Mittwoch, 30. März 2016

Der Osterhase war da

Irgendwie muss er sich hier rein geschlichen haben. Eigentlich unmöglich bei zwei so knallharten Wachhündinnen wie wir. Aber wir geben es zu, er hat es geschafft und kleine Geschenke für die Zweibeiner versteckt. Immer schön an Stellen wo wir nicht hinkommen.

Nur für uns war nichts dabei. Wir waren ganz schön enttäuscht und dachten schon das wir nicht artig genug waren. Die Zweibeiner haben uns dann erklärt das der Hundeosterhase immer draußen die Osternester versteckt.
Das hätten wir uns auch gleich denken können. Wegen der doofen Zeitumstellung hatte der Osterhase ja auch eine ganze Stunde weniger Zeit gehabt um alles zu verstecken.
Zum  Glück war das Lottchen schnell fertig. Der Osterwetterfrosch hatte ein Einsehen und Lotte konnte den Regenmantel am Haken hängen lassen. Na dann mal los.
Wir haben wirklich überall gesucht und waren schon ein bisschen genervt ungeduldig. 
Wo steckt nur unser Osternest?
Lottchen, siehst du das auch da vorn? Guck mal genau hin. Da sind doch tatsächlich zwei Ohren im Gras. Das ist der Osterhase. Ich habe ihn genau im Blick. Jetzt erwischen wir ihn.
Das Osterhäschen hatte wirklich zwei Osternester für uns im hohen Gras versteckt.
In jedem Nest waren Leckerchen, Plüschis und ein buntes Osterei drin.
Wir waren sehr erleichtert das der Osterhase uns nicht vergessen hatte.
Vor allem aber sind wir stolz darauf das wir unsere Osternester gefunden haben.
Warum wir da stolz drauf sind?
Na, die Zweibeiner suchen immer noch einen Schokihasen, der für Frauchen gedacht war ... hahaaaa. Der ist einfach weg ... verschwunden ... nicht zu finden ... hahahaaaaa.
Vielleicht müssen wir doch mal suchen helfen.
Zweibeiner eben *kopfschüttel*
Eure Emma und Lotte

Donnerstag, 24. März 2016

Ein kleines blaues Loch

Noch immer sieht es bei uns recht trostlos aus. Nein, der Frühling ist noch nicht angekommen. Lotte ist immer noch mit Regenmantel unterwegs, denn immer wieder erwischen uns kleine Regenhuschen. Osterwetter haben wir uns anders vorgestellt.
Aber wir haben Hoffnung. Denn plötzlich öffnete sich ein klein wenig die graue Wolkendecke und ein kleines blaues Loch ist zu sehen. Das ist bestimmt eine kleine Vorschau auf das schöne Osterwetter. Ein bisschen Wärme würde uns gut gefallen. Wenn erst die Sonne scheint, dann wird bestimmt wieder alles grün hier.
So ein kleines blaues Loch motiviert uns ungemein und sofort schnuppern wir ob der Osterhase schon unterwegs ist.
Lotte findet natürlich sofort eine Spur und möchte ihr sehr gerne durchs Dickicht folgen.
Wir müssen hier lang, bellt sie aufgeregt. Aber Frauchen pfeift sie sofort zurück. Wir lassen alle Häschen und Rehe, die sich dort verstecken, in Ruhe. Sonst gibt es kein Osterkörbchen.
Etwas mürrisch kommt Lotte zurück und muss an die lange Leine. Aber auch damit kann Hund prima flitzen und husch ... wird das Frauchen überholt.
Damit es aber auch bei uns ein bisschen österlich aussieht, gibt es jetzt noch ein paar bunte Bilder.

Osterhas, Osterhas!
Im grünen, grünen Gras
unter Busch und Hecken
müssen Eier stecken.


Damit wünschen wir allen Lesern 
frohe, sonnige Ostertage.
 
