Montag, 30. Dezember 2013

Das perfekte Silvestermenü

Zum Jahresabschluss schreibt euch heute mal wieder das Lottchen. Die Emma ist durch die vorfristige Knallerei schon etwas verängstigt. Mir macht das ja nichts aus. Mir gefallen sogar die bunten Lichter am Himmel. Da möchte ich dann am liebsten mit Frauchen aus dem Fenster schauen. 
Aber der Emma geht es gar nicht gut durch die Knallerei. Damit sie überhaupt noch mit uns spazieren geht, habe ich der Emma heute ein vorzügliches Silvestermenü versprochen. Ein Drei-Gänge-Menü sollte es werden. Ich hab es ihr ganz leise ins Schlappöhrchen geflüstert. Frauchen muss ja nicht alles wissen.
Als ersten Gang gab es einen leckeren Salat.
Das Gras schmeckte lecker und Emma war eifrig beim zupfen, während ich mich schon mal mit dem Hauptgang beschäftigte.
Als Hauptgang serviere ich natürlich Fleisch. Fleisch muss immer ganz frisch sein, sozusagen fangfrisch. Ich habe keine Mühen gescheut bei der Besorgung der Hauptspeise.
Frauchen guckte schon etwas zerknirscht und drohte mir doch tatsächlich mit der Badewanne. Aber wenn ich etwas besonders gut kann, dann ist das "weghören".
Es hat geklappt und Emma hat sich sogar an der Buddelei beteiligt. Manchmal hat sie zwar gedrängelt: "Lotte hast du das Mäuschen jetzt bald?" Das hat mich richtig angespornt.
Dann war es endlich soweit und ich konnte Emma die Hauptspeise präsentieren. Fangfrisch und superlecker. Jaha, manchmal barfen wir sogar.
Das Mäusebett habe ich dann noch ordentlich auseinander genommen. Frauchen guckte etwas entsetzt, als sie mich nach meinem Einsatz sah. Naja Zweibeiner eben, keine Ahnung was gut schmeckt.
Zum Nachtisch gab es dann noch lecker Mokkabohnen ..... äh Hasenköddel. 
Hey, die kann man doch nicht liegen lassen.
Falls die Emma dann Silvesterabend ihr Abendbrot nicht essen will, hat sie wenigstens schon mal was vernünftiges im Bauch.
Na, hat euch unser Drei-Gänge-Menü gefallen?

Wir möchten uns bei euch für ein tolles Bloggerjahr bedanken. Denn ohne euch und eure lieben Kommentare würde bloggen keinen Spaß machen. 
Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen das ihr uns weiterhin treu bleibt.
Allen Lesern ein gesundes, frohes, glückliches, erfolgreiches, friedliches, spannendes und schönes 
Jahr 2014.
Eure Emma, Lotte und Frauchen


