Donnerstag, 29. Oktober 2015

Jetzt wird es gruselig

Aber richtig gruselig.
Das ist nichts für schwache Nerven.
Und das hat nicht mal was mit Halloween zu tun, sondern mit unserem Blog. Es ist wirklich gruselig wenn Hund doppelt sieht. 
Von einem ganz lieben Bloggerkollegen wurden wir darauf aufmerksam gemacht das es unseren Blog zweimal gibt. Es tut gut zu wissen das Blogger zusammen halten. Vielen Dank für die E-Mail.
Natürlich haben wir uns den Blogdoppelgänger angesehen.
Na gibt es denn sowas?
Wir sind doch hier nicht beim doppelten Lottchen!!!
Bilder und Texte gehören zum Originalblog "Tierisches"
Unser Blog wurde einfach geklont oder gespiegelt. 
Wir nennen es: geklaut.
Unter dem Namen Drafttreet ist unser ganzer Blog zu finden. Im Impressum hat sich ganz frech ein Herr P. J. aus B. eingetragen, wobei wir annehmen das Name und Adresse nicht mal stimmen.
Herr P. J. aus B. muss ein ganz armer Kerl sein, der keinen Hund und keine Knipsmaschine hat. Er kann keine Ausflüge und Spaziergänge machen und hat keinen treuen Freund und erst recht keine schönen Bilder die er zeigen kann.
Aber deshalb klaut man nicht!!!
Bilder und Texte gehören zum Originalblog "Tierisches"
Leider haben wir nun auch keine schönen Bilder mehr, weil wir sie alle als geklaut kennzeichnen müssen. Aber das muss sein, damit die Leser von Drafttreet wissen das Emma und Lotte zum Blog "Tierisches" gehören. Schließlich sind wir doch einmalig.

Auch die Seite der Tierischen Basteleien wurde geklaut.
Liebe Leser,
sämtliche Bommeltiere, Häkel- und Bastelarbeiten bekommt ihr nur bei uns.
BITTE ÜBERWEIST KEIN GELD AN HERRN P. J. AUS B.

Nun wisst ihr auch warum ich so bedröppelt gucke. Dabei möchte ich euch doch unsere Kürbisse zeigen ... und Frauchens neue gehäkelten Topflappen. Mache ich einfach trotzdem, denn irgendwie muss es ja weiter gehen.
Bilder und Texte gehören zum Originalblog "Tierisches"
Seht mal was Frauchen mit den Kürbissen gemacht hat. Das sieht so lustig aus das ich wieder lachen musste. Sieht doch fast aus wie ein Kürbishund mit Topflappen-Schlappohren.
Bilder und Texte gehören zum Originalblog "Tierisches"
Hier sehr ihr die neuen Topflappen. Die sind bestimmt hilfreich wenn die Zweibeiner die Kürbissuppe kochen. Vom Kürbis bekommen wir bestimmt auch was in unseren Futternapf. Mhhhh, lecker.

Nun hoffen wir das uns unsere Leser treu bleiben und der Spuk bald vorbei ist. Mal sehen ob dieser Post auch 1:1 übernommen wird.

Zum Schluss richten wir noch ein paar ausdrückliche Worte an den/die Betreiber von Drafttreet. Wir fordern Sie hiermit auf sofort alle Inhalte vom Blog "Tierisches" von ihrer Seite zu löschen. Sie verletzen damit das Urheberrecht.

Unseren lieben Lesern wünschen wir jetzt schon einen schönen Feiertag und ein tolles Wochenende. Wir haben uns jetzt genug gegruselt.
Eure Emma und Lotte 

PS. Zufällige Namensgleichheiten mit P. J. aus B. bitten wir zu entschuldigen. Es gibt bestimmt auch ganz viele P. J. aus B. die ganz nett und freundlich sind. Seid uns bitte nicht böse.

Nachtrag: Der Klonblog existiert nicht mehr. Die Seite wurde entfernt. Hurraaaa!!!

