Gerbil

Gerbils sind Rennmäuse. Sie leben in Gruppen und so wohnen in unserer Mäusewohnung sieben quirlige Rennmäuse. Rennen, klettern, graben und wühlen macht mit Gleichgesinnten eben viel mehr Spaß. Langweilig ist das nicht. Ihre Neugier läßt sie alles erforschen und ihr Baudrang ist unerschöpflich. Alle zwei bis vier Stunden geht es rund. Es gibt Draufgänger, Raufbolde und Angsthasen. Fressen, graben, nagen und sich putzen sind ihre Hobbys. Rennmäuse gibt es in vielen Farbschlägen. Wildfarben, silber, gold und sogar schwarz und auch darin gibt es noch Unterschiede. Die Pflege von Rennmäusen ist nicht schwierig. Sie sind für Anfänger als auch für Berufstätige geeignet. Leider werden Rennmäuse nur drei, sehr selten fünf Jahre alt.

Ein ausgedientes Aquarium mit viel Einstreu ist ein wahres Buddelparadies und man kann die Bewohner von allen Seiten beobachten. Eine Grundfläche 100cm x 50cm sollte es schon haben und mindestens 40cm Höhe. Wenn es noch höher ist um so besser, denn Rennmäuse klettern auch gern.

Die Mäusewohnung einzurichten ist einfach. Baumhöhlen, Röhren, Schaukeln, ausgehöhlte Kokosnüsse als Häuschen, ein Sandglas zum baden. Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und glauben Sie mir keine Mäusewohnung sieht am anderen Tag noch genauso aus wie Sie sie eingerichtet haben.

Als Futter gibt es im Handel Mäusefutter. Meine Mäuse mögen auch in Papprollen versteckte Hagebutten oder in Eierkartons versteckte Erdnüsse.
Schenken Sie ihren Rennmäusen ein intensives Leben und Sie werden ihre Freude daran haben.

Und für alle kleinen Mäuse geht es hier weiter



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...