Mittwoch, 15. März 2017

Die perfekte Tarnfarbe

Einige Tiere können sich in der Natur perfekt tarnen, um sich z. B. vor Feinden zu schützen. Das brauchen wir ja nicht. Wir haben Frauchen und Herrchen, die immer auf uns aufpassen. Als dreifarbiger Beagle habe ich es nicht einfach mich zu tarnen. Aber manchmal klappt es.
Emma
Na wenigstens fast. Es reicht immerhin für den Kopf.
Emma
Klappt bei Lotte nicht so gut.
Lotte
Lotte wollte sich am liebsten in dem Blätterhaufen einbuddeln. Das hat aber auch alles gut geschnuppert.
Lotte, Tierisches
Verstecken können wir uns auch im hohen Gras. Bei der Flitzerunde muss Frauchen schon sehr genau aufpassen wo ich gerade bin.
Tierisches, Emma und Lotte, Blog über Hunde
Zusammen macht alles viel mehr Spaß.
Emma und Lotte, Hundeblog, Alltagsgeschichten, Tarnfarbe
Unser Lottchen hat aber auch eine perfekte Tarnfarbe.
Lotte, Bergamasker-Mischling
Nur nicht hier draußen. Aber zu Hause in unserer Hütte klappt das prima. Wenn Lotte in der Hütte liegt, müssen die Zweibeiner schon sehr genau hinsehen um Lotte zu entdecken. Das hat Lotte ausgenutzt. Weil sie draußen nicht mehr buddeln soll/darf, hat sie jetzt versucht in der Hütte ein Loch zu graben. Nun ist der Hüttenboden futsch.
Lotte in der Indoor-Hütte
Spielzeug und Matte hatte sie vorher raus gescharrt. Die Herrschaften haben es gar nicht gleich gemerkt. Nur als ich, die Emma, in der Hütte war und ein leises "rupf" zu hören war, wurden sie aufmerksam und sahen die Bescherung. Lotte saß grinsend neben der Hütte und dachte wohl das sie mir den Schaden in die Pfoten schieben könnte. Aber die Zweibeiner wussten ganz genau wer hier die Schachtmeisterin war. Das geht diesmal auf Lottchens Schandtatenliste, die ja im Vergleich zu meiner relativ kurz ist. Allerdings scheint Lotte jetzt im Alter einiges nachzuholen. Manchmal sind Tarnfarben doch echt verräterisch ;-)
Ich war das nicht, ich war das nicht ... *flöt*
Eure Emma und Lotte

Kommentare:

  1. Hihihi,
    Kijani tarnt sich immer unter der Bettdecke, da ist auch nur eine Beule im Bett zu sehen, grins....
    Ach ja, oder neulich draußen als er mal wieder nachts raus musste. Da hat er die Gunst der Stunde bzw. der Dunkelheit genutzt und plötzlich hörte ich es auch nur noch tuscheln. Da stand er mitten im Beet und war am Graben, nachts um 2 Uhr , tzsss....
    Euch ganz liebe Grüße !!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Emma und Lotte haben Spaß und verrückt, weil Frühling kommt. :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, liebe Emma, das mit dem Tarnen im Laubhaufen hat ja supergut geklappt. Ich habe deinen Kopf nur ganz schwer erkennen können. Wenn ich mir die ganzen Fotos von eurem abenteuerlichen Ausflug und den Tarnversuchen so betrachte denke ich, eure Zweibeiner haben euch beide mit Bedacht so verschiedenfarbig ausgewählt. Einen von euch beiden erspäht man immer und dann ist der andere nicht weit *lach*.

    Und bei der Geschichte mit dem Loch im Hüttenboden musste ich ja schon wieder lachen. Ihr beide habt es faustdick hinter den Ohren. Und dabei könnte ihr sooooo unschuldig schauen *kicher*. Aber ich denke, eure Zweibeiner haben euch gerade deshalb so ganz doll lieb. So ganz brave Fellchen wären denen sicher viel zu langweilig *zwinker*.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Ach, wie gut, wenn man zu zweit ist. Da kann man immer behaupten, dass es der andere war und wenn beide das tun, dann haben die Zweibeiner es schwer den Schuldigen zu finden. im Übrigen seid ihr beiden so hübsch, dass es schade ist, wenn ihr Euch tarnt.....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Habt ihr das Lachen von Frauchen eben gehört - wenn ich den Hüttenboden aufkratzen täte würde sie wohl nicht so herzlich lachen - Menschen sind so unkonsequent.
    Geniesst die Tage
    Ayka

    AntwortenLöschen
  6. Soso, das Lottchen wird auf seine alten Tage noch unartig. Aber gut, dass eure Zweibeiner dir nicht die Schuld in die Pfoten schieben wollten. Endlich herrscht Gerechtigkeit. Aber ich glaube, wirklich lange waren sie dem Lottchen auch nicht böse, oder?

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
  7. Genau tarnt euch nur schön die eine draußen, die andere drinnen, was macht eigentlich die Rambo, die seh ich garnimmer? alles Liebe und Gute und schöne Grüße an die Rambo, herzlichst euer Reserl

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine süße Geschichte ♥ Ja einmal nicht hingeschaut, schon ist der Boden futsch?! Was bei Tarnversuchen nicht alles passieren kann ...

    Alles Liebe und viel Glück bei der weiteren Tarnung,
    nima

    AntwortenLöschen
  9. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Hallo Emma und Lotte,

    im Grunde ist eigentlich jede Farbe eine Tarnfarbe, man muß nur den entsprechenden Ort dazu aufsuchen. Denkt doch mal an einen bunten Papagei, wenn der im Blumenmeer sitzt erkennt ihn auch nicht gleich jeder. Oder auch der Frosch im Gras wird nicht gesehen. Das ist Schutz vor Fressfeinden. Die müßt ihr zwei nicht fürchten. Ihr seid immer gut beschützt von Eueren Zweibeinern. Außerdem ist da ja Lotte die unterirdische Bunker graben kann und dann könnt ihr schnell abtauchen. Ein Handwerk das unbedingt gepflegt werden muß. Gell Fraule, net immer gleich schimpfen. Nasenbussis von der Helga

    AntwortenLöschen
  10. Tarnfarbe gibt es bei uns nur im Winter.😁 Aber die Jungs lieben es jetzt jedes Mauseloch zu erschnüffeln.
    Liebe Grüße von Conan und Otis

    AntwortenLöschen
  11. Dina und auch Leon sind/waren im Wald gut getarnt, weil sobald sie durchs Laub oder auch in Unterholz liefen.

    Lg gabi & dina

    AntwortenLöschen
  12. Tarnfarben zu sein hat manchmal echte Vorteile ... und Damon hat auch gelernt, wie man seine Farbe noch etwas "tarniger" machen kann - ich sage nur großes Schlammfeld :)
    Ich kann mir gut vorstellen, wie Lotte probiert hat Indoor ein Loch zu buddeln - sie war sicher nicht so glücklich, dass es bemerkt wurde!

    Wir haben hier einen Hundekorb, in dem Cara sich gerne tarnt - ich muss mal ein paar Bilder davon machen :) Danke für die schöne Idee.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  13. Mhhh, ich überleg gerade, wo sich Luna mit ihrer Semmelblonden Farbe tarnen könnte?! Da gelingt das Max sicher besser! Dein Post ist wieder mal köstlich zu lesen und zu schaun!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Emma,
    zwischen den farbigen Blättern bist du echt gut getarnt!
    Waaas, das Lottchen hat WAS kaputt gemacht?
    Das war bestimmt Rambo - schnell wegflitzt die Isi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...