Montag, 20. Dezember 2010

Vögel im Winter

Heute muß ich mich mal zu Wort melden.
Hiermit starte ich einen Aufruf an alle meine Katzenkumpels.
Es ist draußen a....kalt und die lustigen Flatterviecher haben es verdammt schwer. Bei soviel Schnee und dieser Kälte habe ich echt Mitleid mit denen.
Wärend ich auf dem Sofa liege und mein Futter präsentiert kriege, müssen sich die Vögel mühsam ihr Futter suchen.


In freier Natur finden Vögel jetzt nicht mehr genügend Futter.

Frauchen hat jetzt draußen ein Vogelhäuschen angebracht.
Das ist nicht gerade schön aber erfüllt seinen Zweck.

Der Futterplatz ist gut ausgesucht. Für Katze unerreichbar und ein Baum ist auch daneben. So fühlen sich die kleinen Flatterer ganz sicher beim fressen.

Auch Vögel haben ihr Lieblingsfutter.
Die Amsel möchte gerne Haferflocken mit Rosinen.
Meisen mögen Sonnenblumenkerne.
Deshalb hängen auch noch Meisenknödel im Baum.

So, und wer jetzt neugierig geworden ist und noch mehr über unsere hiergebliebenen Vögel wissen möchte
der liest hier weiter:


Lotte und ich kuscheln jetzt auf dem Sofa weiter.

Freitag, 10. Dezember 2010

Igeln helfen

Noch immer suchen Igel ein Winterquartier. Viele kleine Igel sind noch unterwegs um sich ein Fettpolster anzufressen. Solange es draußen noch Würmer und Insekten gibt wird der kleine Igel noch satt.

Aber jetzt sollten Jungigel mindestens 500 g wiegen um den Winter schadlos zu überstehen. Wer im Dezember noch kein Winterquartier gefunden hat und klein und dünn ist, dem muß geholfen werden.
Solch einen kleinen Igel kann man zuhause überwintern lassen.

Zum Füttern eignet sich Katzenfutter mit Haferflocken. Ein kleines Schälchen mit Wasser und ein Bündel Stroh.
Auf jeden Fall sollte man eine Igelstation oder einen Tierarzt aufsuchen um sich weitere Informationen geben zu lassen.

Als Igelunterkunft eignet sich ein Gehege aus Holz- oder Hartfaserplatten. Kartons können durchgenagt werden. Den Boden können Sie mit Zeitungspapier auslegen.

Sollte der Igel dank Ihrer guten Pflege ein Gewicht über 600 g erreichen, wird er auch Winterschlaf halten.
Weiter Informationen finden Sie hier: 

Sonntag, 5. Dezember 2010

Der Tiernotruf

Heute haben wir Post bekommen. Von http://www.tasso.net . Da bin ich registriert. Tasso widmet sich seit 28 Jahren im Tierschutz der Registrierung und Rückvermittlung entlaufener Tiere.
Alle 10 Minuten wird ein Tier von TASSO zurückvermittelt und verschiedene Tierschutzprojekte im In- und Ausland werden auch unterstützt.
So konnte TASSO 2010 über 50 000 Tiere zurückvermitteln.

Die Registrierung ist kostenlos. Als ich bei der Tierärztin meinen Chip bekam meldete mich Frauchen bei TASSO an. Ich habe eine Halsbandplakette bekommen und Frauchen bekommt eine Zeitung.

Aber TSSO kann noch viel mehr.
Z.B. - bei rechtlichen Problemen kann sich Frauchen beraten lassen.
TASSO macht sich auch gegen Tierversuche stark, unterstützt Katzenkastrations-Aktionen und setzt sich für Straßenhunde in Rumänien ein.
Es gibt Tipps zur Reisezeit mit dem Vierbeiner und TASSO kooperiert mit Tierärzten, Züchtern und Tierheimen. Auch Ratschläge zur Tiergesundheit können sich Frauchen oder Herrchen geben lassen.
So, nun habe ich aber genug erzählt, seht euch doch die Seite mal an.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...