Samstag, 28. Dezember 2013

Unsere Weihnachtsgeschichte

Es war einmal im Jahr 2013. Da lag zu Ostern noch ganz viel Schnee und der Osterhase kam überhaupt nicht vorwärts. Darum tauschte er einfach mit dem Weihnachtsmann den Job. Der Ostermann versteckte für die Hundchens die Eier im Schnee und der Christhase brachte doch tatsächlich Geschenke zu den lieben Hundchens.
Am Weihnachtsmorgen stürmte ein ungeduldiges Lottchen raus in das Gärtchen und staunte.
Warum liegt denn hier die Weihnachtsdecke? Mutig sprang das Lottchen mit einem Satz auf den Tisch.
Aus welcher Richtung kommt denn nun das Christkind geflogen, um die Geschenke zu bringen?
Aber das Frauchen sprach: "Liebes Lottchen, dieses Jahr kommt der Christhase. Für den Weihnachtsmann ist es viel zu warm und es liegt doch gar kein Schnee. Wir wollen erst mal einen schönen Spaziergang machen. Vielleicht finden wir ja eine Spur vom Christhasen."
Da sprang das Lottchen schnell vom Tisch, zog ihren Mantel an und nahm noch schnell die Emma mit. Gemeinsam spazierten sie über die Wiese und durch den Wald. Auf einmal entdeckten sie am Waldrand ein komisches Ding.
Boah, was ist das denn? Ich bin das Weihnachtsei, flüsterte das komische Ding. Es sprang vom Baum und fiel auf den Boden.
Ganz vorsichtig pirschte sich die Emma an das Weihnachtsei heran. Doch auf einmal kullerte das Weihnachtsei davon.
Die Lotte rief entsetzt: "Schnell kommt, das Ei haut ab. Wir müssen es einfangen."
Schnell wie der Wind sausten Emma und Lotte hinter dem Weihnachtsei hinterher. Das Ei kullerte immer den Weg entlang. Ab und zu neckte das Ei Emma und Lotte und versteckte sich im Gras.
Aber Emma und Lotte waren ja clever und fanden das Weihnachtsei schnell wieder.
So ging das lustige Spielchen bis Emma und Lotte wieder zu Hause waren. Dann war das Weihnachtsei auf einmal verschwunden. Traurig gingen Emma und Lotte zur Tür hinein. Da rief sie das Frauchen in das kleine Gärtchen. Gehorsam gingen Emma und Lotte in das Gärtchen und staunten.
Da hatte doch tatsächlich der Christhase den Gabentisch gedeckt. Einen Wintermantel für die Lotte, ein neues Geschirr, welches sogar leuchtet im Dunkeln, für die Emma und jede Menge Kekse und Leckerchen lagen auf dem Tisch.
Selbstverständlich nahmen sich Emma und Lotte zuerst jeder einen Keks. Schließlich waren sie hungrig nach dem langen Spaziergang.
Als sie aufgegessen hatten, nahmen sie alle Geschenke mit in die Stube. Erschöpft und müde setzten sie noch ein letztes mal ihr Weihnachtsmützchen auf und schliefen sofort ein.
Im Traum murmelten dann die zwei: "Danke, lieber Christhase."

Und weil Emma und Lotte ja zwei schlaue Hundchens sind, suchen sie jetzt bei jedem Spaziergang das Weihnachtsei. Aber das erscheint ja erst wieder, wenn beim nächsten Weihnachtsfest wieder kein Schnee liegt. 
So, wie im Jahre 2013 bei
Emma und Lotte

Sonntag, 22. Dezember 2013

Ganz liebe Weihnachtsgrüße

Jetzt wird es aber wirklich langsam spannend. Der Weihnachtsmann kommt bald. Lotte kontrolliert noch einmal den kleinen Weihnachtsbaum neben unserer Hütte.
Wir haben ganz liebe Weihnachtspost erhalten. Boah, da haben wir gestaunt. Das erste Mal haben wir aus dem Bloggerland Weihnachtspost bekommen.
Der erste Brief kam von Chris.
Da waren sogar Leckerchen für uns drin und für Frauchen feiner Tee.
Karten haben wir von James und von Joy bekommen.
Vielen Dank ihr Lieben. 
Ihr habt uns eine Riesenfreude gemacht.
Wir haben alle Karten aufgestellt.
Nicht das ihr denkt ich habe eine Weihnachtskugel geklaut. Nein, das ist doch mein Weihnachtsball. Ich ruhe mich noch ein bisschen aus, denn morgen ist auch schon ein wichtiger Tag. 
Was Salat? Wir müssen kosten.
Morgen schnibbelt Frauchen den Salat. Da sind wir natürlich dabei. Jahaaaa, wir verkosten (fast) alles was da rein kommt. Bei uns gibt es am Heiligabend 5er-Salat. Naja, meistens macht Frauchen da einen 8-Salat draus. Wird sowieso immer zu viel. Rezept? 
Ja wartet, die Zweibeiner brauchen:
5 große Kartoffeln (gekocht)
5           Äpfel
3 - 5      Zwiebeln
5           Gewürzgurken
5           Eier (gekocht)
1 Glas  Seelachs
1 Glas  Miracel Whip
Ist ganz einfach und schmeckt lecker. Kartoffeln, Eier und Äpfel müssen natürlich von uns probiert werden. Ist doch klar. Zu diesem Salat gibt es dann Wiener Würstchen. 
Bestimmt fällt für uns auch eins runter. 
Ist doch Weihnachten.
Wir
wünschen
allen Lesern
ein besinnliches
Weihnachtsfest mit vielen
Leckereien und gemütlichen
Stunden