Montag, 26. Oktober 2015

Kurz vor Schluss

... lässt sie sich nun doch noch blicken. Erst noch etwas schüchtern, aber schön warm. Sie hat ja auch was nachzuholen. Jetzt macht sie aus einem verregnetem Oktober wieder den goldenen Oktober.
Ach, ihr wisst ja gar nicht wen wir meinen.
Na, die SONNE.
Am Sonnabend hat sie uns doch tatsächlich mit ihren Strahlen überrascht.
Sofort wollten wir raus. Lotte hat den ollen Regenmantel weggefetzt und ist gleich losgestürmt. Frauchen und Herrchen sind gar nicht schnell genug hinterher gekommen. Die Knipse hatten sie auch dabei.
Zum Glück. Sonst könnten wir euch doch nicht den schönen bunten Wald zeigen.
Da brauchen wir doch gar nicht viel zu erzählen. Ist eigentlich auch nichts weiter passiert. Während wir geflitzt sind und geschnuppert haben, knipsten die Zweibeiner in der Gegend rum. Auch mal schön wenn die Zwei etwas abgelenkt sind.
Wir haben einfach die Sonne genossen.
Könnt ihr eigentlich erkennen wo die Lotte rumflitzt?
Es ist das große Erbsenfeld. Es wurde ja nicht abgeerntet und jetzt haben die ausgefallenen Erbsen wieder ausgeschlagen, sind gewachsen und einige blühen sogar wieder.
Es war soooo schön. 
Gestern hat die Sonne dann Pause gemacht und es war wieder duster *motz*
Wir wünschen euch einen guten Start in eine sonnige Woche
Eure Emma und Lotte

Freitag, 23. Oktober 2015

Erntedankfest auf Gut Mößlitz

Weil es die ganze Woche nicht richtig hell geworden ist und nur nass war, nehmen wir euch heute einfach mit zum Erntedankfest auf Gut Mößlitz
Am 03.Oktober war herrliches Herbstwetter und wir haben viele Fotos für euch.
Hoffentlich habt ihr Lust dazu.
Gut Mößlitz ist eigentlich ein altes Rittergut und wurde 1692 das erste Mal urkundlich erwähnt. Zum Haupthaus und den Nebengebäuden gehört ein ca. 18 ha großes Gelände mit Park, Wäldchen und Wiese. 
Viel Platz zum feiern.
Heute wird das Gut vom "Förderverein Gut Mößlitz" bewirtschaftet. Deren Mitglieder haben sich echt Mühe gegeben um das 20. Erntedankfest auszurichten. Es ist eines der größten Erntedankfeste Mitteldeutschlands. Es wurde viel geboten für Groß und Klein.
Einige Händler boten ihre Ware an. Es gab eine Landtechnikschau, es konnte Schach gespielt werden, eine Briefmarkenausstellung konnte besichtigt werden und wer das Gutsgelände kennenlernen wollte, fuhr eine Runde mit dem Kremser. In einer Pilzausstellung konnte man sich über essbare und giftige Pilze informieren.
Alles war sehr schön dekoriert. Im großen Festzelt wurde ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten. Für das leibliche Wohl sorgten zahlreiche Stände und im Gutshaus konnten sich die Zweibeiner mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee verwöhnen lassen.
An diesem Lagerfeuer konnten  die Zweibeiner sich Knüppelkuchen backen. Hier wurde es gerade angezündet. Später waren die Bänke rings um das Feuer alle besetzt.

