Freitag, 31. Oktober 2014

Heute wird es gruselig

Wir sollen euch von Frauchen liebe Grüße ausrichten und sie bedankt sich ganz herzlich für all eure Genesungswünsche. Es geht ihr auch schon viel besser. Bald wird sie wieder richtig fit sein. 
Vielen Dank

Heute wird es gruselig hat Frauchen gesagt. 
Pah, für mich war schon die ganze Woche gruselig. 
Da kann es heute auch nicht mehr schlimmer werden.
Erst war die olle Hexe da und ...
wir schlichen mit Frauchen durch die Gegend. Nein, es hat nicht geregnet. Ich bin nur durch die nasse Wiese geflitzt.
Dabei muss es dann passiert sein. Obwohl ... was genau passiert ist wissen wir nicht, aber am nächsten Tag sah mein Pfötchen dann so aus.
Mein Pfötchen war dick geschwollen und ich hinkte ein bisschen. Nun könnt ihr euch bestimmt denken wie gruselig es weiter ging. Nachdem Frauchen und Herrchen mein Pfötchen begutachtet hatten (sie haben es sich sogar mit einer Lupe angesehen) und nicht´s gefunden hatten, brachten sie mich doch tatsächlich zur Tierärztin. 
"Da ist bestimmt ein Fremdkörper drin" sagte sie und fiel erst mit einer Schnurrmaschine, um mir noch mehr Fell von meinem heiligen Grabefuß zu rasieren, und dann auch noch mit einem Messer über mich her. Frauchen meint zwar das ich vorher eine örtliche Betäubung bekommen habe und das das Messer nur eine kleine Klinge war, aber da hat sie bestimmt nicht richtig aufgepasst.
Jetzt seht euch mal den Verband an. Jetzt glaubt ihr mir bestimmt das die Tierärztin ein großes Messer hatte. Zwei Spritzen hat sie mir auch noch unter´s Fell gejubelt ... Frechheit. 
Nun schleiche und stolpere ich genau wie das Frauchen durch die Gegend. 
So kann Hund doch nicht laufen und erst recht nicht buddeln.
Das sieht doch echt gruselig aus. 
Gestern wollte mich die Tierärztin uuuunbedingt noch einmal sehen. Ich habe ja gedacht das ich den ollen Verband los werde, aber nicht´s da. Jetzt habe ich einen Verband in modischen, herbstlichen Gelb Tönen und in den Käse mogeln mir die Zweibeiner Tabletten rein. 
Die denken ja ich merke das nicht, aber manchmal kann ich die Tablette in der Schnute aussortieren. So was gehört doch da nun wirklich nicht rein.
Am gruseligsten ist jetzt aber, das ich einen Gefrierbeutel über den Verband gestülpt kriege, ehe wir raus gehen.
Über die nasse Wiese darf ich trotzdem nicht flitzen. Das ist doch echt peinlich. Hoffentlich ist diese Gruselzeit bald vorbei. Nun kuschle ich mich mit Frauchen auf´s Sofa, ruhe mein Pfötchen aus und sende euch 
gruselige Grüße.
Eure Lotte


Dienstag, 28. Oktober 2014

Im Schneckentempo

Seit dem Wochenende geht bei uns alles im Schneckentempo. Schuld daran ist eine Hexe. Sie muss nach dem Frauchen irgendwie geschossen haben. Blöderweise hat die Hexe das Frauchen voll in den Rücken getroffen. 
Ganz hinterlistig muss sie Frauchen beobachtet haben und ausgerechnet als Frauchen die Treppe abkehrte hat sie geschossen. Dabei passen wir immer soooo auf unser Frauchen auf und lassen sie nicht aus den Augen.
Wir haben hier schon alles abgesucht und in jede Ecke und jeden Winkel geschaut. Keine Ahnung wo die olle Hexe steckt. Vielleicht ist sie ja schon auf ihrem Besen weiter geflogen. Also wenn ihr in den nächsten Tagen eine Hexe seht, dann könnt ihr die ruhig mal in den Allerwertesten kneifen.
Wir müssen jetzt bei unseren Spaziergängen schöööön laaaangsam machen. Da haben wir auf einmal viel Zeit zum Gras kauen und zum schnuppern und Frauchen fotografiert passender Weise Schnecken. Aber nur die Schnecken, die auf einem Baum in Frauchens Augenhöhe gekrochen sind, denn bücken kann sie sich überhaupt nicht.
Pilze haben wir auch gefunden. Da stört es auch nicht wenn SIE sich mit Pilzen nicht auskennt, die hätte Sie sowieso nicht pflücken können. Aber wir haben sie dem Frauchen wenigstens mal gezeigt und sie hat ein Foto von oben gemacht.
Nun versuchen wir das Frauchen auf dem Sofa gesund zu kuscheln. Vielleicht hilft ja viel Kuschelwärme - und die Stinkesalbe. Also machen wir schöööön laaaangsam weiter.
So, wie diese Schnecke. Herrchen ist ja zum Glück auch da und der hilft uns wie er nur kann. 
Wir wünschen euch eine schöne Woche. 
Passt gut auf eure Zweibeiner auf.
Eure Emma und Lotte