Macht es euch fein und habt viel Spaß beim Ostereiersuchen.
Eure Emma, Lotte, Rambo
und die Zweibeiner

Montag, 21. März 2016

Frühlingsanfang

Nun ist der Winter endgültig vorbei. Der Frühling beginnt ... hallooooo der Frühling beginnt! Nur das Wetter weiß es noch nicht. Es ist kalt, es ist windig und es regnet. Es ist einfach bäääh. Na hoffentlich findet der Osterhase bei dem Wetter zu uns.
Damit zu Ostern auch ja nichts schief geht, haben wir schon mal die Eiersucherei geübt. Aber ich habe da eigentlich keine Bedenken. Die Lotte findet ja sonst auch alle "Köstlichkeiten", die irgendwo rum liegen. Leckere Sachen wie z. B. Kacka von Fuchs, Hase und anderen Tieren (manchmal auch von Menschen), Mäuse, Reste von toten Vögeln ....
Da wird sie doch wohl auch Ostereier finden. Ostereier sind doch viel leckerer als Lottes gefundene "Köstlichkeiten". Ich, die Emma, verschmähe ja solche Delikatessen und die Zweibeiner sind auch nicht begeistert von Lottes fragwürdigen Geschmack.
Obwohl Frauchen und Herrchen aufpassen wie die Schießhunde, gelang es Lotte doch wieder am Wochenende ein Kacka aufzusaugen. Das ging ruck-zuck. Quasi im Vorbeigehen. Das gab vielleicht ein Gezeter. Aber viel schlimmer als das Geschimpfe war, dass Lotte kein Küsschen mehr von Frauchen bekommen hat.
Na, da ist sie selber schuld. Ich suche lieber Ostereier und wenn es draußen schon nicht nach Frühling aussieht, dann kommt das Osterhäschen eben drinnen zu uns und das Vögelchen hat auch sein Nest bezogen.
Unserer weißen Amaryllis ist es egal wie draußen das Wetter ist. Sie blüht jedes Jahr im März, ob die Sonne scheint oder nicht. Da ist sie hartnäckig.
Bis jetzt hat sie fünf große Knospen, aus der sich jeweils vier Blüten entfalten. Mal sehen ob sie noch eine sechste Knospe schafft. Frauchen wird die nächsten vier Wochen Freude an den großen Blüten haben.
Nun hoffen wir, dass wir auch am Osterwetter Freude haben, denn schließlich ist es ja
 FRÜHLING.
Wir wünschen euch eine schöne Woche.
Eure Emma und Lotte

Freitag, 18. März 2016

Alles unter Kontrolle

Also das Wichtigste gleich mal zuerst. Unser Herrchen ist wieder zu Hause. Ganz plötzlich stand er einfach in der Tür und hatte Kekse mitgebracht. Jippi, die Hungersnot hat ein Ende. Die Freude könnt ihr euch sicherlich vorstellen.
Natürlich müssen wir noch ein bisschen vorsichtig mit ihm sein. Von einem ganz normalen Alltag sind wir weit entfernt. Aber wir werden ihn schon gesund kuscheln. Das können wir prima. Frauchen hat schon ganz viel gesundes Zeugs gekauft. Radieschen, Gurke, Paprika ... mhmmmm futtern wir auch gerne. Ob Herrchen uns was abgibt? Ganz bestimmt.
Hat alles prima in ihre neue gehäkelte Tasche gepasst. Passend zum Frühling ist auf jeder Seite ein Blümchen drauf. Die Tasche hat einen 10 cm breiten Boden und oben einen festen Rand mit Mäusezähnchen. Sie ist ohne Henkel 30 cm x 35 cm groß.
Sieht doch viel schöner aus, als die ollen Plastikbeutel und bestimmt passen da auch gaaaanz viel Hundeleckereien rein und nicht nur Gemüse ;-).
Herrchen hat aber nicht nur Kekse mitgebracht, sondern auch die Sonne ... die Frühlingssonne.
Hoffentlich bleibt sie jetzt auch ein paar Tage hier.
Frische Luft ist viel besser als die olle Krankenhausluft und ein kleiner Spaziergang kann bestimmt nicht schaden. Wir laufen auch ganz langsam und es muss ja auch nicht weit sein. Aber vorher kontrollieren wir alles.
Ganz genau schnuppern und die Nase in die Sonne halten. Nicht das sich da noch jemand versteckt.
Lotte glaubt natürlich nicht das ich das richtig mache und muss auch noch mal kontrollieren *motz* 
Immer weiß sie alles besser.
Ich kann das auch alleine. Lotte behandelt mich immer als wäre ich noch ein Baby. Dabei bin ich nur drei Jahre jünger als Lotte.
Wir haben uns dann aufgeteilt und jede hat eine Seite übernommen.
So ein kleiner Spaziergang hilft unserem Herrchen wieder fit zu werden. Ihr seht, wir haben hier alles unter Kontrolle. Unser Rudel ist wieder vollständig. 
HURRAAAA!!!!
Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.
Eure Emma und Lotte

