Dienstag, 28. Juni 2016

So kann der Sommer bleiben

Sonne und Wolken wechseln sich ab und es weht ein leichter Wind. Das alles bei hundefreundlichen  23 Grad. Ab und zu könnte es in der Nacht einen schönen Landregen geben, damit die Planschpfützen immer mal ordentlich aufgefüllt werden.
Allerdings sollte der Regen ohne Knallbumm am Himmel kommen, damit wir in Ruhe unser Schläfchen machen können. Den Pflänzchen würde der leichte Regen auch gut tun. Frauchen bräuchte nicht so oft gießen und hätte viel mehr Zeit mit uns auf der Gartenbank zu sitzen und unsere Bauchis zu streicheln.
Das wäre so unser Wunschsommerwetter.
Gestern war dieser Siebenschläfertag.
Also lieber Siebenschläfer, das ist doch wirklich nicht zu viel verlangt. Wir hoffen das du dir Mühe gibst. Du brauchst einfach nur das Wetter von gestern und heute so weiter zu machen und alles ist in Ordnung.
Dann können wir durch die Gegend flitzen und Spaß haben.
Neue Wege erkunden.
Hääää, wo geht es denn jetzt lang????
Wir werden uns doch wohl nicht verlaufen haben.
Mal durch´s Gras pirschen.
Zusammen den Weg suchen.
Mal im Schatten eine Pause machen.
Staunen das wir den Weg wieder gefunden haben.
Und zum Glück war auch wieder eine Pfütze da für das Abschlussbad ehe es nach Hause geht.
Leider hatte sich das Lottchen eine kleine Verletzung am Hinterbein eingehandelt. Jetzt musste sie aber tüchtig daran lecken, die kleine Wunde hatte sich entzündet und war auf einmal doppelt so groß. Zum Glück hatte Herrchen eine feine Salbe. Damit Lotte nicht auch noch die Salbe ableckt, bekam sie noch einen kleinen Verband ums Bein. Der Verband hat sie aber auch nicht davon abgehalten mit einem coolen Bauchklatscher in der nächsten Pfütze zu landen. Nun ist der Verband wieder ab, das Lottchen leckt nicht mehr und Oberschwester Emma wird das Lottebeinchen beobachten. Vielleicht hat so eine ordentliche Schlammpackung doch eine heilsame Wirkung *lach*
Wir wünschen euch noch eine schöne Woche.
Eure Emma und Lotte

Samstag, 25. Juni 2016

Hier wird nicht gemeckert

Kein Erbarmen hatten die Zweibeiner und haben uns ganz zeitig aus den Körbchen geschüttelt. Angeblich sollte es da noch nicht so warm draußen sein. Pffft, so ein Quatsch. War viel zu warm für uns. Aber Frauchen meinte, wir sollten uns doch nicht über drei warme Sommertage beschweren und eine kleine Runde muss sein.
Etwas mürrisch dackelten wir los und gemäß den Sommertemperaturen ging es vorbildlich im Gänsemarsch voran. Lotte ging es zu langsam. Sie wollte mich immer überholen. Ich habe sie aber nicht vorbei gelassen. Durch das Gras wollte Lotte aber auch nicht hoppeln. Boah, hat die gedrängelt.
Zum Glück wurde der Weg dann immer schattiger.
Natürlich schleppen die Zweibeiner für uns auch IMMER Wasser mit.
Im großen Napf ist auch Wasser, aber aus dem kleinen Napf schmeckt es einfach besser. Wenn wir da die Köpfe richtig zusammen stubsen, können wir gleichzeitig draus süffeln. Das sieht vielleicht etwas umständlich aus, funktioniert aber prima.
Dann wurde aber wirklich gemeckert. Nein, nicht mit uns. Aber DIE riskierten die große Lippe und meckerten ganz laut.
Vielleicht war ihnen auch zu warm.
Guckt schon etwas freundlicher.
Das Kleinste hatte auch was zu meckern.
Die waren glatt in der Überzahl. Sonst bin ich, die Emma, ja hier die Quasselstrippe, aber bei denen bin ich echt nicht zu Wuff Wort gekommen.
Hier wird nicht gemeckert, hat Lotte denen noch zugewufft. Aber sie haben nicht gehört. 
Noch eine kurze Rast im Schatten und dann gingen wir nach Hause.
Vorbei am alten Kirschbaum.
Uff, gleich sind wir zu Hause. Jetzt geh ich aber vorn. So ein Gebummel von der Emma. Wenn ich meinen Trabgang eingeschalten habe geht es straff vorwärts. Da guck ich nicht rechts und nicht links und alle müssen mit.
Wir wünschen euch allen ein schönes Wochenende ... ohne Unwetter.
Für die Fußballjungs drücken wir selbstverständlich wieder die Pfötchen.
Eure Emma und Lotte