Eine Dixieband sorgte draußen für Unterhaltung und auf der Hüpfburg konnten sich die Kinder ordentlich austoben.
Eine Kindereisenbahn drehte ihre Runden. Die Großen konnten sich eine Modellbahnausstellung ansehen.
Es gab so viel zu entdecken. 
Wir drehen jetzt noch eine Runde durch den herrlichen Gutsgarten. Dort blühten Anfang Oktober noch die Rosen und Dahlien und es duftete herrlich.
Nun ist es schon Abend geworden. Zeit nach Hause zu gehen. Es fand zwar noch ein Ballonglühen statt, aber das haben sich die Zweibeiner nicht mehr angesehen. Da wären ja unsere Futterzeiten durcheinander gekommen. Das geht doch nicht.
Wir hoffen das euch der kleine Ausflug gefallen hat und wünschen euch ein schönes Wochenende.
Eure Emma, Lotte
und die Zweibeiner

Dienstag, 20. Oktober 2015

Wen trifft Hund bei Schmuddelwetter?

Obwohl die Lotte ihren Napf nun wieder ganz sauber ausschleckt regnet es jeden Tag. Die Lotte hat sogar wieder richtig dolle Hunger. Naja, sie hat ja auch was nachzuholen. Aber mal nieselt es und mal schüttet es ordentlich. Nass ist es immer. Richtig hell wird es auch nicht mehr. Lotte ist jedenfalls nicht mehr schuld am schlechten Wetter. Spazieren gehen wir trotzdem. Aber jetzt muss Lotte ihren dünnen Mantel anziehen.
Während Lotte noch im Gras schnuppert, habe ich den Braten schon gesehen. Wen trifft Hund schon bei diesem miesen Nieselwetter? Einen Hundekumpel bestimmt nicht.
Diese zwei hat das nasse Wetter nicht gestört. Ohjeee, Geflügel ... frei laufend. Emma´s Albtraum. Und Herrchen fotografiert die auch noch. Er hätte sie ja wenigstens mal verjagen können.
Och Emma, die Schnattchens tun dir doch nichts.
Ganz laut habe ich gebellt: "Hey, das ist unser Weg. Macht euch ins Wasser!"
Hüüülfe, die gucken mich an *schluck*. 
Ja Emma und gleich werden sie dich auslachen.
"Waaas, euer Weg? Ich werd dir gleich ins Bein zwicken."
Sie kooooommen!!! Rette sich wer kann!!! 
Ganz ernst hat die Lotte "mmwöfff" gemacht. Da waren die beiden aber mucksmäuschenstill.
Hach *erleichtertes aufatmen* zum Glück hauen sie jetzt ab.
Na hoffentlich lässt sich bald wieder die Sonne blicken.
Regenwetter ist aufregend.
Eure Emma und Lotte (die Emma natürlich vor den gefiederten Ungeheuern beschützt hat)