Eure Emma, Lotte und Frauchen

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Neue Hütte

Heute gibt es mal wieder Draußen-Bilder von uns. Natürlich waren wir zwischen den Haselnussgeschichten auch spazieren. Man muss ja auch mal an die frische Luft und zwischen den Weihnachtseinkäufen und Vorbereitungen tut so ein Spaziergang dem Frauchen auch gut.
Bei unserem Spaziergang haben wir etwas neues entdeckt. Eine Hütte, oder besser ein Hüttchen. Die stand doch noch nie hier. Wir fanden das Hüttchen sehr interessant und mussten es gründlich untersuchen.
Das riecht aber sehr interessant dort. Wer mag hier wohl ein und aus gehen?
Halloooooo, ist jemand zuhause?
Ich wollte ja zum Fenster rein sehen, aber ich war doch zu klein. Dabei habe ich mich gaaanz lang gemacht.
Am besten ich warte hier. Irgendwann muss doch jemand kommen. Vielleicht versteckt sich hier der Weihnachtsmann, oder es liegen schon Weihnachtsgeschenke drin. Ich bleibe jetzt hier.
Das dauert aber lange. Mal um die Ecke gucken ob schon einer kommt.
Ach komm Lotte, da können wir ewig warten. Hier kommt niemand. Wir gehen lieber wieder nach Hause. Mal sehen ob Frauchen wieder Heimlichkeiten zusammen packt. 
Ist bei euch jetzt auch so ein Weihnachtstrara? Ständig wuselt das Frauchen durch die Gegend. Klaro helfen wir ihr dabei. Ihre Taschen packen wir gerne aus und wir sortieren das Geschenkpapier. Das passende Band dazu suchen wir auch aus. Also irgendwann muss SIE ja mal fertig werden.
Wir wünschen euch eine spannende Zeit.
Eure Emma und Lotte




Montag, 16. Dezember 2013

Die grosse Haselnussverlosung

Heute melde ich mich ein letztes Mal mit dem Weihnachtsmützchen, denn heute verlosen wir die drei tollen Preis von wayfair.de
Ich bin schon ein bisschen traurig, weil wir nicht für jeden von euch ein Geschenk haben. Ihr hättet es alle verdient.
Wir haben uns alle Mühe gegeben, damit die Verlosung auch richtig weihnachtlich zugeht. Zu einer Haselnussverlosung gehören natürlich jede Menge Haselnüsse. Also hat Frauchen auf jede Nuss eine Nummer geklebt. Jeder von euch war nun auf einmal eine Haselnuss.
Dann haben wir unsere Hütte geschmückt und einen kleinen Weihnachtsbaum aufgestellt.
Jetzt konnte unser Elch das Ziehungsgerät in die Weihnachtsstube ziehen.
Selbstverständlich haben wir uns von der Ordnungsmäßigkeit des Ziehungsgerätes überzeugt.
Jawohl, alle Nüsse sind drin. Nun kann die Ziehung beginnen.
Eigentlich sollte ich ja an der Kurbel drehen. Aber das war zu schwer. Also habe ich das Eimerchen ..... äh die Ziehungstrommel so lange mit der Pfote gedreht, bis eine Nuss durch das Loch im Deckel purzelte. 
Und die erste Nuss hatte die Nummer 9.
Liebe Anke
du hast die sechs Kaffeetassen gewonnen. 
Herzlichen Glückwunsch.
Nein, ich stecke euch nicht die Zunge raus. Ich habe mich so konzentriert, da rutscht mir immer ein Stückchen die Zunge raus.
Die nächste Nuss trägt die Nummer 2.
Liebe Lilly
wir gratulieren dir zu der Kuscheldecke.
Noch ein letztes Mal drehe ich am Rad .... äh an der Nusstrommel und 
heraus purzelt die Nuss mit der Nummer 17.
dürfen sich über das Tiersofa freuen. 
Wir gratulieren euch.
Nun sind leider alle Haselnüsse vergeben und wir hoffen das alle, die nicht gewonnen haben, nicht traurig sind.
Die nächste Verlosung kommt bestimmt.
Die Gewinner schreiben uns bitte ganz schnell ihre Adresse, damit ihr die Geschenke noch vor Weihnachten bekommt. Unsere E-Mail Adresse steht im Impressum.
Hoffentlich habt ihr alle genauso viel Spaß an der Haselnussverlosung gehabt wie wir.