Mittwoch, 22. Juni 2016

Tschüss Frühling

Was ... schon wieder vorbei???? Das ging aber fix.
Jaaaa, jetzt werden die Tage wieder langsam kürzer.
Och neeee, Frauchen sag doch nicht sowas. Das hört sich ja schrecklich an. Es wird doch nicht gleich wieder so zeitig dunkel werden?
Wir haben uns doch gerade erst über die ersten saftigen Grashälmchen gefreut ...
... und du hast mit uns in der Luzernewiese gekniet.
Mmhh, war das lecker *mampf, mampf*. Die habe ich mit geschlossenen Augen genossen. Da hatte ich keine Zeit in die Knipsmaschine zu gucken.
 ------
Am blühenden Rapsfeld haben wir nach Mäuschen gebuddelt ... und kein einziges gefangen.
Soooo schön sah es hier aus.
Mit fliegenden Ohren sind wir durch die Felder gerannt ...
... und sind auch mal durch´s Gebüsch gekrochen. Das soll jetzt alles schon wieder vorbei sein?
Nein, so schnell wird es doch nicht dunkel.
Jetzt kommt erstmal der Sommer.
Na ein Glück.
Tschüss Frühling!
Soooommer, ich komme *hops, hops*
Wir schicken euch liebe Sommergrüße
Eure Emma und Lotte

Sonntag, 19. Juni 2016

Entscheidungshilfe

oder

 

Rambo greift ein


Zum Glück haben wir noch Fotos, die vor der Regenzeit entstanden sind. Sonst gäbe es heute nur Rambofotos. 
Wir haben ja nichts gegen Rambo, aber ihr wollt doch auch Emma und Lotte sehen. Wegen der plötzlichen und heftigen Regenfälle hatte die Knipsmaschine Stubenarrest. Normaler Regen, Starkregen, Gewittergüsse .... nass war es in letzter Zeit fast immer.
Da zeigen wir euch lieber die schönen Bilder.
Diese Fotos haben wir euch nämlich noch gar nicht gezeigt. Aber wir haben Hoffnung das es auch wieder mal so schön wird. Schließlich beginnt nächste Woche der Sommer und der Wetteronkel hat Besserung gelobt.
Sieht doch schön aus auf der Blumenwiese.
Apropos Sommer - der Snoopy ist schon ganz aufgeregt und freut sich wie verrückt das er so viele von euch besuchen darf.
Aber nun hatte der kleine Racker ein Problem.
Der Snoopy saß auf seinem Köfferchen, baumelt mit den Beinen und konnte sich nicht entscheiden, wo er seine Rundreise beginnen soll. 
Da musste ich unbedingt eingreifen.
Ich, die Rambo, habe den ersten Urlaubsort ausgelost.
Da staunt ihr bestimmt. Jaaaa, ich kann das auch. Hab ich doch oft bei Emma und Lotte beobachtet.
Einfach ordentlich im Schälchen wühlen ...
... bis ein Zettelchen aus dem Schälchen purzelt. Na gut, Frauchen hat mit Leckerchen geholfen. Aber es hat geklappt.
Ich schiebe euch den Zettel mal hin.
Die Entscheidung ist gefallen *Trommelwirbel*
Snoopy beginnt morgen seine Rundreise bei der lieben Isi.

Liebe Isi,
wir hoffen der kleine Racker benimmt sich bei dir ordentlich und sind sehr gespannt was er alles bei dir erlebt.

Natürlich lose ich nun nicht jedesmal aus, denn wir möchten auch zeitliche Wünsche (wegen Urlaub und so) berücksichtigen. Aber ihr dürft alle gespannt sein, wo der Snoopy überall Urlaub macht.
Der taucht bestimmt erst im Herbst wieder bei uns auf *lach* Das ist soooo toll.
So, wieder ein Problem gelöst und eine Nervensäge weniger hier.
Wir wünschen euch allen noch einen schönen Sonntag und dann einen guten Start in die neue Woche.
Eure Emma, Lotte und die Rambo

Donnerstag, 16. Juni 2016

Snoopy packt seinen Koffer

Die ganze Woche schon versuchen wir unsere Gassirunden zwischen Regenschauern und Gewittergüssen zu absolvieren. Das ist gar nicht so einfach, denn manchmal kommt das Wasser einfach aus heiterem Himmel geplatscht.
Snoopy hat auch die Faxen dicke und ist heilfroh das er bei einigen von euch Urlaub machen darf. Er freut sich wie verrückt und erzählt uns ständig das er bald in den Sommerurlaub fährt. Der will uns doch nur neidisch machen.
Er bekommt sogar eine eigene Seite bei uns im Blog, wo alle seine Erlebnisse verlinkt werden. So ein Streber. Na hoffentlich wird er jetzt nicht eingebildet. Snoopy packt jetzt sein Köfferchen. Allerdings macht er das klammheimlich, damit wir nicht sehen was er da einpackt. Als ob wir petzen würden.
Wer also noch überlegt ob er den Snoopy als Urlaubsgast haben möchte, der kann sich, so lange Snoopy unterwegs ist, immer noch an diesem Wanderpaket beteiligen. Er würde gern seinen Urlaub so um ein ... zwei Wochen verlängern.
Bis jetzt ist er sich noch nicht ganz sicher wo er sein erstes Urlaubsdomizil aufschlägt, aber bald wird er es uns verraten. Denn nächste Woche soll es ja losgehen. Wir sind selber schon gespannt für wen er sich entscheidet und werden euch rechtzeitig informieren.
Auf jeden Fall bedanken wir uns bei allen, die bereit sind dem Snoopy ein paar schöne Urlaubstage zu bereiten.
Wir seppeln jetzt noch ein bisschen durch die Felder. Wer weiss wann der nächste Regenguss kommt.
Und dann drücken wir heute Abend "unseren" Fußballjungs die Pfötchen und Daumen.
-------
Es wäre schön wenn mal jemand den Himmelswasserhahn zudreht, sonst wachsen uns hier noch Schwimmhäute.
Eure Emma und Lotte