Dienstag, 15. März 2016

Alles durcheinander

Wenn einer aus dem Rudel fehlt bringt das erst mal alles durcheinander. Der ganze Tagesablauf gerät aus den Fugen. Dabei ist gerade ein geregelter gleichmäßiger Tagesablauf für Lotte sehr wichtig. Jeden Morgen trommelt uns Frauchen ganz zeitig aus den Federn. Jaaaa, auch am Wochenende. Echt gemein.
Lotte findet das ja klasse und trampelt schon ungeduldig vor der Badtür rum solange sich Frauchen fertig macht. Lotte ist ja auch Frühaufsteherin. Ich, die Emma, würde lieber noch ein bisschen mit Frauchen im Bett kuscheln. Soooo ... bis neun Uhr könnten wir schon liegen bleiben.
Also raus aus den Federn. Sonst verpasse ich das Frühstück. Da kommt gleich das nächste Problem. Frauchen ist echt knausrig. Wir bekommen ja früh Trockenfutter und Herrchen steckt uns, wenn die Zweibeiner frühstücken, doch schon mal ein ...zwei Käseeckchen zu. Frauchen sagt: "Das ist Menschenfutter. Ich habe auch Hunger. Basta!"
Überhaupt gibt es viel weniger Keksis von Frauchen. Es wird wirklich Zeit das unser Herrchen wieder nach Hause kommt. Sonst werde ich noch ganz dünn. Herrchen ist viel großzügiger mit den Leckerchen. Aber Frauchen meint das wir jeden Tag einen großen Zusatzkeks bekommen wenn sie ins Krankenhaus fährt. Pffft, das zählt doch nicht. Dafür passen wir ja auch schnarchend auf die Hütte auf.
Na wenigstens bekommen wir unsere Kuscheleinheiten wenn Frauchen nach Hause kommt. Abends kuscheln wir uns dann alle in Frauchens Bett. Wir könnten uns ja auch auf Herrchens Bettseite legen. Machen wir aber nicht. Wenn Herrchen nicht da ist, bleibt sein Bett unberührt. Wir passen alle in Frauchens Bett und es darf keiner in die Besucherritze rutschen ... jedenfalls kein Vierbeiner. Keine Ahnung warum Frauchen manchmal daliegt wie eine krumme Neune.
Weil das Wetter auch gerade etwas durcheinander ist (ein Tag Sonnenschein und dann wieder zwei Tage grau und Regen), haben wir uns den Frühling ins Haus geholt.
Das Häschen schleppt schließlich schon die Ostereier heran.
Wir wünschen euch noch eine schöne Woche.
Eure Emma und Lotte

