur Gewinnung verwendet werden und 11 Bachblütenmischungen ergeben.
  1. Notfall
  2. Angst
  3. Aggression
  4. Lernbereitschaft
  5. Erschöpfung und Genesung
  6. Verlust und Trauer
  7. Entschlackung
  8. Alter
  9. Entwicklung
10. Kommunikation
11. Geschlechtsfunktion
Die Bachblüten können mit dem Wasser oder dem Futter verabreicht werden.
Dosierung in Katze Rambo´s Fall: 2 x tägl. 5 Streukugeln, 6 Wochen lang.
Die Wirkung kann schon nach wenigen Tagen beobachtet werden.
Bachblüten sind für Hunde, Katzen, Vögel, Nager und Reptilien geeignet.

Alles für Katze und Hund

Kommentare:

  1. Die Katze Rambo macht ihrem Namen aber keine Ehre! :)
    Arme Katze! Schön das die Bachblüten geholfen haben!
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  2. ja bachblüten sind was ganz tolles...ich verwende sich für mich und würde sie auch bei george verwenden!
    lg. doris

    AntwortenLöschen
  3. "RAMBO"... und dann so ein Angsthase.... hi, hi!
    LG-GiTo

    AntwortenLöschen
  4. toll das es deinem Rambo wieder gut geht ..
    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen
  5. So ein Schock kann ganz schön anhalten. Armer, nun wieder glücklicher, Rambo.
    Angus hatte mal einen Schock, weil ein Auto in unser Auto reinfuhr. Dabei kippte die Gitterabsperrung hinten um und auf ihn drauf. Nicht direkt natürlich, aber er bekam einen riesen Schreck. Er war zwei Stunden lang nicht zu bewegen, aus dem Asuto auszusteigen.
    Aber danach hat er es gottseidank schnell vergessen.

    Liebe Grüße
    Manou

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass Rambo die Bachblüten geholfen haben. Ich glaube auch an deren Wirkung. Als ich im Dogomobil saß und die Heckscheibe knallte, wollte ich auch erst nicht mehr mit dem Teil fahren. Bachblüten, Leckerli und Heidis Geduld haben mich geheilt!
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  7. Klasse Bericht! Ich stehe total auf alternative Heilmethoden bei Mensch und Tier! LG

    AntwortenLöschen
  8. ich verwende notfallstropfen auch öfter. die helfen mir bei meiner nervösen blase. ich würde sie auch jederzeit bei pia ausprobieren/verwenden. danke für die tolle story!

    liebe grüße, teresa

    AntwortenLöschen
  9. Die Katze Lady Luna bekommt auch Bachblüten. Lisa hat Luna aus dem Tierheim geholt und sie hat bei allen nur mögichen Gelegenheiten ihre Menschen angegriffen (vermutlich ist sie aus diesem Grund auch im TH gelandet).
    Inzwischen ist Luna friedlich und schmusig, allerdings wird zusätzlich auch jede Art von Lärm oder schnelle Bewegung vermieden. LG. PIT

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...