Samstag, 17. Oktober 2015

Das war eine aufregende Woche

Heute bellt euch das Lottchen mal wieder was. Jahaaa, ich kann wieder bellen. Es geht mir besser ... viiiiel besser. Zwar bin ich immer noch nicht richtig fit, aber das wird schon noch werden. Schließlich verwöhnen mich hier alle. Sogar die Emma ist ganz besorgt um mich und kuschelt viel mit mir.
Wettermäßig habe ich ja nicht viel verpasst. Seit Tagen regnet es hier. Darum zeigen wir euch lieber Bilder vom schönen Herbst. Da war noch nicht dran zu denken das ich dreimal in einer Woche zur Tierärztin muss. Versteht mich nicht falsch, ich gehe gern zur Tante Doktor. Oh je, mich hatte es ganz schön doll erwischt. 
Erst kam die Verdauung durcheinander. Da dachte Frauchen ja noch das ich mir den Bauch erkältet habe. Als das wieder funktionierte, wollte ich nicht futtern. Und schon gar nicht das Diätfutter von der Tante Doktor. Nichts hat geschmeckt. Ihr glaubt ja gar nicht was Zweibeiner alles anstellen, damit ein Lottchen was frisst.
Da wurde Hühnchen gekocht und Frauchen hat mit dem Löffel versucht mir was ins Mäulchen zu schieben. (Ja, ich weiss das jetzt viele mit dem Kopf schütteln und Frauchen für verrückt erklären. Aber wenn Lotte nichts frisst, kann das absolut gefährlich für sie werden.) Das Diätfutter wurde in Gemüsebrühe eingeweicht. Na gut, ein paar Stückchen habe ich dann probiert. 
Die Tante Doktor hat dann die Rachenentzündung festgestellt. Hätte ja auch noch von einer Erkältung kommen können. Es ist aber nicht nur der Rachen entzündet, sondern die ganze Schnauze von innen.
Mit dem Hühnchen kam dann auch der Appetit wieder. Es gibt weiterhin Hühnchen und abends eingeweichtes Diätfutter, allerdings nicht mehr vom Löffel. Ich kann jetzt wieder alleine futtern. Damit ich wieder zu Kräften komme gibt es sogar noch eine kleine Zusatzmahlzeit. Am Mittwoch Abend merkte dann Frauchen das meine Lefze ganz rot und dick wird.
Deshalb lud mich die Tante Doktor am Donnerstag noch einmal zu sich ein. Und jetzt kommt der Hammer. Da behauptet die Tante Doktor doch allen Ernstes, ich hätte meine Nase in Sachen gesteckt, die mich nichts angingen. Das wäre eine Infektion. Also da war ich schon ein bisschen enttäuscht von ihr.
Nun zieht sich diese Entzündung bis zu meiner Knollnase. Ich bin jetzt Lotte Rotschnauze und habe keine Ahnung wie das passieren konnte. Nach Mäusen buddeln dürfen wir ja schon eine ganze Weile nicht mehr und Zeitung lesen wird ein Hund doch wohl noch dürfen. 
Nun erinnerte sich Frauchen das die Emma auch schon mal so eine entzündete Nase hatte und fragt sich, was zum Geier ich wohl inhaliert habe.
Zum Glück schmecken nun auch die ersten Leckerchen wieder.
Wenn ich jetzt wieder alles auffuttere wird bestimmt auch das Wetter wieder besser. Inzwischen schmeckt auch das Diätfutter.
Bis dahin ruhe ich mich noch ein bisschen aus und wenn die Sonne wieder scheint bin ich hoffentlich wieder richtig fit.
Wir wünschen euch ein schönes Wochenende. 
Bleibt gesund und passt gut auf euch auf.
Euer Lottchen

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Häuserbilder

Vielen Dank für die lieben Genesungswünsche für unser Lottchen. 
Es geht ihr auch schon ein bisschen besser. Aber eben nur ein bisschen. 
Der Tierarztbesuch am Montag hat ihr eine Spritze, zusätzliche Medizin und ein neues Diätfutter eingebracht. Leider hat Lotte überhaupt keinen Appetit auf das neue Futter und rührt es nicht an. Sie ist sehr wählerisch beim Futter geworden, was Frauchen und Herrchen gar nicht gefällt. Wenn Lotte nicht fressen will, ist das kein gutes Zeichen. 
Da haben sie so gejubelt als Lotte den ersten vernünftigen Kackeberg machte *echt peinlich* und dachten das es jetzt wieder bergauf geht, aber  leider ist das nicht so. Lotte ist sehr schlapp, will nicht fressen und schläft viel. 
Darum musste Lotte heute noch einmal zur Tierärztin. Nun stellte die Tierärztin eine Rachenentzündung fest. Also wieder eine Spritze und neue Medizin.
Wir hoffen so sehr das Lotte (für ihre Verhältnisse) wieder gesund wird.
Damit wir dann auch wieder schöne Spaziergänge machen können.

Heute zeigen wir euch noch die Bilder vom Zweibeinerausflug. Wir erinnern uns das sie ja noch unser Hundemobil suchen mussten. Auf dem Weg dorthin sind sie durch einige ... na sagen wir mal, nicht so schöne Straßen gekommen.
Viele Häuser waren unbewohnt und die Fenster zu genagelt. Aber viele Häuserwände wurden malerisch verschönert und einige haben unsere Zweibeiner fotografiert.