Bei Nadine Misdalski von wayfair.de möchten wir uns noch einmal ganz herzlich für die schönen Geschenke und die gute Zusammenarbeit bedanken.


Nun wünschen wir euch eine schöne Adventswoche. 
Bleibt schön artig, denn bald kommt der Weihnachtsmann.
Eure Emma und Lotte

Freitag, 13. Dezember 2013

Wir knacken die dritte Haselnuss

Hu huuuuu, das Weihnachtslottchen ist wieder da. Heute knacken wir unsere dritte Haselnuss. Das ist ganz schön aufregend. Meine Güte, mir ist ja schon das Mützchen verrutscht. Ich habe euch heute nämlich ganz viel zu erzählen.
Die letzte Haselnuss habe ich gut versteckt. Die Wichteline hat mir dabei geholfen.
Könnt ihr die Haselnuss sehen. Jawohl, in ihrem Weihnachtsbeutelchen hat die Wichteline die Haselnuss versteckt. Seid ihr schon gespannt was drin ist? Wir werden sie gleich knacken. 

Aber vorher möchten wir uns bei Inge bedanken. Bei ihrem Gewinnspiel haben wir einen wunderschönen Stern gewonnen.
Gestern kam dann der Brief an. Seht mal wie schön der Stern verpackt war. Fast zu schade zum öffnen.
Dieser schöne Filzstern war in der hübschen Verpackung. Auf dem Stern sind glitzernde kleine Kristalle genäht. 
 Dieser Stern passt doch perfekt auf unser Deckchen.
Vielen Dank liebe Inge.
Frauchen hat sich sehr gefreut.

Außerdem gibt es noch einen Grund zu feiern.
Wir dürfen unseren 300. Leser begrüßen.
Herzlich Willkommen Genki
Vielen Dank an alle Leser, die uns hier regelmäßig besuchen, die manchmal rein schauen und natürlich auch an alle anonymen Leser. 
Vielen Dank für all die lieben Kommentare die ihr hier lasst. Wir freuen uns über jeden einzelnen und hoffen das ihr uns weiterhin treu bleibt.

Jetzt knacken wir aber endlich unsere letzte Haselnuss. Wichteline komm bitte her und bring uns die Nuss.
So, jetzt aber .... knaaaack, knaaack, knack.
Puh, das ging aber schwer.
Na das ist ja auch kein Wunder.
Seht mal was in der Nuss drin war.
Quelle: wayfair.de
Eine Tier-Couch. Hey, das ist doch der blanke Luxus. 
Der Bezug ist aus Wildleder, die Unterseite aus Polyester und die Füllung aus Baumwolle. Die Tier-Couch ist bei 30 Grad waschbar. 
Sie ist 92 cm lang, 74 cm breit und ca. 10 cm hoch.

Wer diese tolle Tier-Couch gewinnen möchte, schreibt uns bitte einen Kommentar bis zum Sonntag, den 15.12.2013 bis 23.59 Uhr. Danach werden alle drei Gewinner von uns ausgelost.

Wer noch für die anderen Preise kommentieren möchte, klickt bitte hier und hier.

Wir hoffen das euch dieser Preis auch so gut gefällt wie die anderen zwei Preise und freuen uns auf eure Kommentare.
Habt alle einen wunderschönen dritten Advent.
Eure Emma und Lotte

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...