Samstag, 12. März 2016

Spielen, schnuppern, flitzen bei Sonnenschein

Unser Herrchen bedankt sich ganz herzlich für all die lieben Genesungswünsche. Es geht ihm schon etwas besser. Nach Hause durfte er noch nicht. Wir hoffen sehr das wir im Laufe der nächsten Woche wieder komplett sind.
Obwohl die Woche für uns sehr schwierig war, möchten wir euch Bilder zeigen vom einzigsten Sonnenscheintag. Es war kalt und früh morgens war die Wiese weiß vom Raureif. Aber schnell hatte die Sonne das weiße Zeugs aufgeschleckt.
Da hebt sogar die Lotte ab ... hihiiiii. Mal ordentlich flitzen. Wir müssen doch jetzt so oft auf Frauchen warten und viel Zeit ist dann meistens auch nicht mehr. Im Sonnenschein wird die Stimmung gleich besser und wir toben ausgelassen durch die Gegend.
Nach der Toberunde geht es dann ruhiger weiter.
Frauchen hat sogar den Knipskasten dabei und während wir durch die Gegend schnuppern, macht sie Zweibeinerfotos.
Frauchen ... hier schnuppert es besonders interessant.
Und hier oben ...
Und hier unten.
Ganz langsam zeigen sich die ersten Blättchen an den Sträuchern.
Heute ist es den ganzen Tag nicht richtig hell geworden. Frühlingstage sind nicht in Sicht, hat der Wetteronkel erzählt. Also jetzt werden wir langsam ungeduldig.
Wir hoffen das bei euch die Sonne scheint und wünschen euch ein schönes Wochenende.
Eure Emma und Lotte

Mittwoch, 9. März 2016

Frauchen kann nicht abwarten

Unser Frauchen ist total ungeduldig. Kaum blinken die ersten Sonnenstrahlen vom Himmel wird sie hibbelig ... und wahrscheinlich auch ein bisschen neidisch auf uns.
Schließlich gibt es für uns immer einen Grund zu buddeln. Ja, so langsam werden die Mäuschen wieder aktiv und für uns auch wieder interessant. Wir sind also auf dem Weg der Besserung.
Es wird Frühling im "Emma und Lotte Revier". Im Frühling bekommt das Frauchen auch immer Buddellaune. Allerdings will sie uns nicht beim Mäusebuddeln helfen. Nein, das machen wir schon selber. Frauchen möchte wieder im Gärtchen buddeln.
Darum sind diese bunten Samentütchen hier eingezogen.
Seht mal, wer da aus dem Winterschlaf erwacht ist. Ja, die Sonne lockt auch Rambo vom Sofa. Sie freut sich auch auf die bunten Blumen. Allerdings hat sie die Samentütchen gleich besetzt. Rambo, so wird das nichts. Ein Tütchen hat sie dann doch dem Frauchen zu geschoben und nun stehen die ersten Töpfchen auf der Fensterbank.
Leider sind wir jetzt mit Frauchen allein. Wir müssen gut auf Frauchen aufpassen. Und glaubt uns, diese Aufgabe nehmen wir sehr ernst ;-) 
Unser Herrchen musste ganz plötzlich ins Krankenhaus. Darum werden wir auch nicht ganz so oft im Bloggerland sein, wie sonst. Nehmt es uns bitte nicht übel, wenn wir in der nächsten Zeit nicht bei allen kommentieren können. Frauchen besucht Herrchen und wir passen so lange auf die Hütte auf. Alleine dürfen wir nicht an den Klapprechner.
Wenn Frauchen dann aus dem Krankenhaus kommt müssen wir sie tüchtig abschnuppern, ausreichend bespaßen, dafür sorgen das sie genug Bewegung an der frischen Luft hat und ganz viel mit ihr kuscheln. Wir geben uns alle Mühe damit sie keine Zeit für trübe Gedanken hat und hoffen so sehr das Herrchen bald wieder nach Hause kommt.
Eure Emma und Lotte

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...