Samstag, 25. Oktober 2014

Herbst im Garten

Endlich hat es aufgehört zu regnen. Im Gärtchen ist nun wirklich der Herbst eingezogen. Jetzt wurde es aber auch höchste Zeit für unsere kleine Ernteecke. Allerdings musste Lotte unsere Zweibeiner erst daran erinnern.
Naja, sie sind ja nicht mehr die jüngsten. Da kann man schon mal was vergessen ;-). Aber dann waren sie ganz schnell draußen und haben uns geholfen. 
Fleißig haben wir alles zusammen getragen, was wir bei unseren Spaziergängen gefunden hatten oder in unserem Gärtchen geerntet hatten.
Da staunt ihr, was? Ich habe nicht alle Maiskolben aufgefuttert. Nein, einige habe ich für die Ernteecke aufgehoben.
Jajaaaa, ich bring ihn doch schon. Lotte hat mit Herrchen alles schön hergerichtet. Die Kartoffeln haben sie auf eine uralte Waage gepackt.
Herrchen, das haben wir aber schön gemacht.
Seht ihr den Kürbis? Das Frauchen ist ganz stolz auf den ersten Kürbis, der bei uns gewachsen ist.
Waaarte, ich habe noch eine Kartoffel gefunden.
So, aber jetzt haben wir alles zusammen. 
Der Kürbis, die letzte Riesenzucchini, Kartoffeln und Maiskolben.
Ein bisschen Deko noch an die Rückwand .... fertisch.
Tadaaaaa, unsere Ernteecke.

Weil auch eine kleine Keramikkatze bei den Maiskolben stand, war auch Rambo mit unsere Ernteecke zufrieden. Sie hatte ja unsere Arbeiten genauestens überwacht.
Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.
Eure Emma, Lotte und Rambo


Mittwoch, 22. Oktober 2014

Erntedankfest

Ehrlich geschrieben haben uns nach der Extrembuddelei auf dem Maisfeld doch ein bisschen die Pfötchen weh getan ... aber nur ein bisschen. Am nächsten Tag sind wir dann "nur" durch die Gegend geflitzt.
Dabei hat uns doch fast ein Reh über den Haufen gerannt. Wir haben uns sehr erschrocken. Das Reh ist in Richtung Straße gerannt. Frauchen hatte schon die Luft angehalten. Zum Glück kam nur ein Radfahrer. Aber der hat auch nicht schlecht geguckt. Als das Reh an ihm vorbei war, drehte es auf einmal um und kam zurück ... direkt auf uns zu. Volle Kanne ist es wieder an uns vorbei gerannt. Wir haben echt gestaunt wie schnell Rehe sausen können. 
Wusch ... ist es ein paar Meter an uns vorbei geprescht, um dann in einem Gebüsch zu verschwinden. Bilder gibt es davon leider keine. Frauchen und Herrchen waren genau so baff wie wir.
Nach dieser Aufregung sind wir dann nach Hause gegangen. Davon mussten wir uns erst mal erholen.
Frauchen und Herrchen sind noch mal weg gefahren. Zu einem Erntedankfest. Davon haben sie Bilder mitgebracht.
Zu einem Erntedankfest gehört natürlich auch eine Erntekrone ...
 und schöne Erntedeko.
Alte Traktoren ...
viele Imbissstände und einige Stände mit Obst und Gemüse.
Aber die heimlichen Stars waren die
Kakadu´s.
In einem Festzelt zeigten sie ihre Kunststücke.
Na ein Glück das ich, die Emma, da nicht mit war. Dieses Federvieh ist doch wirklich überall.
Aber schlau sind diese Kakadu´s. Die können sogar Roller fahren.
Als Frauchen und Herrchen uns die Fotos vom Erntedankfest zeigten, kam uns die Idee das wir doch auch eine Ernteecke einrichten könnten. Mal sehen ob wir das auch hinbekommen. 
Was meint ihr?
Eure Emma und Lotte