Auch das Türmchen wurde verschönert ... 
... und die Mauer.
Der Eingang zu einer Wäscherei und Reinigung sieht auch toll aus.
Sogar in eine fröhliche Gesellschaft sind sie geraten.
Nun noch fix unter dieser Unterführung durch und schon hatten sie das Hundemobil gefunden.
Wir hoffen das euch die Häuserbilder auch so gut gefallen.

Aber viel mehr hoffen wir, dass wir euch das nächste Mal erfreulichere Dinge über Lottes Gesundheitszustand berichten können. 
Bitte drückt alle die Pfötchen. 
Eure Emma, Lotte
und die besorgten Zweibeiner

Sonntag, 11. Oktober 2015

Wenn die Zweibeiner mal ganz viel Auslauf brauchen

... dann schicken wir sie in die große Stadt. Jaaa, manchmal bekommen wir sie einfach nicht sofareif. Da machen wir schon lange Spaziergänge, fallen zu Hause müde ins Körbchen und sie sind immer noch nicht ko.
Diesmal haben wir sie in die große Stadt geschickt. Wäre doch gelacht wenn ihnen danach nicht die Füße weh tun. Wir haben lieber einen Keks kassiert und sind zu Hause geblieben. Solch ein Getümmel ist echt nichts für uns. Seht euch das mal an.
Da kommt Hund doch voll unter die vielen Menschenfüße. In Halle an der Saale war echt was los zum Salzfest. 
Das Salzfest erinnert an eine alte Tradition, als dort wo jetzt Halle steht, Salz gefunden, abgebaut und auf der Saale transportiert wurde.
Seit 1995 wird nun jährlich das Salzfest gefeiert und es kommen jedes Jahr ca. 200 000 Besucher.
Und unsere Zweibeiner zum ersten Mal mitten drin.
Es herrschte ein ganz schönes Gedränge an den zahlreichen Ständen. Also ließen sie sich mit dem Strom treiben, sahen traditionelle Handwerkskunst ...
... mampften noch Erbsensuppe mit Bockwurst ...
... hörten dabei der Schalmeienkapelle zu
und entwischten dem Gedränge durch eine Seitenstraße.
Denn auch abseits vom Salzfest gab es noch Schönes zu entdecken.
Zum Beispiel den Eselsbrunnen. Der Eselsbrunnen wurde bereits 1913 erbaut und ist der bekannteste Brunnen der Stadt Halle.
Na endlich ist auch ein Tier dabei. Wir hätten ja gar nicht gewusst wie das alles in unser Blog passen soll.
Nach einem schönem Spaziergang durch viele kleine Straßen und Gassen taten dann unseren Zweibeinern endlich die Füße weh und am liebsten wären sie mit der "Hallunken-Schunkel" nach Hause gefahren.
Zu Hallunken wurden sie dann aber doch nicht, sondern suchten lieber unser Hundemobil wieder, was ja eine ganze Strecke weg stand. Was sie auf dem Weg dorthin noch fotografiert haben zeigen wir euch das nächste Mal.

Jetzt wünschen wir euch noch einen schönen Sonntag und dann einen guten Start in die neue Woche.

Für Lotte startet die neue Woche leider mit einem Tierarztbesuch. Durch den Wetterwechsel macht sich ihre Krankheit (exokrine Pankreasinsuffiziens) wieder schlimm bemerkbar. Sie könnte also ein paar Pfötchendrücker gut gebrauchen. Wir hoffen ganz doll das es ihr bald besser geht.
Eure Emma, Lotte und die Zweibeiner

PS. Nicht das ihr denkt unsere Zweibeiner haben ein krankes Lottchen allein zu Hause gelassen. Diesen Ausflug haben sie schon im September gemacht. Wir wollten euch die Bilder aber trotzdem noch zeigen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...