Montag, 13. Juni 2016

Rasselbande

und
Wir haben da mal eine Frage

Heute tun wir uns etwas schwer, denn im Hinterkopf haben wir nur einen Gedanken:
Wie können wir einem kleinen Kerl helfen?
Schuld daran ist unser Frauchen.
Sie hatte wieder in ihrem Wollkorb gekramt und dann sind nach einer Weile nacheinander diese kleinen Kerlchen aus dem Wollkorb gehüpft.
Ich, das Lottchen, hatte dann die ganze Arbeit und musste auf die Rasselbande aufpassen. Das war gar nicht so einfach.
Es machte einfach jeder was er wollte. Hey, da geht einer in die falsche Richtung!
Aber ich habe es geschafft und den kleinen Rackern ein bisschen Gehorsam beigebracht. Zum Glück haben nun alle Hundchens ein neues Zuhause gefunden und sind ausgezogen. Hoffentlich benehmen sie sich da besser.
Nun ist aus dem Wollkorb noch so ein Hundchen gehüpft. Ich zeige ihn euch mal.
Als der nun hörte das seine Kumpels ausgezogen sind, da fing er ganz furchtbar an zu jaulen: "Ich will auch verreisen!" 
Den ganzen Tag jammert der hier rum. Das kann sich kein Hund anhören.
Deshalb habe ich mich auf unserem Spaziergang mit Emma beraten, wie wir dem kleinen Racker helfen können. Aber alleine schaffen wir das nicht.
Und jetzt kommt ihr ins Spiel.
Vielleicht habt ihr ja Lust uns zu helfen.
Was haltet ihr davon wenn wir ein Wanderpäckchen starten?
Wir haben uns das so vorgestellt:
1. Schreibt uns doch bitte in eurem Kommentar ob ihr mitmachen möchtet.

2. Schickt uns eure Adresse per Mail an tierische-basteleien@web.de. Sie werden wirklich nur für diesen Zweck verwendet.

3. Alle Namen kommen in ein Lostöpfchen.

4. Wir ziehen dann den ersten Urlaubsort, stopfen den kleinen Kerl in ein Päckchen und schicken ihn auf die Reise. 

5. Bei euch kann er dann so ca. eine Woche Urlaub machen. Egal ob er bei euch mal im Körchen sitzen darf oder ob er euch auf einen Spaziergang begleiten darf oder eurem Frauchen bei der Handarbeit zusieht oder in eurem Garten die Blümchen bestaunt. Das ist ganz euch überlassen. Ihr macht ein oder mehrere Fotos und schreibt einen kleinen Artikel. 

6. Dabei verlinkt ihr dieses Bildchen im Artikel oder in eurer Sidebar. Dann schickt ihr uns den Link zu eurem Artikel in einer Mail und bekommt die neue Adresse zu der ihr den Snoopy schickt.
So kann Snoopy ganz viele von euch besuchen. 
Der neue Empfänger wird von uns benachrichtigt, damit er auch weiß das Snoopy zu ihm unterwegs ist.
7. Mitmachen können eigentlich alle unsere Leser, egal ob da ein Hundchen wohnt oder eine Katze oder vielleicht habt ihr gar kein Haustier. Snoopy fühlt sich überall wohl und ist auch ganz pflegeleicht.

8. Wir schreiben hier im Blog immer wo sich der kleine Racker gerade aufhält und verlinken euren Artikel.

9. Wenn alle Zettelchen aus dem Lostöpfchen gezogen sind, schickt der letzte Teilnehmer den Snoopy wieder an uns zurück. Wir hoffen das er uns dann ganz viel erzählen kann.

Wenn wir alle zusammenhalten müssten wir doch so dem kleinen Racker eine riesige Urlaubsreise ermöglichen und die Quengelei hätte endlich ein Ende.
Was haltet ihr von der Idee? Haben wir an alles gedacht? Habt ihr Verbesserungsvorschläge? 
Wir sind ganz neugierig und wünschen euch eine schöne Woche.
Eure Emma und Lotte

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...