Sonntag, 19. Oktober 2014

Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn

Pah, was ist das denn wieder für ein blöder Posttitel????
Erstens - habe ich keine Federn ...
Zweitens - kann ich prima gucken ... und
Drittens - habe ich ganz viele Körner gefunden.
Wo???
Na auf dem abgeernteten Maisfeld.
Also wir haben keine Ahnung was die Bauern für Erntemaschinen haben, aber hier liegen noch jede Menge Maiskolben auf dem Feld. Das ist ein Tummelplatz für alle Mäuse weit und breit. Die sammeln sich hier alle ihren Wintervorrat zusammen.
Häää, war da schon wieder eine Maus? Die flitzen hier einfach kreuz und quer auf dem Acker rum. Also wenn die hier so fleißig sind, müssen wir uns doch unbedingt mal ihre Speisekammern ansehen.
Auf die Pfoten .... fertig .... los!
Buddeln mit vollem Körpereinsatz. Das hier ist allerbester klebriger Ackerboden. Da fliegen die Dreckklumpen extra weit.
So, nun liegt das Frauchen auch schon auf den Knien. Nur um alberne Fotos von mir zu machen.
Beachte lieber die Buddelrichtung, sonst beschwerst du dich hinterher wieder wenn du genau so dreckig bist wie wir.
Weil die Mäuse den Mais so lecker finden, musste ich das Zeugs auch mal probieren. Einen Maiskolben habe mit nach Hause geschleppt ... und ausgewickelt ... und
Nom, nom, nom, das schmeckt echt gut. Solltet ihr auch mal probieren. Mais ist lecker. Jetzt kann ich die Mäuse gut verstehen.
So, nun seht ihr das ich ganz viele Körner gefunden habe und der Posttitel überhaupt nicht stimmt. Ätsch!!!!
Eure Emma und Lotte




Donnerstag, 16. Oktober 2014

Geerntet und gebommelt

Wir haben festgestellt, dass Schnecken ganz kluge Tiere sein müssen. Im Frühjahr hat Frauchen drei Zucchinipflanzen in die Erde gesetzt. Zwei davon haben die Schnecken gefressen. Eine Pflanze haben sie uns gelassen. Wie großzügig, dachte Frauchen. Im Sommer dann wusste die eine Zucchinipflanze nicht so recht was sie machen sollte und stand einfach nur völlig gelangweilt rum. Aber dann, als es nicht mehr so warm war, legte sie los und bescherte uns eine reiche Ernte. Die letzten Zucchini hat Frauchen gestern geerntet.
Dabei gab es doch erst vorige Woche schon zwei große Zucchini.
Nun stellt euch mal vor, die Schnecken hätten uns alle drei Pflanzen gelassen. 
Boah, das wäre ja nicht auszudenken. 
Die Schnecken haben also schon im Frühjahr gewusst, dass wir nicht alle drei Pflanzen brauchen.
Ist doch schlau ... oder? *lach*
Aber nun ist wirklich Herbst im Gärtchen. 
Obwohl ... die Knollenbegonien, die Geranien und die Fuchsien blühen noch wunderschön.
Wisst ihr wann wirklich Herbst ist?????
Wenn Rambo die Blätter auf den Kopf fallen ... hi, hiiiiii.
Zum Herbst gehören natürlich auch Äpfel und Birnen. Obst ist gesund. Leider haben wir in unserem Gärtchen keinen Platz für Obstbäume.
Äpfel und Birnen haben wir trotzdem.
Die Igel-Obstschale ist mit zwei Birnen und einem Apfel gefüllt.
In vielen Farben leuchten sie.
Aber Vorsicht - in einigen ist ein witziger Wurm drin.











Es gibt aber auch wurmlose Früchte.
Das Eulenpaar hat sich einfach auf´s Bild gedrängelt. Sie passen ja auch zur Herbstdeko.
Wir hoffen, euch gefallen die gebommelten Früchte und Eulen.
Habt noch eine schöne Woche.
Eure Emma, Lotte und das Frauchen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...